Suchergebnis

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße

19-Jähriger wird in Selb von Auto erfasst und stirbt

In Selb (Landkreis Wunsiedel) ist ein 19-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst worden und ums Leben gekommen. Der junge Mann war am Donnerstagabend in einer Gruppe Berufsschüler unterwegs, die eine Straße überqueren wollten, wie es von der Polizei hieß. Ein stadteinwärts fahrender Autofahrer versuchte noch auszuweichen, letztlich erfasste sein Auto aber den 19-Jährigen. Dieser wurde nach dem Aufprall durch die Luft geschleudert. Eine Reanimation schlug fehl, er starb noch am Unfallort.

Attacke mit Farbbeuteln vor Eishockey-Spiel: Polizeieinsatz

Eine Gruppe Selber Eishockey-Fans hat vor dem Spiel ihrer Mannschaft gegen Bayreuth gegnerische Fans mit Farbbeuteln beworfen. „Die sind vermummt und in Maleranzügen vor dem Stadion auf ein Dach geklettert und haben von dort Beutel mit blauer und roter Farbe auf die wartenden Bayreuther geworfen“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Verletzt wurde bei der Attacke am Freitagabend niemand. Ein Unterstützungskommando der Bereitschaftspolizei nahm fünf Männer fest.

Blaulicht

Drogen am Steuer und Machete im Wagen

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei im Auto des unter Drogen stehenden Fahrers eine Machete gefunden. Der 25-Jährige wurde auf der Bundesstraße 303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) aus dem Verkehr gezogen, wie die Beamten am Montag mitteilten. Ein Drogentest ergab, dass der Mann Amphetamin und Methamphetamin konsumiert hatte. Bei der Durchsuchung seines Autos am Sonntag stellte die Polizei dann die Machete sicher. Der Fahrer durfte 24 Stunden nicht ans Steuer.

Landkreis Wunsiedel klagt gegen Stromleitung „SuedOstLink“

Der Landkreis Wunsiedel will gegen die Pläne der Bundesnetzagentur zur Starkstromleitung „SuedOstLink“ klagen. „Die geplante Trasse würde das Fichtelgebirge aus unserer Sicht nicht nur in unzumutbarer Weise schädigen“, teilte Landrat Karl Döhler (CSU) am Montag mit. „Einer unser Hauptkritikpunkte ist, dass ein Trassenverlauf entlang der A93 viel zu wenig untersucht worden ist.“

Rechtsanwalt Wolfgang Baumann werde für den Landkreis einen Eilantrag beim Bundesverwaltungsgericht einreichen, teilte das Landratsamt mit.

Handschellen

Nach Serie von Einbrüchen: Verdächtiger festgenommen

Mehrere Monate hat die Polizei in Oberfranken und der Oberpfalz wegen einer Einbruchsserie ermittelt - jetzt konnte sie einen Verdächtigen festnehmen. Eine Streife erwischte den 32-jährigen Mann in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge), als er sich gerade Zugang zu einem Hinterhof verschaffte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Seit Anfang November gab es in Marktredwitz und Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) mehr als 110 Einbruchsversuche, bei denen die Polizei einen Zusammenhang überprüft.

Polizei Blaulicht

Polizisten retten dehydrierten Senior aus Wohnung

Polizisten haben in Oberfranken einen dehydrierten Senior aus seiner Wohnung gerettet. Der 70-Jährige war vor zwei Tagen gestürzt und dadurch hilflos, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten hatten einen Hinweis von der Tochter des Mannes bekommen, dass diese ihren Vater nicht erreichen könne. Daraufhin fuhren sie zu seiner Wohnung in Selb (Landkreis Wunsiedel). Sie klopften und klingelten - ohne Erfolg. Dann hörten sie aber schwache Hilferufe und verschafften sich Zugang.

Rosenthal Logo auf Porzellan-Scherbe

Rosenthal zurück in der Gewinnzone

Der Porzellanhersteller Rosenthal ist im abgelaufenen Jahr wieder in die Gewinnzone gerückt. Jedoch kämpfe das Unternehmen aus Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) mit vielen Problemen, sagte Chef Pierluigi Coppo der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstag). Seit der Übernahme durch die Arcturus Gruppe vor rund zehn Jahren hätten sich beispielsweise die Arbeitskosten um 30 Prozent erhöht. „Das ist extrem viel“, sagte Coppo und räumte ein: „Wir haben sie auf den Preis aufgeschlagen.

Blaulicht der Polizei leuchtet

36-Jähriger schluckt vier Gramm Crystal in Gummihandschuh

Ein Mann hat im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel Drogen in einem Gummihandschuh heruntergeschluckt, um nicht von der Polizei erwischt zu werden. Der 36-Jährige hatte nach Polizeiangaben vom Dienstag bei einer Kontrolle in Selb drogentypische Auffälligkeiten gezeigt. Ein Drogenschnelltest sei positiv verlaufen. Nach anfänglichem Abstreiten habe der Mann dann zugegeben, vor der Kontrolle die in einem Gummihandschuh eingepackten Drogen geschluckt zu haben.

Feuerwerk/Böller

Polizei stellt kiloweise verbotene Böller sicher

Die Gefahr abgerissener Finger oder eines zerfetzten Armes schreckt Feuerwerkfans offenbar nicht ab: Etwa 430 Kilogramm an verbotenen Raketen und Böllern aus Tschechien haben Fahnder der Bundespolizei in den Wochen vor Silvester sichergestellt. Im Grenzgebiet zu Oberfranken und der Oberpfalz führten sie verstärkt Kontrollen durch. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Menge der beschlagnahmten Kracher den Angaben nach leicht angestiegen.

Die sichergestellten Kracher werden bei der Polizei zwischengelagert und dann von Sprengstoffexperten ...

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Ein Toter und drei Verletzte beim Zusammenstoß zweier Autos

Beim Zusammenstoß zweier Autos im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge ist ein 33 Jahre alter Mann gestorben. Zwei Frauen und ein Kind wurden am Samstag nach Polizeiangaben schwer verletzt. Der Mann war auf der Bundesstraße 303 bei Bad Alexandersbad aus unklaren Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit seinem Wagen frontal mit einem Auto kollidiert, wie die Polizei mitteilte. Er starb noch an der Unfallstelle. Die 58 Jahre alte Autofahrerin des entgegenkommenden Wagens sowie die 31 Jahre alte Frau und der kleine Sohn des Toten kamen in ...