Suchergebnis

Die Mitglieder des Vereins „Kreative 88“ freuen sich über die neue Ausstellungsfläche in der Bopfinger Stadtmitte.

„Kreative 88“ haben die Zwangspause genutzt

Der Bopfinger Kulturverein „Kreative 88“ hat die Corona-bedingte Zwangspause für einige Neuerungen genutzt. Die Homepage wurde überarbeitet und es gibt eine neue Ausstellungsfläche.

„Wir sind gerade richtig zufrieden“, sagt der Vorsitzende der „Kreative 88“, Werner Kowarsch. Zwar liege hinter dem Verein eine Zeit ohne öffentlichen Ausstellungen und ohne Kunstaktionen. Gleichwohl habe der Verein den Lockdown für eine „Frischzellenkur“ seiner eigenen Homepage genutzt.

 Sie alle haben ihre Abitur erfolgreich abgeschlossen.

RNG-Abiturienten erzielen respektables Ergebnis

„Unter schwierigsten Bedingungen haben Sie ein Top-Resultat erreicht“, freute sich RNG-Schulleiter Michael Roth bei der Verabschiedung der diesjährigen Abiturienten. Alle zur mündlichen Abiturprüfung Angetretenen haben bestanden. Trotz G8 und trotz Corona schafften 78 Abiturientinnen und Abiturienten mit 2,09 eine hervorragende Gesamtleistung. Diese ist deutlich besser als der Landesdurchschnitt. Für vier Absolvent*innen wurde mit der 1,0 ein Traum wahr: Julius und Kilan Enderwitz, Alina Gosch und Philipp Eiser schlossen mit der besten aller ...

 Lara Krämer in ihrem bunten Märchenzelt.

Märchenabend mit Lara am 23. Juli im Bopfinger Stadtgarten

Am Freitag, 23. Juli, steht der Kultursommer im Stadtgarten ganz im Zeichen der Märchen. Lara Krämer aus Kerkingen kam durch ihre Professorin dazu, sich intensiv für Märchen zu interessieren. Mit 17 Jahren hielt Krämer ihre erste Vorlesung zu diesem Thema. Vier Jahre lang hat sie intensiv Märchen-Forschung betrieben und Märchen gesammelt. „Märchen sind der Saft der Fantasie“, beschreibt sie ihre Leidenschaft. Wichtig sei dabei die mitreisende Erzählkunst, denn dadurch erwachten die Märchen und ihre Symbolkraft erst zum Leben, seien es ...

Lara Krämer empfängt die Gäste in ihrem Märchenzelt mitten im Stadtgarten, ausgestattet mit weichen Kissen.

Märchenabend mit Lara am 23. Juli im Stadtgarten

Am Freitag, 23. Juli, steht der Kultursommer im Stadtgarten ganz im Zeichen der Märchen. Auf die Vielfalt von Märchen aufmerksam zu machen, sie an Gross und Klein weiterzugeben und dieses Kulturgut lebendig zu erhalten ist wichtig.

Die Aufgabe nimmt sich Lara Krämer aus Kerkingen sehr zu Herzen. Durch ihre Professorin kam sie dazu, sich intensiv für Märchen zu interessieren. Mit 17 Jahren hielt Krämer ihre erste Vorlesung zu diesem Thema.

Laith Al-Deen kommt am 22. August nach Bopfingen.

Laith Al-Deen, Comedy und Poesie – so wird der Kultursommer in Bopfingen

Zwar mussten SWR1 Pop & Poesie in Concert sowie der Auftritt des Sängers Nico Santos auf kommendes Jahr verschoben werden, doch Bopfingen möchte Kulturinteressierten dennoch ein abwechslungsreiches Sommerprogramm bieten – eben nur in einem etwas kleineren Rahmen.

