Suchergebnis

 Bad Buchaus Richard Bin (rechts) schirmt den Ball ab. Der SV Bad Buchau gewinnt mit 3:1 gegen Aufsteiger SV Langenenslingen (li

Krauchenwies rutscht ab - Altshausen macht Boden gut

Rumpfprogramm zum Abschluss. In der Bezirksliga Donau haben am letzten Spielwochenende des Kalenderjahres nur fünf Spiele stattgefunden. Der TSV Riedlingen gönnte der SGM Rottenacker/Munderkingen einen kleinen 2:0-Vorsprung, drehte dann aber auf und die Partie. Fabian Ragg eröffnete den Rothosen-Reigen mit einem Dreierpack halbzeitübergreifend innerhalb von nur neun Spielminuten. Da die TSG Ehingen zu Hause dem FV Altshausen unterlag, vergrößerte sich der Riedlinger Vorsprung auf 16 Punkte auf den FV Neufra, beziehungsweise 17 Punkte auf die ...

Trotz Anstrengungen hat es der TSG Ehingen (Mitte, Valentin Gombold) gegen Altshausen (dunkelrot) nicht zum Sieg gereicht.

TSG Ehingen erwischt einen rabenschwarzen Tag

Selbst eingefleischte Ehinger Fans können sich kaum daran erinnern, dass die TSG Ehingen je einmal so schwach gespielt hat, wie am Samstag in der ersten Halbzeit gegen den FV Altshausen.

TSG Ehingen - FV Altshausen 3:4 (1:4). - Tore: 0:1 Martin Funk (7.), 0:2 Andreas Pfeifer (22.), 0:3 Matthias Schluck (38.), 1:3 Fabian Heitele (45.), 1:4 Martin Funk (45+2), 2:4 Julian Guther (58.), 3:4 Valentin Gombold (80.). - Was die TSG Ehingen in der ersten Halbzeit ablieferte, war unter aller Kritik.

 Andreas Schneider (links), einstmals Ministrant bei der Einsetzung von Pfarrer Klaus Sanke, heute Bürgermeister von Langenensli

„Sie sind der Fels in unserer Einheit“

Vor 20 Jahren trat Pfarrer Klaus Sanke seinen Dienst in der Seelsorgeeinheit Langenenslingen an. Vergangenen Samstag wurde dieses Jubiläum mit einem Festgottesdienst und anschließender Feier im Pfarrgemeindehaus begangen. Bis zu seinem 75. Geburtstag will der Diener Gottes noch in Langenenslingen bleiben, denn, so der Priester: „Der Herrgott will noch, dass ich was schaff’.“ Bis dahin sind es noch zwei Jährchen und „wenn es gut läuft, ist der Abschied eines Pfarrers mit Bedauern verbunden“.

 Während der SV Hohentengen (rote Trikots) am Sonntag die SF Hundersingen empfängt, trifft der SV Bad Buchau (gelbe Trikots) auf

Pflichtspielpremiere für Langenenslingen

Mit einem Rumpfprogramm geht es in den letzten Spieltag des Jahres. Sechs Spiele sind geplant. Zwei Partien (Öpfingen – Neufra und Uttenweiler – SG Altheim) wurden bereits ins neue Jahr verlegt. Inklusive der Absagen vom 16. Spieltag müssen sieben Partien nachgeholt werden. Mit Ausfällen ist auch am 17. Spieltag zu rechnen. Schon am Freitag kann der TSV Riedlingen seine Serie fortsetzen. Die Aufgabe in Rottenacker ist für die Rothosen lösbar, die damit das Jahr in der Saison ungeschlagen beenden können.

 SW Donau (vorn) empfängt Spitzenreiter Riedlingen.

TSG Ehingen hat einiges gutzumachen

Zum Ende des Fußballjahres 2019 gibt es in der Bezirksliga Donau ein verkürztes Programm. Die vorgesehenen Spiele der SG Öpfingen und der SG Altheim wurden verlegt. Die verbleibenden Spiele der SGM Schwarz Weiss Donau am Freitag, 6. Dezember, und der TSG Ehingen am Samstag, 7. Dezember, haben dennoch ihren besonderen Reiz.

SGM SW Donau Rottenacker/Munderkingen – TSV Riedlingen (Freitag, 18.30 Uhr, Vorrunde 2:6). - Zum Abschluss vor der Winterpause gibt es am Freitag in Rottenacker noch einen Leckerbissen.

Für das Konzert haben sich Sänger aus Göggingen, Langenenslingen und Mengen zusammengeschlossen.

Drei Chöre verzaubern ihr Publikum

Die Premiere des gemeinsamen Konzertes der drei Chöre „Akzente“ aus Mengen, dem Kirchenchor aus Langenenslingen und dem Chor „intakt“ aus Göggingen in der Kirche St. Laurentius in Krauchenwies war ein voller Erfolg. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gotteshaus wurden die Gäste auf eine wunderschöne musikalisch-besinnliche Reise mitgenommen. „Weihnachtszauber“, so lautete das Konzertmotto der drei Chöre, allesamt unter der Leitung von Frank Boos, die sich zum gemeinsamen Konzert zu einem großen Chor vereinigt hatten und zum Auftaktkonzert ...

 Zuhörer erleben ein abwechslungsreiches und zugleich ergreifendes Kirchenkonzert.

Strahlende Klänge erfüllen die Kirche

Mit der Hymne „Westminster Hymn“ haben die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Langenenslingen unter der musikalischen Leitung ihrer Dirigentin Linda Haberbosch, ein abwechslungsreiches und zugleich ergreifendes Kirchenkonzert am Abend des ersten Advents eröffnet.

Die klaren Glockenklänge der Röhrenglocken aus dem Schlagwerksregister läuteten den nachdenklichen Teil von „Novena“ ein, den Piccolo, Klarinette und Alt-Saxofon eindrucksvoll zum Ausdruck brachten.

 Der TSV Riedlingen (links: Hannes Schmid) vergrößert seinen Vorsprung nach dem 3:1-Sieg gegen die TSG Ehingen am Samstag auf 13

Pascal Schoppenhauer entscheidet das Spitzenspiel

Der TSV Riedlingen setzt sich in der Bezirksliga ab. 13 Punkte beträgt der Vorsprung nach dem 3:1-Sieg gegen die TSG Ehingen am Samstag. „Ja, im Moment sieht es gut aus“, meinte Riedlingens Spielleiter Martin Hinz am Sonntagabend via Mail nur trocken. Erster Verfolger, wenn man das angesichts des Vorsprungs noch so nennen kann, ist nicht länger die TSG Ehingen, sondern der FV Neufra, der die SF Hundersingen mit 4:2 besiegte. Blönried/Ebersbach kann ebenfalls noch in den Kampf um Platz zwei eingreifen, nach dem 4:1-Sieg gegen Uttenweiler.

Die TSG Ehingen (blau, Fabian Heitele) hatte gegen den Spitzenreiter Riedlingen wenig zu bestellen.

Riedlingen zeigt TSG die Grenzen auf

Das Spitzenspiel der Bezirksliga Donau hat der TSV Riedlingen erneut gewonnen und seinen Vorsprung noch vergrößert. Die TSG Ehingen hat durch diese Niederlage vorerst den zweiten Platz an den FV Neufra abgegeben. Die SGM Schwarz Weiß I hat in Langenenslingen gewonnen. Die Spiele der SG Altheim und der SG Öpfingen wurden abgesagt.

TSV Riedlingen - TSG Ehingen 3:1 (1:0). - Tore: 1:0 Fabian Ragg (33.), 2:0, 3:0 Pascal Schoppenhauer (79., 86.

 Am ersten Spieltag musste sich die TSG Ehingen (hier Niklas Braun) dem TSV Riedlingen geschlagen geben – im zweiten Aufeinander

TSG Ehingen sinnt auf Revanche

Zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga Donau kommt es am Samstag, 30. November, gleich zu einem Spitzenspiel. Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 war der TSV Riedlingen im Ehinger Stadion zu Gast und legte mit einem Sieg den Grundstein für eine bisher sehr erfolgreiche Verbandsrunde. Ohne Niederlage steht Riedlingen souverän an der Spitze. Die TSG Ehingen dagegen knabbert immer noch an den verlorenen acht Punkten in den ersten drei Spielen.