Suchergebnis

 Der vermeintliche Kaminbrand in Andelfingen entpuppte sich als technischen Defekt an einer Pelletsanlage.

Stark rauchender Kamin: Schornsteinfeger verhindert Schlimmeres

Nach Andelfingen wurde die Feuerwehr am Donnerstag wegen eines vermeintlichen Kaminbrandes gerufen. Anwohner setzten einen Notruf ab, als sie den stark rauchenden Kamin bemerkten.

Die Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren und den zuständigen Schornsteinfeger. Zufällig war dieser in Andelfingen bei der Arbeit und bemerkte den rauchenden Kamin selbst.

Als er ihn inspizierte, stellte er einen technischen Defekt an einer Pelletsanlage fest.

 Kapitän Fabian Ragg (links) und Kim Büchele (links) lassen mit dem TSV Riedlingen auch dem Landesligaabsteiger FV Altheim (M.:

Riedlingen: Ungeschlagen Herbstmeister

530 Tore in 118 Spielen haben die Schützen in der Vorrunde der Fußball-Bezirksliga bejubelt. Dies sind 4,5 Treffer pro Spiel. In der vergangenen Saison waren es zum vergleichbaren Zeitpunkt 433 Tore in 113 Spielen. Zwei Partien aus der Hinrunde sind noch nachzuholen. An der Spitze der Liga steht der TSV Riedlingen mit 43 Punkten. In der vergangenen Saison kam der spätere Meister, der FV Bad Schussenried, als Herbstmeister nur auf 33 Punkte.

Vorrundenmeister: Der TSV Riedlingen.

 TSG-Angreifer Valentin Gombold (2. v. l., blaues Trikot) war der erfolgreichste Torschütze der Bezirksliga-Hinrunde. Als Mannsc

Riedlingen: Ungeschlagen Herbstmeister

530 Tore in 118 Spielen haben die Schützen in der Vorrunde der Fußball-Bezirksliga bejubelt. Dies sind 4,5 Treffer pro Spiel. In der vergangenen Saison waren es zum vergleichbaren Zeitpunkt 433 Tore in 113 Spielen. Zwei Partien aus der Hinrunde sind noch nachzuholen. An der Spitze der Liga steht der TSV Riedlingen mit 43 Punkten. In der vergangenen Saison kam der spätere Meister, der FV Bad Schussenried, als Herbstmeister nur auf 33 Punkte. Die Verfolger TSG Ehingen und FV Neufra haben einen Rückstand von mehr als zehn Punkten.

 Wolfgang Oberndorfer ehrt Karl Holderried vom Liederkranz Langenenslingen mit der silbernen Ehrennadel des Schwäbischen Chorver

Silberne Ehrennadel für Karl Holderried

Beim Jahreskonzert des Liederkranzes Langenenslingen ist Mitsänger Karl Holderried für 40 Jahre Singen im Chor geehrt worden. Wolfgang Oberndorfer, Präsident des Chorverbands Donau-Bussen, händigte Urkunde und Ehrennadel aus.

Im September 1979 trat Karl Holderried in den Liederkranz Langenenslingen ein. Als gewissenhafter Funktionär war er langjähriges Ausschussmitglied und versah vor allem bis zum Jahr 2006 mit viel Genauigkeit 25 Jahre lang das Amt des Schriftführers.

 Marc Dreher (Mitte) entwischt in dieser Szene Robert Henning (3.v.l.). Am Ende trennen sich die beiden Teams mit einem Remis.

Hettingen/Inneringen punktet in Neufra

Alle spielen für den TSV Riedlingen zu spielen. Während Riedlingen einen knappen 1:0-Sieg gegen die SG Öpfingen feierte, unterlag die TSG Ehingen mit 0:1 beim Aufsteiger SV Langenenslingen, der seinerseits am vergangenen Wochenende noch mit 1:8 in Öpfingen unter die Räder gekommen war. Hettingen/Inneringen bestätigte in Neufra seine aufsteigende Form und den Sieg vom vergangenen Wochenende gegen Altshausen und entführte einen Zähler aus dem Waldstadion.