Vor allem die Kulturbeauftragte Victoria Schrödersecker hat sich ins Zeug gelegt und gemeinsam mit Bürgermeister Gunter Bühler einen Veranstaltungsmix geschaffen, bei dem möglichst für jeden Geschmack etwas dabei sein soll.

Die Künstlerin Monika Hoffer erläutert zwei begeisterten Besuchern ihr Bild „Entfleucht“.

Bopfinger Heimattage: Die Sehnsucht nach einem gemeinsamen kulturellen Erlebnis

Mit der Vernissage der Künstlergruppe Kreative´88 sind die Bopfinger Heimattage eröffnet worden. Trotz aller Einschränkungen seien die Heimattage ein fester Anker im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Bopfingens, sagte der Bopfinger Bürgermeister Gunter Bühler. Corona sei auch eine Chance zur Reflektion.

„Wie haben wir Menschen das Miteinander bislang gepflegt? Was sehen wir dazu aktuell und wird Corona hier dauerhafte Veränderungen bringen?

Der komplett Vorstand von Kolping und der Obermarchtaler Landjugend.

Kolping-Vorstand bleibt, Landjugend stellt sich neu auf

Die Partnervereine Kolping und Landjugend haben am Samstag in der Obermarchtaler Turn- und Festhalle nacheinander ihre ersten Jahreshauptversammlungen seit eineinhalb Jahren abgehalten. Während beim Kolpingsverein die Vorstandschaft unverändert bleibt, hat die Landjugend zwei Vorstandspositionen neu besetzt. Vorsitzende Vanessa Fuchs kündigte für 2021 ihren Rückzug an.

Seit der Neustrukturierung in den Jahren 1960/1961 durch den damaligen Pfarrer Albrecht Dorfner sind in Obermarchtal die Jungen im Kolping und die Mädchen in der ...

Die Preisträger 2020 mit Abteilungsleiter Jürgen Hartinger (links).

Trotz Corona im Ballkleid

Die frischgebackenen Abiturienten und die Pädagogen am Wirtschaftsgymnasium Biberach freuen sich über einen Schnitt von 2,4. Damit lag der Durchschnitt trotz coronabedingter Maßnahmen nur ein Zehntel unter dem Vorjahreswert.

„Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann“, wie Abteilungsleiter Jürgen Hartinger selbstbewusst betonte. Darüber und über die große Disziplin und das Durchhaltevermögen der Schüler freute sich auch Schulleiter Thomas Ohlhauser.

 Moritz Hartmann (links) mit dem Abiturförderpreis: Michael Stender überreichte die Auszeichnung bei der Abiturfeier am Rupert-N

Fünf Mal die 1,0 am RNG

Das gab es noch nie: Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,0 erreichte der Abiturjahrgang des Rupert-Neß-Gymnasiums (RNG) einen neuen Rekord. Fünfmal gab es sogar die Traumnote 1,0: Jannik Dreher, Moritz Hartmann, Priska Keller, Leonie Kleiner und Matthias Steidele durften sich über das bestmöglioche Ergebnis freuen. „Trotz G8 und trotz Corona: Sie haben der Krise getrotzt. Alle zusammen. Chapeau“, freute sich Schulleiter Michael Roth bei der Abiturfeier der Schule.

 Alle haben bestanden: Das Peutinger-Gymnasium hat seine Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet.

Dreimal Traumnote 1,0 am Ellwanger PG

Alle Abiturienten am Ellwanger Peutinger-Gymnasium haben bestanden. Über die Traumnote 1,0 dürfen sich Laura Bees, Hannah Brosi und Friederike Sieber freuen. Darüber hinaus gab es trotz der schwierigen Monate aufgrund der Corona-Pandemie viele sehr gute Abiturschnitte. 28 Schülerinnen und Schüler sind mit einem Preis und weitere 20 mit einer Belobung ausgezeichnet worden. Der Abiturball musste ausfallen. Trotzdem erhielten die Schulabgänger am vergangenen Samstag in einem würdigen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse.