Suchergebnis

Newsblog zum Corona-Virus: Alle aktuellen Entwicklungen des Tages auf einen Blick

Nach neuen Corona-Fällen in Deutschland beobachten wir auch am Donnerstag die Entwicklungen und richten dabei den Blick speziell auf die Region.

In unserem Newsblog halten wir Sie den Tag über auf dem Laufenden.

Das Wichtigste im Überblick:

Aktuell gibt es vier Corona-infizierte Personen in Baden-Württemberg Bundespressekonferenz mit Spahn und Seehofer gegen 13 Uhr Bisher gibt es keine Informationen, dass die Zahl der Infektionen im Südwesten über Nacht angestiegen ist In eigener Sache: Warum wir in dieser ...

Ortsvorsteher Markus Stirmlinger (links) und Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener schauen sich die Technik des Blitzers genau an.

Achtung Autofahrer! Hier wird ab sofort geblitzt

Sieben Messanlagen sollen im Stadtgebiet Ehingen dafür sorgen, dass sich Autofahrer an die Verkehrsregeln halten. Nun ist eine achte Anlage in Rißtissen hinzugekommen. Seit Mittwoch wird mal in Fahrtrichtung Laupheim, mal in die Gegenrichtung oder sogar in beide Richtungen geblitzt. Doch der Blitzer wird an dieser Stelle nur ein paar Jahre stehen.

Lange stand die Messstelle auf der Wunschliste der Anwohner in Rißtissen. Rund 6000 Autos passieren das Ortsschild täglich, mehr als 1000 von ihnen sind dabei bisher zu schnell, haben ...

Wer sich einen Mundschutz anschafft, sollte sich bewusst sein, dass der maximale Schutz auf eine bestimmte Stundenzahl begrenzt

Coronavirus beunruhigt auch Laupheimer

Das Coronavirus hat Baden-Württemberg erreicht: In Göppingen wurde der Erreger am Dienstag bei einem 25-Jährigen nachgewiesen. In Europa ist Italien am stärksten betroffen – nach Behördenangaben haben sich dort mehr als 370 Menschen infiziert. Inzwischen machen sich auch viele Laupheimer Sorgen.

Andreas Buck ist Inhaber der Neuen Apotheke und der 7-Schwaben-Apotheke in Laupheim, außerdem ist er im Beirat des Landesapothekerverbands (LAV).

Nabu veranstaltet Nähkurs für Kinder

Zu seiner nächsten Rudi-Rotbein-Veranstaltung lädt der Nabu interessierte Kinder ab zehn Jahren ein für Samstag, 29. Februar. Beginn ist um 13 Uhr im Nabu-Heim in Laupheim, Kleemeisterei 2. Diesmal nähen die Teilnehmer ein Schlampermäppchen aus alten Jeanshosen – diese ist zum Nähkurs mitzubringen, teilen die Veranstalter mit. Wer eine Nähmaschine besitzt, kann auch diese mitbringen. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

Winterwanderung bei Scheidegg

Weil das Allgäu immer noch weitgehend schneefrei ist, muss die geplante Schneeschuhtour der DAV-Senioren zum Edelsberg ausfallen – dies haben die Veranstalter mitgeteilt. Stattdessen findet nun am Dienstag, 3. März, eine Winterwanderung über die aussichtsreichen Höhen zwischen Scheidegg und Möggers statt. Die Rundwanderung dauert etwa vier Stunden, der Höhenunterschied beträgt 200 Meter. Abfahrt ist um 9 Uhr beim Olympia-Stadion Laupheim.

 Haben den ersten Platz gemacht: der Tischtennisnachwuchs von der Friedrich-Adler-Realschule.

Realschüler fegen Konkurrenz von der Platte

Den 1. Platz im Tischtennis haben die Schüler der Laupheimer Friedrich-Adler-Realschule in der Wertung WK III LW (Landeswettbewerb) im Regierungspräsidiumsfinale in Riedlingen erreicht. „WK III“ bezeichnet die Jahrgänge 2005 bis 2008. Das Turnier hat am 11. Februar stattgefunden.

Zuvor hatten die Laupheimer Jungs im vorausgegangenen Schulamtsfinale bereits den 1. Platz errungen. Im alles entscheidenden Spiel gegen die Realschule Überlingen setzten sie sich mit 5:4 (16 zu 16 Sätze) durch.

Die Platzierten im Herren D Wettbewerb des 45. Zweier-Turniers. Darunter die Zweiten vom TSV Laichingen Karlheinz Lehner und Meh

Heiße Kämpfe um den kleinen weißen Ball

Glaubt man den Worten der Verantwortlichen der Tischtennisabteilung des TSV Laichingen, kann man die 45. Auflage des Turniers für Zweier-Mannschaften als rundum gelungen bezeichnen. Am vergangenen Wochenende tummelten sich in der Jahnhalle an beiden Tagen insgesamt 101 Teams, die sich in fairen Spielen auf den 17 Tischen um die Pokale, Urkunden und Sachpreise gegenüber standen.

Im Vergleich zu den beiden vorausgehenden Jahren steigerte sich die Teilnehmerzahl somit um fünf Teams.

 Ein gelungener Abschluss: Die Junggesellen zusammen mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fabian Bacher (v.l.), mit

30 Junggesellen stehen unter Strom

Bei der Lossprechungsfeier der Elektro-Innung Biberach haben 30 Absolventen als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ihre Gesellenbriefe erhalten. Für herausragende Prüfungsleistungen wurden sechs Preise und fünf Belobigungen übergeben.

„Nichts geht mehr ohne Strom, Innovationszyklen werden immer schneller, Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde“, zeigte sich Anton Buck als Vertreter der Volksbank Ulm-Biberach überzeugt von der Bedeutung und Zukunftsfähigkeit des Gewerks.

Die Rucksäcke der Ehrenamtlichen sind gepackt, damit die Notfallseelsorger bei Bedarf Betroffenen beistehen können.

Notfallseelsorge begleitet Betroffene bei 100 Einsätzen

Die Notfallseelsorge im Landkreis Biberach hat im vergangenen Jahr 100 Einsätze gehabt. In den ersten Stunden akuter Notfall- und Krisensituationen wurden dabei unterschiedlichste Menschen und Personengruppen von den Ehrenamtlichen des Dienstes begleitet, heißt es in einer Presseinformation. Das Überbringen der Todesnachricht zusammen mit der Polizei, plötzliche Todesfälle, erfolglose Reanimationen und Selbsttötungen waren dabei die häufigsten Einsatzindikationen.

Die drei erfolgreichen Bogenschützen aus Laupheim freuen sich auf die Deutschen Meisterschaften.

Bogenschützen qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft

Drei Laupheimer Bogenschützen haben sich für die Deutsche Meisterschaft vom 13. bis 15. März in Hof qualifiziert.

Dies ist ein großer Erfolg für Anna Fuchs, Maik Szarszewski und Felipe Thanner vom BSC Laupheim. Als Anna Fuchs bei den Württembergischen Meisterschaften in Weil im Schönbuch mit einem sehr guten Ergebnis von 542 Ringen Vizemeisterin wurde, hatte sie die Qualifikation mit 14 Ringen übertroffen und darf damit zum ersten Mal bei der Deutschen Meisterschaft teilnehmen.