Suchergebnis

Paragrafen-Symbole

War es Mord? Wende im Fall um totgeraste 20-Jährige

Überraschende Wende im Berufungsverfahren um eine totgefahrene 20-Jährige aus Unterfranken: Aufgrund neuer Hinweise ist gegen einen Mitfahrer im Unfallwagen Haftbefehl wegen Anstiftung zum Mord erlassen worden. Er soll dem Fahrer des Unfallwagens gesagt haben, auf die Fußgängerin zuzufahren, teilte das Landgericht Würzburg am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Der 22-jährige Deutsche sitze nun in Untersuchungshaft.

Auch der 21-jährige Unfallfahrer wurde am Freitag wegen Verdacht des Mordes dem Haftrichter vorgeführt.

Verschlungene Wege einer Email

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.473 (46.041 Gesamt - ca. 40.700 Genesene - 1.868 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.868 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 19.186 (265.857 Gesamt - ca. 237.300 Genesene - 9371 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Weinreben

Autonomes Fahren: Schlepper steuert selbstständig durch die Weinberge

Noch sitzt ein Mann am Steuer des Schleppers, doch seine Hände kann er getrost in die Höhe halten: Künftig soll die intelligente Maschine selbstständig durch die fränkischen Weinberge steuern.

Quasi als Vorgeschmack auf die Zukunft stellt die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) am heutigen Donnerstag (10.00 Uhr) den Schlepper vor. Die semi-autonome Maschine wird Winzer und Obstbauer bei ihrer Arbeit „wesentlich entlasten“, sagte Daniel Heßdörfer vom Institut für Weinbau und Oenologie (IWO) der LWG im Vorfeld ...

Corona-Test

Rasanter Anstieg der Corona-Zahlen in Würzburg und Kulmbach

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Würzburg ist sprunghaft angestiegen. Die Stadt registrierte am Mittwoch innerhalb der vergangenen sieben Tage 75,07 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner, wie das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Mittwoch mitteilte. Auch der Landkreis nähert sich mit 42,64 dem bundesweit vereinbarten Corona-Grenzwert von 50. Überschritten hatte diesen am Mittwoch die oberfränkische Stadt Kulmbach samt Landkreis mit 54,28 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner.

Fußballspieler

Würzburger Kickers: Saisonauftakt noch ohne Zuschauer

Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers kann aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung trotz der beschlossen Lockerungen zum Saisonauftakt noch keine Zuschauer ins Heimstadion lassen. Der Aufsteiger aus Unterfranken begrüßte am Dienstagabend zwar, dass die Bundesligisten ihre Stadionkapazität ab sofort wieder bis zu 20 Prozent auslasten dürfen. „Jedoch ist Würzburg von der Corona-Pandemie aktuell derart stark betroffen wie kein weiterer Bundesligist, weshalb der FWK an diesem Wochenende noch keine Zuschauer zulassen darf“, teilte der Verein ...

Weitere coronabedingte Konsequenzen für Würzburg

Die hohen Corona-Infektionszahlen in der Region Würzburg haben nun auch Auswirkungen auf Kitas und Schulen. Zwar können weiter alle nicht-infizierten Mädchen und Jungen ihre Kita im Landkreis besuchen, allerdings dürften die Gruppen nicht mehr durchmischt werden, wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte. Ein offenes Betreuungssystem sei derzeit nicht möglich. Beschäftigte müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wer sich auf das neue Coronavirus im Testzentrum auf den Mainwiesen in der Stadt Würzburg untersuchen lassen will, braucht ...

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs

Mutmaßliches Drogenhändler-Pärchen gefasst

Polizisten haben zwei mutmaßliche Drogenhändler in Thüngersheim (Landkreis Würzburg) geschnappt. Die Beamten fanden in der Wohnung des Paares kiloweise Drogen, Tausende Euro Bargeld und Waffen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, kamen die Verdächtigen in Untersuchungshaft. Gegen sie werde wegen bewaffnetem Drogenhandels ermittelt. Die Polizisten waren dem Paar durch Ermittlungen des Polizeipräsidiums Frankfurt auf die Spur gekommen.

Fernfahrer sitzt 26 Stunden ohne Pause am Steuer

Weil er bis zu 26 Stunden ohne Pause am Steuer seines Lkws gesessen hatte, muss ein Fernfahrer 2355 Euro Bußgeld bezahlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kontrollierten Beamte am Freitag auf der Autobahn 3 bei Theilheim (Landkreis Würzburg) das digitale Fahrtenbuch des Fernfahrers. Dabei stellten sie fest, dass der 37-Jährige die maximale Lenkzeit von zehn Stunden mehrfach deutlich überschritten hatte. Außerdem verkürzte er nach Polizeiangaben mehrfach die Ruhezeiten und fuhr teils ohne Fahrerkarte, die die Arbeitszeit aufzeichnet.

Unfall-Illustration

Motorradfahrer kommt wegen Sonne von Straße ab

Weil er wegen der tiefstehenden Sonne eine Kurve übersehen hatte, ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall in Bütthard schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr der 31-Jährige am Samstagabend aus einem Waldstück heraus und wurde von der Sonne geblendet. Dabei kam er von der Straße im Landkreis Würzburg ab und überschlug sich mit dem Motorrad mehrfach in einem Acker. Erst 65 Meter weiter kam er zum Liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.