Suchergebnis

 Der SV Horgenzell um Carina Steidele (re.) und Yvonne Jehle hat in der Volleyball-Landesliga in Laupheim gewonnen.

SV Horgenzell erobert die Tabellenführung

Die Volleyballerinnen des SV Horgenzell liegen in der Landesliga an der Tabellenspitze. Beim TSV Laupheim gewann der SVH mit 3:1 (25:15, 25:22, 23:25, 25:17). Die ersten beiden Partien der Saison hatte Horgenzell jeweils mit 3:2 gewonnen, nun gab es den ersten Drei-Punkte-Sieg.

Zwar hatte der SVH Startschwierigkeiten in Laupheim. Aber mit guten Annahmen, präzisem Zuspiel und druckvollen Angriffen wurde der erste Satz ungefährdet mit 25:15 gewonnen.

Heike und Hans-Peter Baisl haben für ihr Urlaubsfoto von der Ostsee ihren Hund „Tami“ als Fotomotiv gewählt. Vor Wind und Regenw

Das sind die Gewinner des SZ-Urlaubsfoto-Wettbewerbs in Laupheim

Die Gewinner des SZ-Urlaubsfoto-Wettbewerbs 2021 stehen fest. Die Jury aus „Schwäbischer Zeitung“, Laupheimer Fotokreis und Bottenschein-Reisen hat aus einer Vielzahl an Zusendungen von Leserinnen und Lesern drei Siegermotive ausgewählt.

„Urlaub macht die schönsten Erinnerungen. Darum teilt man die Fotos davon auch so gern mit anderen“, sagte Christoph Buck von Bottenschein-Reisen, der den Gewinnern jetzt ihre Preise überreichte. „Es ist toll, dass so viele mit Feuereifer dabei waren.

Eigentlich ist für das „Zentrum für Älterenmedizin“ ein Neubau im geplanten Gesundheitszentrum Laupheim vorgesehen, doch der ist

Geplantes Ärztehaus auf dem Klinikgelände droht das Aus

Die Realisierung eines Gesundheitszentrums am Bronner Berg mit Geriatrischer Reha und Innerer Medizin, Pflegeheim und Ärztehaus kommt weiter nur mühsam oder gar nicht voran. Neue Schwierigkeiten sind aufgetaucht. Das geht aus dem Vorbericht der Kreisverwaltung für die Sitzung des Biberacher Kreistags am 29. Oktober in Burgrieden hervor.

Das „Zentrum für Älterenmedizin“ mit den Fachbereichen Geriatrische Reha und Innere hat zwar zum 1. Oktober den Betrieb im Bestandsgebäude des Laupheimer Krankenhauses aufgenommen, allerdings ...

Beim „Voltitag“ in Schwendi ging es äußerst sportlich zu.

Warum der „Voltitag“ beim RFV Schwendi dieses Jahr besonders spannend war

Auf der Reitanlage des RFV Schwendi ist viel los gewesen, denn ein „Voltitag“ und die Kreismeisterschaften der Voltigierer standen an. Letztere waren in diesem Jahr besonders spannend, da es nur diese eine Wertungsprüfung gab.

Schön zu sehen war der Teamgeist, der in diesem Sport herrscht: Ob beim Haare flechten, dem Aufwärmprogramm oder beim Umsorgen der Pferde, alles wurde gemeinsam gemacht und dabei die Kleineren von den Größeren unterstützt.

Tim Hafner erzielte acht Tore für den HRW Laupheim gegen den TSV Alfdorf/Lorch.

HRW bleibt im Tabellenkeller stecken

Der HRW Laupheim hat das wichtige Heimspiel um den Klassenerhalt in der Handball-Württembergliga gegen den TSV Alfdorf/Lorch mit 25:31 (13:14) verloren. Damit bleiben die Rot-Weißen im Tabellenkeller stecken. „Das ist heute eine ganz bittere Pille für uns“, ärgerte sich der Laupheimer Trainer Roland Kroll über die am Ende recht deutliche Niederlage.

Dabei kamen die Laupheimer recht gut ins Spiel. Nach einer Abtastphase übernahmen die Hausherren die Initiative und erarbeiteten sich bis zur 20.