 Marianne Fiseli dirigiert den Liederkranz Langenenslingen beim Jahreskonzert 2019.

Männer, die man lieben soll

Für das Jahreskonzert 2019 hat Chorleiterin Marianne Fiseli ihren Liederkanz Langenenslingen auf eine bunte Reise durch Länder und Zeiten geschickt. Ob im sonnigen Süden, im beliebten deutschen Volksliederschatz oder mit neckischen Anekdoten komödiantischen Ursprungs – Sänger und Zuhörer hatten ihre Freude am Verlauf der Reise. Als Gast bot der Chor „Da Capo“ aus Uttenweiler eine quirlige Show aus der englischsprachigen Popszene.

In diesem Jahr wurde das sonnige Spanien in einem bunten Melodienangebot von Otto Groll thematisiert.

Die SG Altheim muss sich geschlagen geben – die SGM Schwarz Weiß Rottenacker/Munderkingen (r., Timm Walter) gewann deutlich.

Altheimer Lokalderby geht an die Gäste

Für die Negativ-Überraschung des letzten Vorrunden-Spieltages hat die TSG Ehingen mit der Niederlage in Langenenslingen gesorgt. Die SG Öpfingen machte beim TSV Riedlingen eine gute Figur. Das Lokalderby in Altheim entschieden die Gäste durch eine starke zweite Halbzeit für sich.

SG Altheim - SGM Schwarz Weiß Rottenacker/Munderkingen 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 Lukas Ottenbreit (52.), 0:2 Daniel Meier (59.), 0:3 Ferhat Kavgaci (90.). - Von Anfang an hatte die SG Altheim mehr vom Spiel.

 Angelika Fioranelli-Petersohn (li,), Vorsitzende im WFV-Ausschuss für Frauen- und Mädchensport aus Laupheim, und die stellvertr

FC Ostrach und Hannelore Pink sind die Sieger

FC Ostrach, Hannelore Pink (SC Blönried) und Felix Mayer (SV Langenenslingen) heißen die Hauptpreisträger der Ehrenamtsveranstaltung des Bezirks Donau im Württembergischen Fußball-Verband. Der FC Ostrach erhielt den Ehrenamtspreis für Vereine, der zweite Preis ging an die SG Hettingen/Inneringen, Schiedsrichterin Hannelore Pink bekam den Hauptpreis der DFB/WFV-Ehrenamtsaktion und Felix Mayer wurde als „Fußballheld - Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet.

Ehrenamtliches Engagement im Verein ist keine Frage des Alters

Neben drei Vereinen sind bei der Ehrenamtsveranstaltung des Fußballbezirks Donau auch einzelne Vereinsmitglieder ausgezeichnet worden. An 18- bis 30-Jährige richtet sich die DFB-Aktion „Fußballhelden – Junges Ehrenamt“, Ältere wurden bei der DFB/WFV-Ehrenamtsaktion geehrt.

Als Fußballheld und Sieger dieser Aktion ging in diesem Jahr Felix Mayer vom SV Langenenslingen hervor. Geehrt wurden außerdem Martin Schrode von den SF Kirchen und Philipp Faßold vom SSV Emerkingen.

 Die SG Altheim (dunkle Spielkleidung, hier in der vergangenen Saison gegen die TSG Rottenacker) bestreitet gegen SW Donau ihr d

Drittes Derby in Folge für Altheim

Für die SG Altheim ist zurzeit Derby-Time in der Fußball-Bezirksliga Donau. Zum Abschluss der Vorrunde ist Schwarz Weiß Donau Rottenacker/Munderkingen auf dem Hochsträß zu Gast. Am letzten Spieltag der Vorrunde tritt außerdem die TSG Ehingen bei Aufsteiger SV Langenenslingen an und die SG Öpfingen prüft den Tabellenführer TSV Riedlingen. Alle Spiele beginnen am Samstag, 23. November, um 14.30 Uhr.

SG Altheim – SGM Schwarz Weiß Donau Rottenacker/Munderkingen.