Suchergebnis

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht

Geldautomaten-Sprengung: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im oberfränkischen Röslau (Landkreis Wunsiedel) hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Ein 21-Jähriger und ein 30-Jähriger seien nach Fahndung mit Hubschraubern und Hunden sowie durch Hinweise aus der Bevölkerung gefasst worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.

Nach der Sprengung des Geldautomaten und einer anschließenden Verfolgungsjagd in der Nacht auf Donnerstag hatte die Polizei zunächst einen Wald in der Nähe ...

Blaulicht

Geldautomat gesprengt: Polizei schießt und durchsucht Wald

Einen Geldautomaten haben Unbekannte in einer oberfränkischen Bank gesprengt - trotz Schüssen der Polizei gelang den Tätern die Flucht. Anwohner in Röslau (Landkreis Wunsiedel) hatten einen lauten Knall gehört und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte seien noch zwei maskierte Menschen am Tatort gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Beamtin schoß daraufhin mit ihrer Waffe. Wohin sie zielte und wie viele Schüsse sie abfeuerte, war zunächst unklar, verletzt wurde aber niemand.

Küche bei Umzug gestohlen

Während seines Umzugs hat ein 47-Jähriger in Oberfranken seine Küche auf dem Gehweg abgestellt - als er später zurückkam, war sie weg. Der Mann habe die Küche in seine neue Wohnung mitnehmen wollen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Während des Umzugs am Sonntag ließ er die Küche vor dem Haus in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) stehen, in dem er bis dato gewohnt hatte. Sie sei rund vier Stunden lang unbeaufsichtigt gewesen. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls.

Horst Seehofer

Landkreis Wunsiedel und Haßfurt im Projekt „Smart Cities“

Die Stadt Haßfurt in Unterfranken und der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge sind zunächst die einzigen bayerischen Regionen im Modellprojekt „Smart Cities“. Das Bundesinnenministerium gab am Mittwoch in Berlin die Liste der in einer ersten Staffel ausgewählten Kandidaten bekannt. Auf die Ausschreibung des Ministeriums hatten sich rund hundert Städte, Kreise und Gemeinden aus ganz Deutschland beworben. Ziel der Initiative ist es, breite digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben.

Rettungswagen mit Blaulicht

Zeitungsausträgerin rettet eingeklemmte Katze

Eine Zeitungsausträgerin hat in Oberfranken eine verletzte Katze aus einem gekippten Fenster befreit. Die Frau hatte am Dienstag in Wunsiedel (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) bemerkt, dass sich das Tier nicht aus eigener Kraft aus seiner Not retten konnte, wie die Polizei mitteilte. Die Katze hatte versucht, durch den Fensterspalt nach draußen zu gelangen, und sich dabei eingeklemmt. Die Frau habe das Tier von außen aus dem Fensterspalt genommen und zur Polizei gebracht, erklärte ein Beamter.

Radlader und Baggerschaufel gestohlen

Unbekannte haben einen Radlader und eine Baggerschaufel von einem Firmengelände in Bad Alexandersbad (Landkreis Wunsiedel) gestohlen. Sie hatten nach Polizeiangaben vom Samstag wohl einen Universalschlüssel dabei und nutzten den Radlader möglicherweise sogar dazu, anderes Diebesgut wie eine Rüttelplatte, eine Baumaschine zur Bodenverdichtung, zu verladen. Die Polizei sucht nach Zeugen, denen zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen etwas aufgefallen ist.

Unzufriedener Hotelgast löst Polizeieinsatz aus

Die Unzufriedenheit eines Rentners über seine Nacht in einem oberfränkischen Hotel ist zu einem Fall für die Polizei geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, beschwerte sich der 81-Jährige an der Rezeption des Hotels in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), er habe schlecht geschlafen. Deshalb weigerte er sich, die Rechnung zu begleichen. Außerdem sei er mit weiteren Leistungen nicht zufrieden gewesen, unter anderem fand er die Parkgebühr zu teuer.

Einzelnes Polizei-Blaulicht

Rasender Opa auf dem Weg zum Enkel gestoppt

Weil ein 81-Jähriger seinen Enkel rechtzeitig abholen wollte, hat er mit seinem Auto ordentlich Gas gegeben. Mit 95 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer tappte der Mann im oberfränkischen Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) in eine Geschwindigkeitskontrolle, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der flotte Senior muss nach seiner rasanten Fahrt vom Mittwoch nun mit einem Bußgeld und zwei Punkten in Flensburg rechnen. Außerdem droht ihm ein Fahrverbot.

Mann greift bei Streit mit Geschwistern zur Axt

Bei einem Streit mit seinen Geschwistern um den Bau einer Garage hat ein 42-Jähriger zu einer Axt gegriffen und mehrere Gartenmöbel zerstört. Der Mann geriet bei der Auseinandersetzung in Selb (Landkreis Wunsiedel) nach Angaben der Polizei so in Rage, dass er drei Gartenbänke zerschlug und einen Steintisch beschädigte. Menschen wurden bei dem Vorfall am Samstagabend nicht verletzt, doch die Schäden an den Möbeln schätzt die Polizei auf bis zu 2000 Euro.

Autofahrer fährt gegen Baum

Ein 36-Jähriger ist mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren und hat sich dabei schwer verletzt. Der Mann war in der Nacht zu Sonntag zwischen Selb und Schönwald (Landkreis Wunsiedel) unterwegs, als er in einer Kurve von der Fahrbahn abkam, wie die Polizei mitteilte. Danach sei der Wagen durch die Luft geflogen und gegen einen Baum geprallt. Der 36-Jährige konnte sich demnach aus seinem Auto, das sofort Feuer fing, selbst befreien. Helfer brachten ihn in ein Krankenhaus.