Suchergebnis

 Der Landkreis Lindau hat sich zum Corona-Hotspot entwickelt.

Corona-Hotspot Lindau: Darum könnte die Inzidenz im Kreis schon bald wieder sinken

Der Landkreis Lindau hat sich in den vergangenen Tagen zum deutschlandweiten Corona-Hotspot entwickelt. Während anderswo die Sieben-Tage-Inzidenzen bereits einstellig ist, liegt der Wert in Lindau seit einigen Tagen über 70. Landrat Elmar Stegmann macht dafür auch den Impfstoffmangel verantwortlich. Mit etwas Glück könnten die Zahlen in Lindau aber schon bald wieder sinken.

Am Wochenende hat es Lindau deutschlandweit in die Schlagzeilen geschafft, mit einer schlechten Nachricht: Am Samstag war Lindau der Landkreis mit den ...

Mit dem Umbau und der Sanierung der Grundschule Heroldstatt ging es los. Ein Loch für eine Fluchttreppe ist auf der Ostseite des

Sanierung und Umbau der Schule startet

An der Grundschule Heroldstatt tut sich was: Das ist vor allem an der Ostseite des Gebäudes sichtbar. Lange war ein Gerüst zu sehen. Jetzt fällt ein mit einer Plane abgedecktes Loch auf. Ein Bagger fährt vor, erste Bauarbeiter sind im Einsatz. Die Startphase für den Umbau und die Sanierung der Heroldstatter Grundschule ist eingeläutet. Die Baustelle wird eingerichtet. Zu Beginn der Sommerferien wollen die Bauarbeiter so richtig loslegen und die Umbau-, Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten anpacken.

Maskenpflicht

Regierung plant Lockerungen bei Maskenpflicht

Baden-Württemberg will die Maskenpflicht angesichts der sinkenden Corona-Infektionszahlen bald vereinfachen. Sofort wird die Pflicht aber nach Angaben der Landesregierung nicht ausgesetzt. Bei der nächsten Überarbeitung der Corona-Verordnung soll es eine neue Systematisierung geben, mit der etwa bei der Maskenpflicht zwischen Innenräumen und Außenbereichen unterschieden wird, wie ein Sprecher der Landesregierung sagte. Zunächst hatte die «Heilbronner Stimme» berichtet.

Das Stadtradeln ist am vergangenen Samstag gestartet. Ein Einstieg ist bis Ende des Aktionszeitraums Anfang Juli möglich.

Die Stadtradler sind wieder unterwegs

Zum dritten Mal ist Isny 2021 beim Stadtradeln dabei. Los ging es am vergangenen Samstag. An 21 Tagen „sammeln“ Teams möglichst viele Kilometer, die die Teilnehmer CO2-frei auf dem Fahrrad zurücklegen. Im Vorjahr brachten es 906 Isnyer in 66 Mannschaften auf knapp 223 000 Gesamtkilometer, wie das Organisationsteam mitteilt.

Das Isnyer Stadtradeln-Organisationsteam aus Hellen Maus, Barbara Rau und Katarina Schrade berichtet, dass sich kurz vor dem Start der Kampagne schon 63 Teams mit 519 Aktiven angemeldet hatten.

Der Kurs „Kommunikation“ hat am politischen Landeswettbewerb teilgenommen. Vorne stehen die Preisträger (von links) Julia Hertko

Fünf Schüler des Graf-Zeppelin-Gymnasiums gewinnen Preise

Fünf Schüler der Arbeitsgemeinschaft Kommunikation des Graf-Zeppelin-Gymnasiums haben Preise für ihren Beitrag beim Landeswettbewerb „komm heraus, mach mit“ gewonnen. Der Wettbewerb fordert junge Menschen dazu auf, sich mit politischen Themen auseinanderzusetzen. Fachlehrer Tilman Bechthold-Hengelhaupt, Schulleiter Axel Ferdinand sowie seine Stellvertreterin Anette Fuchs und Klaus Hoher (FDP), Mitglied des Landtags, überreichten den Ausgezeichneten Urkunden und Präsente des Landes Baden-Württemberg.

 Diese Wiese, wo zurzeit Schafe grasen und Kinder spielen, soll für die Landesgartenschau voraussichtlich zu Parkplätzen gemacht

Dieses Problem gibt es bei der Teilnahme der Waldorfschule an der Landesgartenschau

Die Landesgartenschau 2024 in Wangen wirft schon lange ihre Schatten voraus. Auch die Freie Waldorfschule Wangen bereitet sich auf das Ereignis vor. Welche Rolle der Schulgarten bei der Landesgartenschau spielt und warum es Probleme mit einem Wiesengrundstück gibt.

Der Schulgarten nimmt eine bedeutende Rolle im Schulalltag der 360 Waldorfschüler ein. Das Gartengelände besteht aus einem Kräutergarten mit Gemüse, Blumen und Kräutern; einer Wiese mit Schafen;

Der Lehrerverband ist gegen ein Ende der Maskenpflicht an Schulen.

Corona-Newsblog: Baden-Württemberg plant vereinfachte Maskenpflicht

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 7.000 (498.250 Gesamt - ca. 481.200 Genesene - 10.076 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.076 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 23,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 45.100 (3.715.

Maren Eggert

Maren Eggert mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet

Auf der Berliner Museumsinsel sind die Auszeichnungen der Internationalen Filmfestspiele vergeben worden. Die Preisträger waren bereits im März bekanntgegeben worden, erhielten ihre Statuen wegen der Pandemie aber erst jetzt.

Der Goldene Bär für den besten Film ging an die Satire «Bad Luck Banging or Loony Porn» des rumänischen Regisseurs Radu Jude. Darin bekommt eine Lehrerin Ärger, weil sie einen Sexfilm dreht, der plötzlich öffentlich wird.

 Noch einmal Mathe vor der Prüfung: an der Rupert-Mayer-Schule hat ein Mathelehrer den Schülern der Werkrealschule am Mittwoch e

Sorgen um den Abschluss: Zuhause lernen hat nicht jedem Schüler geholfen

Die erste Woche der Abschlussprüfungen liegt hinter den Haupt-, Werk- und Realschülern in Baden-Württemberg. Während manche Schüler mit dem Unterricht zuhause gut zurecht gekommen seien, fürchten einige Schulleiter in der Region, dass die Leistungen von anderen Schülern nachgelassen habe. Wir haben uns erkundigt, wie die ersten schriftlichen Prüfungen an den Haupt- und Werkrealschulen abgelaufen sind, der Bericht zu den Realschulen folgt nächste Woche.

Mit diesem Modell haben Alexander und Milad die Jury überzeugt. Nun geht es in die nächste Runde.

GMS-Schüler räumen bei Wettbewerb der Ingenieurkammern ab

Junge Ingenieurtalente von morgen entdecken – das ist das Ziel des Schülerwettbewerbs „Junior.ING“ , den die Ingenieurkammer Baden-Württemberg jährlich ausschreibt. Dieses Mal lautete die Aufgabe, Miniatur-Stadiondächer zu entwerfen. Alexander Laubheimer und Milad Mohmand von der Gemeinschaftsschule (GMS) Ochsenhausen-Reinstetten haben das gemacht – und waren mit ihrem Modell so erfolgreich, dass sie den ersten Platz in ihrer Alterskategorie auf Landesebene holten und nun weiter in den Bundeswettbewerb ziehen.