Suchergebnis

Bürgermeister Achim Krafft und Architektin Anette Hahn freuen sich mit den rund 70 Gästen über die erfolgreich durchgeführten Sa

Kleine Turnhalle kommt ganz groß raus

Rund 70 Gäste, darunter Vertreter der Gemeindeverwaltung, des Gemeinderates, vor allem aber zahlreiche Sportler und somit Nutzer haben am Montagabend im Rahmen eines kleinen Empfangs die erfolgreich abgeschlossenen Sanierungsarbeiten an der kleinen Turnhalle in Langenargen gefeiert. „Diese Sportstätte ist über alle Altersgruppen hinweg sehr beliebt. Wir alle freuen uns, dass dieses kleine, aber feine Gebäude nun wieder seiner Nutzung übergeben werden kann“, sagte Bürgermeister Achim Krafft eingangs seiner Begrüßung.

Auch die Bürgermeister packen mit an bei der Vesperkirche – hier Achim Krafft aus Langenargen beim Essenschöpfen.

Die Vesperkirche ist ein Renner

Es ist Halbzeit und damit Schichtwechsel am ersten Tag der Vesperkirche in Kressbronn. In dicken Trauben stehen die Menschen vor dem Eingang in die zur Vesperkirche umfunktionierte Unterkirche, am Abend wird sie zum Filmsaal.

Am Eingang steht das „Empfangskomitee“, Andreas Blank von der Neuapostolischen Kirche freut sich über den überraschend guten Besuch. „Mit so einem Ansturm, noch dazu am ersten Tag, haben wir nicht gerechnet“, sagt Christine Köberle, die das Unternehmen Vesperküche leitet.

Die Vertreter der drei Konfessionen, der evangelische Pfarrer Ulrich Adt, der neuapostolische Evangelist Andreas Blank und der k

Jung und alt, arm oder reich, alle sind willkommen

Mehr als hundert Helfer haben sich wieder zum Einsatz in der ökumenischen Vesperkirche am See bereit erklärt, und viele Bürger aus den Seegemeinden haben nur darauf gewartet, bis sie am Montag wieder ihre Pforten öffnet und eine Woche lang Gemeinschaft anbietet. So war es auch kein Wunder, dass beim ökumenischen Eröffnungsgottesdienst am Sonntagabend die katholische Kirche gut besucht war.

Ganz im Sinne der Kooperation der katholischen Seelsorgeeinheit „Seegemeinden“, der evangelischen Kirchengemeinden Kressbronn und ...

Führte die TSG Ailingen I mit 13 Treffern zum deutlichen 37:17-Sieg gegen Bad Waldsee: Dominik Huber (beim Wurf).

TSG Ailingen mit makelloser Heimbilanz - Langenargen-Tettnang muss Punkte abgeben

Während die aktiven Handballmannschaften der TSG Ailingen allesamt gewonnen haben, mussten die Teams der HSG Langenargen-Tettnang sowie die SG Argental II Punkte abgeben. Einen knappen Sieg hatten dafür die Handballer des FC Kluftern gelandet.

Bezirksliga Damen: TSG Ailingen - HC Hohenems 39:19 (19:8): Der kleine Schönheitsfehler einer beinahe rundum gelungenen Leistung der TSG-Handballerinnen ist das verpasste Tor Nummer 40 gewesen, das Lisa Divy mit der Schlusssirene per Siebenmeter hätte erzielen können.

Auf dem Foto stehen von links nach rechts: Hans-Peter Walser (Ehrenamtbeauftragter), Werner Dillmann(FV Langenargen), Nuri Salti

Deshalb wurden die SG Argental und der FV Langenargen für gelungene Vereinsarbeit ausgezeichnet

„Ein Ehrenamt ist wenig Ehre und viel Amt.“ Mit diesen Worten leitete am Donnerstagabend Klaus Moosmann, Mitglied im Vorstand des Württembergischen Fußballverbands (WFV), die Verleihung des Ehrenamtpreises in der Vereinsgaststätte des FV Langenargen den Abend ein. 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich im Amateurfußball. „Sie bilden das Fundament unseres Fußballsystems in Deutschland. Sie sind der Motor und ziehen den Wagen.