 Dominik Felger (li.) brachte Warthausen/Birkenhard gegen Reinstetten kurz vor der Pause mit 2:0 in Front.

SV Steinhausen siegt 6:4 in Mittelbuch

Die Stürmer der Fußball-Bezirksliga Riß hatten am 12. Spieltag Hochkonjunktur. Beim Derbysieg des SV Steinhausen in Mittelbuch fielen zehn Tore, im Illertalderby gab es sechs Treffer, allerdings alle für den heimischen TSV. Der SV Ringschnait beendete seine Negativserie mit einem 4:0-Heimsieg gegen den SV Baltringen. Der SV Sulmetingen untermauerte Platz zwei mit einem 3:0 gegen den VfB Gutenzell.

SGM Warthausen/Birkenhard – SV Reinstetten 3:1 (2:0).

 Die SGM Tannheim/Aitrach bleibt am ebenfalls siegreichen Tabellenführer Türkspor Biberach dran.

SGM Tannheim/Aitrach bleibt am ebenfalls siegreichen Türkspor Biberach dran

Die SGM Tannheim/Aitrach bleibt auch am elften Spieltag der Kreisliga B II ungeschlagen und ist damit dem Tabellenführer Türkspor Biberach dicht auf den Fersen.

SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II – SGM Rot/Haslach II 3:0 (3:0). Die Gastgeber kamen gut in die Partie, zeigten Engagement und nutzten ihre Chancen effektiv aus. Die stärkere zweite Halbzeit der Gäste brachte keine Wende mehr im Spiel. Tore: 1:0 Robin van der Mei (24.), 2:0, 3:0 Manuel Schad (38.

 Bei der zweiten Müllsammelaktion im Landkreis Biberach gab es auch viele kleine fleißige Helfer.

So halten Bürger ihren Landkreis sauber

Bei der zweiten Müllsammelaktion im Landkreis Biberach hat das herrliche Wetter wieder zahlreiche Menschen in die Natur und auf die Straßen gelockt, um dem Aufruf von Christina Schmid aus Ringschnait und Anita Parusel aus Ochsenhausen zu folgen.

Die beiden Frauen hatten die Bürgerinnen und Bürger kürzlich zum zweiten Mal gemeinsam mit vielen Gemeinden und Städten aufgerufen, loszuziehen und wilden Müll einzusammeln. Bei dieser Gemeinschaftsaktion im Landkreis soll ein Zeichen gegen die Vermüllung in unserer Umwelt gesetzt werden.

 Roland Mayer vergab im ersten Durchgang eine der guten Möglichkeiten zur Mietinger Führung.

SV Mietingen kassiert dritte Niederlage in Folge

Ohne Punkt und mit einer 0:2 (0:0)-Niederlage ist der SV Mietingen vom Gastspiel beim TSV Nusplingen zurückgekehrt. Nach einer guten ersten Halbzeit schaffte es Mietingen nicht, die beiden Treffer des Gegners zu verhindern und kassierte so die dritte Niederlage in Folge.

„Am Ende war die Niederlage auch verdient, weil wir aus unseren Möglichkeiten vor der Pause nichts gemacht und nach dem 0:1 zu wenig Gegenwehr gezeigt haben“, fasste Mietingens Trainer Rafael Mayer die 90 Minuten in Nusplingen zusammen.

 Erwin Graf (1. Reihe links) und Walter Hefner (1. Reihe rechts) von der Kreissparkasse Biberach mit den Sportabzeichen-Jubilare

Sportkreis ehrt Sportabzeichen-Jubilare

Eine besondere Auszeichnung hat Hermann Gantner, Vizepräsident des Sportkreises Biberach, für den TSV Laupheim entgegennehmen dürfen. Von der Finanzgruppe deutscher Sparkassen und Giroverband wurde ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro für Inklusion beim Sportabzeichen ausgeschüttet. Anette Scheffold, Übungsleiterin beim TSV Laupheim in der Behindertengruppe, konnte 34 Personen mit dem Deutschen Sportabzeichen auszeichnen.

Walter Hefner von der Kreissparkasse Biberach konnte in der Schalterhalle der Kreissparkasse in Laupheim 20 ...