Suchergebnis

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Biberach ist nach Angaben des Landesgesundheitsamts auf 121,7 (Vortag: 124,2) gesunken. Das Kreisgesundheitsamt registrierte von Freitag, 15 Uhr, bis Montag, 15 Uhr, 71 Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Biberach 8324 Personen (Stand 17. Mai, 15 Uhr) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Davon gelten 7614 Personen (Freitag: 7542) wieder als genesen. 166 Personen sind an und mit dem Coronavirus im Landkreis Biberach verstorben.

 Paul Brünz wechselt vom FV Olympia Laupheim zum TSV Berg.

Berger Kontinuität

Der TSV Berg hat beim endgültigen Abbruch der Fußballsaison 2020/2021 zu denjenigen Mannschaften gehört, die diesen drastischen Schritt sehr bedauerten. Das lag einerseits daran, dass der TSV als Tabellenvierter recht aussichtsreich in der Verbandsligatabelle platziert war. Andererseits hat der fußballverrückte Trainer Oliver Ofentausek einen Haufen fußballverrückter Spieler um sich geschart. Dementsprechend kann es Ofentausek mit seiner Mannschaft auch kaum erwarten, bis sie wieder auf den Platz können, um sich auf die Saison 2021/2022 ...

Zigarettenkippen liegen auf der Straße an einem Kanaldeckel.

Stadträtin hat diesen Vorschlag, wie Laupheim kippenfrei werden könnte

Weniger Kippenstummel auf den Straßen? Um Raucher zu motivieren, ihre Zigaretten nicht auf den Boden, sondern in den Aschenbecher zu werfen, bringt Stadträtin Iris Godel-Ruepp (fraktionslos) den Einsatz von Abstimm-Aschenbechern ins Spiel. In Städten wie Heidenheim oder Stuttgart kommen die schon zum Einsatz. Was es damit auf sich hat? Simon Schwörer hat nachgefragt:

SZ: Frau Godel-Ruepp, Sie wünschen sich eine Lösung, um Zigarettenstummel von den Straßen zu bekommen.

Das wichtigste Utensil der Amtsdiener war die Kilo schwere Ausschellglocke, die jetzt im Archiv des Historischen Vereins Gesamtg

Mit Ausschellglocke und lauter Stimme brachte der Amtsdiener einst Neuigkeiten unters Volk

In Zeiten des Internets ist es kaum mehr vorstellbar. Nachrichten und Neuigkeiten mit lokalem Bezug brachte bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts der Amtsdiener im Dienst der Gemeinde unter die Leute – so war es in Burgrieden und anderen Dörfern. Bis 1955 versah Bernhard Kiechle diese Aufgabe. Zu seinem Nachfolger wurde Wilhelm Hunger bestellt, der bis zur Herausgabe eines Gemeindemitteilungsblatts im Juni 1959 regelmäßig und auch danach noch eine Zeit lang mit kräftiger Stimme und mit einer Kilo schweren gusseisernen Ausschellglocke ...

Aufhebung der Impfpriorisierung: Womit Hausärzte ab Montag rechnen

Die Impfkampagne in Baden-Württemberg schreitet voran: Ab Montag dürfen alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Land ohne Berücksichtigung der staatlich vorgegebenen Priorisierung impfen. Möglich macht das ein gemeinsamer Beschluss des Sozialministeriums und der Kassenärztlichen Vereinigung. Die neue Regelung gilt für alle der bislang in Deutschland zugelassenen Impfstoffe von Biontech, Moderna und Astrazeneca. Die Ärzte im Landkreis Biberach befürchten nun, dass es am Montag einen riesigen telefonischen Ansturm auf Impftermine geben ...

Die Verkehrspolizei Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mann von Traktor überrollt

Mit schweren Verletzungen ist ein 29-Jähriger nach einem Unfall am Freitag in Alleshausen in ein Krankenhaus gekommen. Gegen 13.30 Uhr wollte der Mann auf seinem Hof Holz abladen, das sich auf dem Anhänger seines Traktors befand. Um die Ladefläche des Anhänger kippen zu können, musste der 29-Jährige den Motor starten. Dabei stand er neben seinem Traktor. Als er die Zündung startete, setzte sich der Harvester in Bewegung und überrollte ihn. Der 29-Jährigetrug dabei schwere Verletzungen davon.

 Thomas Lemke, hier noch zu seiner Zeit als Olympia-Trainer, möchte mit dem SV Reinstetten oben mitspielen.

Thomas Lemke kommt für Samir Ibisevic

Der Fußball-Bezirksligist SV Reinstetten geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Der 46-jährige Thomas Lemke tritt die Nachfolge von Samir Ibisevic an, der die Mannschaft in der abgebrochenen Saison 20/21 nach neun Spieltagen mit nur einer Niederlage an die Tabellenspitze geführt hatte. Über die genauen Gründe der Trennung von Ibisevic wurde nach Vereinsangaben Stillschweigen vereinbart.

„Warum wir uns von Samir Ibisevic getrennt haben, bleibt intern“, erklärt Reinstettens Sportlicher Leiter Patrick Kunz.

 Die vielen Krähennester hoch in den Bäumen des Waldseer Döchtbühlwaldes sind von der Schwäbischen Bauernschule aus gut zu sehen

Anwohner sind genervt: Krähen schreien und koten alles voll

Auch Bad Waldsee hat inzwischen ein „Krähenproblem“, das betroffene Anlieger gerne gelöst hätten. Sie sind genervt vom lauten Gekrächze und vom Kot der schwarzen Vögel, die sich seit Anfang Dezember 2020 in immer größerer Anzahl auf den Bäumen der Innenstadt sowie im Schlosspark, Döchtbühl- und Aschenwald versammeln. Zuletzt hat die Stadt 60 Nester gezählt.

Bei einem Bürgertermin mit Vertretern des Landratsamtes und der Stadtverwaltung ist nach Angaben der Rathaus-Presserstelle klar geworden, „dass die Verschmutzungen und die ...

Gerade noch trockenen Fußes über den Steg: Wiederholt ist der Pegel des Schlaibachs in Untersulmetingen bedrohlich angestiegen u

Hochwasserschutz: Noch keine Einigung zwischen Stadt und Grundstücksbesitzern in Untersulmetingen

„Schwierigkeiten“, „Unwägbarkeiten“, „zeitliche Verzögerungen“: Mit all dem kämpft die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen, die vor Hochwasser schützen sollen. An den Zielen werde festgehalten, „auch wenn die Fortschritte klein bleiben“, heißt es in einem diese Woche im Bau- und Umweltausschuss vorgestellten Sachstandsbericht. Wegen des hohen finanziellen Aufwands sei das Ganze aber nur mit Zuschüssen zu stemmen.

Horst Braun (r.) verabschiedete sich beim Online-Bezirkstag als Vorsitzender, auch seine Stellvertreterin Edith Grab (l.) stellt

Wechsel an der Spitze des Fußballbezirks Donau

Sigmar Störk ist neuer Vorsitzender des Fußballbezirks Donau. Der 43-Jährige aus Hohentengen wurde beim Online-Bezirkstag zum Nachfolger von Horst Braun (Justingen) gewählt, der nicht mehr kandidiert hatte. Brauns Stellvertreterin und Ehrenamtsbeauftragte des Bezirks, Edith Grab, schied ebenfalls aus dem Vorstand aus, genauso wie Reinhold Rundel (Freizeit- und Breitensport sowie Öffentlichkeitsarbeit) und Hubert Wetzel (DFBnet-Berater). Neu in den Vorstand rückten Michael Mann und Jennifer Micheli.