Suchergebnis

Klaus Remensperger (Dritter von links), Vorstandsmitglied der Volksbank Bad Saulgau, und Landrätin Stefanie Bürkle (Zweite von r

Künstlerisches Schaffen wirkt über Kreisgrenzen hinaus

Das Kulturforum und die Volks- und Raiffeisenbanken im Landkreis Sigmaringen haben am Dienstagabend im Gammertinger Ortsteil Mariaberg ihren gemeinsamen Kulturpreis verliehen. Ausgezeichnet wurden der Mariaberger Künstler Roland Kappel und die Blaskapelle Lautenbach. Während Kappels meist dreidimensionale Werke in der Mehrzweckhalle aufgestellt waren, sorgte der zweite Preisträger für Musik.

Landrätin Stefanie Bürkle stellte bei ihrer Begrüßung den Kreiskulturpreis vor.

 Landrätin Stefanie Bürkle will den Blick nicht nur nach hinten, sondern auch nach vorne richten.

Programm für das „Erinnern“ ist in Arbeit

Das Kreiskulturforum hat unter der Leitung von Landrätin Stefanie Bürkle in seiner Jahresversammlung im Café der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach auf die vielen Veranstaltungen zurückgeblickt, die zu den Kulturschwerpunkten „Demokratie und Republik“ sowie „Handwerk und Industrie“ stattgefunden haben. Die Resonanz war jeweils groß. Einige Veranstaltungen werden im Rahmen des Schwerpunkts „Handwerk und Industrie“ noch bis ins Frühjahr 2020 fortgesetzt.

 Den Dritten Platz im Fußball-Landesfinale der Special Olympics haben erreicht   (von links): vordere Reihe sitzend: Jochen Maig

Kicker der Biberacher Werkstatt auf Platz 3

Die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Biberach hat am Landesfinale der Special Olympics in Stuttgart teilgenommen. Zuvor hatte sich die Fußall-Mannschaft in Kressbronn im Nachrückverfahren für das Landesfinale qualifiziert.

Am Vormittag machten sich die Jungs und das Mädel auf in Richtung Stuttgart. Nach der Begrüßung wurde das Turnier offiziell durch das Entzünden des Olympischen Feuers gestartet. Parallel dazu lief die Hymne der Special Olympics.

Jenische sind eine unbekannte Minderheit. Ihr widmet das Freilandmuseum Wackershofen am Sonntag, 189. August, einen Kultur- und

Neues Wörterbuch für jenische Begriffe veröffentlich

Gang nâ, wao dr Bardl da Moscht holt. Was viele für einen urschwäbischen Ratschlag halten, ist in Wirklichkeit jenischen Ursprungs. Dies und vieles andere kann man aus einem jüngst veröffentlichten Buch lernen, das der Herbrechtinger Autor Günter Danzer bei der Stiftung Literaturforschung in Ostwürttemberg im Schwäbisch Gmünder Einhorn-Verlag herausgegeben hat.

Der Untertitel macht klar, worum es geht: „Sammlung und (Be-)Deutung von jenischen (rotwelschen) Wörtern im süddeutschen Sprachraum, in Österreich, der Schweiz und in ...

Mühlheim rüstet sich für den großen Markttag

Der große Markttag hat in Mühlheim Tradition. Immer am zweiten Juni-Sonntag findet der Ulrichsmarkt (Krämermarkt) zusammen mit dem Flohmarkt als großer Markttag in Mühlheim statt. In diesem Jahr fällt der Termin auf Pfingsten. Am Pfingstsonntag, 9. Juni, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ist was los im „Städtle“.

Der Ulrichsmarkt findet in der Hauptstraße, der Flohmarkt in der Kurzen/Hinteren Straße zwischen Stadttor und „Lautenbach" statt.

Die Do X Memorial Big Band spielt im Winzerkeller (von links): Bandleader Hartmut Heinzelmann und Sängerin Dagmar Egger.

Zwischen Funk und Romantik

Lässig, romantisch, vom Rhythmus getrieben – die volle Bandbreite des Bigband-Jazz hat die Do X Memorial Big Band am Freitagabend bei der „31. Immenstaader Jazznight“ mit dem Heimatverein serviert. Drei Stunden Do X Memorial Big Band pur gab es im Winzerkeller zu hören, ohne eine zweite Band im zweiten Teil wie zuletzt – von den langjährigen Freunden der Immenstaader Jazzer kamen dazu zahlreiche positive Rückmeldungen.

Bandleader Hartmut Heinzelmann hatte ein breitgefächertes Programm zusammengestellt.

 Dieser Aufkleber an der Eingangstür setzt einem üblen Maischerz in Bad Saulgau die Krone auf.

Maischerz der übleren Art

Grillsoße an der Hauswand und auf der Sitzbank im Garten, Scherben im Kaninchengehege: Jasmin Hellstern aus Bad Saulgau ist es am 1. Mai nicht nach Feiern zumute gewesen. Stattdessen war die 42-Jährige mehrere Stunden damit beschäftigt, die Spuren eines üblen Maischerzes zu beseitigen. Noch heute ärgert sie sich über die Sachbeschädigungen auf ihrem Grundstück im Wohngebiet Krummer Äcker II. „Die Grenzen wurden ganz klar überschritten.“

Als Jasmin Hellstern am Morgen des 1.

 Die Geehrten beim Musikverein Sontheim im Rahmen des Themenkonzerts (von links): Carolin Rettich, Stephanie Baumeister, Hans-Pe

Musikverein Sontheim ehrt langjährige Musiker

Ehrungen haben beim Jahreskonzert der Musikkapelle Sontheim nicht gefehlt. Besondere Ehrungen erfuhren Jakob Ruopp und Günther Strohm, die seit sage und schreibe 70 Jahren dem Musikverein die Treue halten und sich früher engagiert und mehrere Ämter begleitend in das Vereinsleben eingebracht haben. Der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Duckek würdigte die Leistungen und Verdienste der beiden Ehrenmitglieder. Viel Lob und Anerkennung erfuhren zudem Hans-Peter Scheiffele für 30 Jahre aktives Musizieren und Dieter Seiffert für 50 Jahre aktives ...

 Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Rudolf Kleinknecht, der den Krämermarkt wohl verlassen wird.

Zukunft der Krämermärkte ist ungewiss

Zum großen Nikolausmarkt hat es am Samstag zahlreiche Besucher in die Innenstadt Bad Saulgaus gezogen. Der Abschluss der diesjährigen Krämermarktsaison bedeutet aller Voraussicht nach auch den Abschied von so manchem Händler.

Einer langen Tradition folgend, fand am Samstag vor dem ersten Advent auch in diesem Jahr wieder der beliebte „Klosamarkt“ statt. Vom Marktplatz über die Fußgängerzone bis zur Raiffeisenbank hatten Händler und Vereine schon bei Sonnenaufgang ihre Stände aufgebaut.

„Wilde Hilde“ heißt Christian Hübners Currysoße, die mit pflaumig-fruchtigem Geschmack die Messebesucher überzeugt.

Rezepte der Großeltern sind angesagt

Die Genussmesse „Gusto“ ist am vergangenen Wochenende beim Ravensburger Publikum gut angekommen. Die Stände der fast 100 Aussteller waren dicht umlagert. Überall gab es etwas zu kosten: Von Olivenöl und Pesto, Gewürzen und Essig über Marmeladen und Brotaufstriche, Käse und Wurst bis zu Bier, Wein und Schnaps. Lebensmittel aus der Region waren vertreten ebenso wie aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, Griechenland und Luxemburg.

„Wollen Sie mal probieren?