Verbranntes Carport und verbrannte Autos

Ist ein Feuerteufel unterwegs? Autos und Roller gehen in Flammen auf

Gleich zu zwei Brandeinsätzen – einer in der Tiefgarage Hägerstraße, der andere in einem Carport in der Straße „Am Bergle“ – musste die Feuerwehr in Überlingen am Montagabend ausrücken. Laut Polizei wird der Sachschaden in Summe auf 200 000 Euro geschätzt.

Laut Pressebericht der Freiwilligen Feuerwehr meldeten Anrufer über den Notruf zunächst gegen kurz nach halb sechs einen brennenden Roller in einer Tiefgarage eines Neubaukomplexes. In unmittelbarer Umgebung der Tiefgarage befinden sich ein Getränkemarkt sowie eine Musicalschule.

Narrensamen gibt in Langenargen tolles Bild ab

Narrensamen gibt in Langenargen tolles Bild ab

Einen großen Bus haben am vergangenen Sonntag die Tettnanger Narren für die Kinderausfahrt zum Umzug nach Langenargen benötigt. Nach dem gemeinsamen Familienfrühstück in der Zunftstube zogen die Kleinsten der Tettnanger Narrenzunft gemeinsam mit dem Kinderteam und einer Abordnung der Stadtkapelle singend zum Bärenplatz, wo der Bus auf den Narrensamen wartete.

Und genau so ging es dann auch mit dem Bus nach Langenargen. Natürlich durfte ein Zwischenstopp in Oberdorf mit Polonaise um den Bus nicht fehlen.

Gekonnt und mit viel Muskelkraft stemmen die strammen Kerle der Langenargener Narrenzunft dDammglonker am Samstag ihr Symbol de

Narren stemmen Baum in die Höh’

Die Narrenzunft d’Dammglonker hat am Samstagabend das Symbol der fünften Jahreszeit vor dem Rathausbrunnen ins rechte Lot gestellt. Zuvor unterhielten bei frostigen Temperaturen die heimische Garde, der Fanfarenzug König Wilhelm, das Zunftballett aus Brochenzell sowie das akrobatische Showteam von „Maskerade“ aus Neukirch die zahlreichen Schaulustigen mit Tanz und Musik.

Um 17.30 Uhr schickten Langenargens Zunftmeister Harald Thierer und Zeremonienmeister Andi Wund die Maskenträger und Musikanten offiziell in die närrische Zeit, ...

Die Bewohner des Altenpflegeheims freuen sich über die Narren in Langenargen.

Narren bringen „Enzi“ groß raus

Bei bestem Wetter haben am Sonntag unzählige Schaulustige sowie rund 4000 Hästräger und Musikkapellen Langenargen beim Fasnetsumzug in eine fröhliche Narrenhochburg verwandelt. Zuvor spannten die Kressbronner Narren ihren „großen“ Bürgermeister Daniel „Enzi“ Enzensperger vor eine Eisenbahndraisine, um auf ihrem närrischen Schienenersatzverkehr rechtzeitig den Zunftmeisterempfang im ehrwürdigen Schloss Montfort nicht zu verpassen. Bereits am Samstagabend hieß es für die Mitglieder der Narrenzunft d’Dammglonker beim 65.

 Wollen sich beim Tabellenletzten keine Blöße geben: Jessica Mayer (am Ball) und die SG Argental.

Argentaler Handballerinnen fahren nach Rottenburg

Während im Lager der Handballer aus Friedrichshafen-Fischbach die Personalnot derart groß ist, dass die HSG-Handballer zu einer Spielabsage gezwungen sind, macht sich die SG Argental mit einem klaren Ziel nach Rottenburg auf. Und während die HSG-Handballerinnen zum Bezirksklassen-Spitzenspiel gegen Tannau antreten, dürfen die Teams der HSG Langenargen-Tettnang und der TSG Ailingen vor den eigenen Fans auflaufen.

Landesliga Herren: HSG Bargau/Bettringen - HSG Friedrichshafen-Fischbach I (Samstag, 18.