Suchergebnis

 Vor dem Amtsgericht Ellwangen ist am Mittwoch ein 51-jähriger Berufskraftfahrer wegen Steuerhinterziehung im großen Stil verurt

Bewährungsstrafe für Steuerhinterzieher

Glimpflich davongekommen ist ein 51-jähriger Berufskraftfahrer und ehemaliger Spediteur aus dem Landkreis Heidenheim, der sich am Mittwoch im Ellwanger Amtsgericht wegen Steuerhinterziehung im besonders schweren Fall verantworten musste. Im Jahr 2011 kam er mit seinem Cousin, ebenfalls Spediteur, auf die Idee, sich gegenseitig fingierte Rechnungen auszustellen, die als Betriebsausgaben verbucht wurden. Auf diese Weise prellte er den Fiskus um rund 368 000 Euro.

Kreis-Feuerwehren bekommen mehr als eine Million Euro

Knapp zehn Millionen Euro Fördermittel werden den Feuerwehren im Regierungsbezirk Tübingen im laufenden Jahr bereitgestellt. Davon erhält der Landkreis Ravensburg rund 1 142 000 Euro, wie einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums zu entnehmen.

Von der Gesamtsumme werden etwa sieben Millionen Euro als Landeszuwendungen zur Projektförderung des Feuerwehrwesens und weitere rund 2,5 Millionen Euro als Pauschalförderung gewährt. „Investitionsschwerpunkte sind Fahrzeuge und Feuerwehrhäuser.

Landrat Heiko Schmid gratuliert dem neuen Straßenamtsleiter, Gunnar Volz.

Gunnar Volz ist neuer Straßenamtsleiter

Gunnar Volz ist der neue Straßenamtsleiter des Landkreises Biberach. Die dazu erforderliche Urkunde erhielt er aus den Händen von Landrat Heiko Schmid in der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses. „Sie kennen den Landkreis, Sie kennen das Landratsamt. Die auf Sie zukommenden Aufgaben sind vielfältig, abwechslungsreich und herausfordernd. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen“, so Schmid zu Volz.

Volz folgt Tanja Weber, die zum 1.

Entenfamilie

Entenfamilie wird angegriffen und flüchtet vor Polizei

Eine Streife hat eine Entenfamilie in Rottenburg (Landkreis Tübingen) vor einer Katze schützen wollen - doch die Enten ergriffen die Flucht vor den Polizisten. Eine Frau teilte den Beamten am Mittwoch mit, dass sich die Entenfamilie in ihren Garten verirrt hatte und von ihrer Katze angegriffen wurde, wie es von der Polizei am Donnerstag hieß. Als die Beamten die Enten retten wollten, flüchteten die Tiere über mehrere Vorgärten und verschwanden im Dickicht eines Grundstücks.

Mehrere Bauarbeiten hat das Regierungspräsidium Tübingen in der Region geplant.

Millionenprojekte im Landkreis werden umgesetzt

Das Regierungspräsidium Tübingen wird im Landkreis Sigmaringen diverse Straßenbaumaßnahmen auf den Bundesfern- und Landesstraßen in Auftrag geben. Das geht aus einer Pressemitteilung des Präsidiums hervor.

Zu den geplanten Maßnahmen gehört auch die Fahrbahndeckenerneuerung der Bundesstraße 463 zwischen Winterlingen und Nollhof. Die B 463 weist auf einer Länge von ungefähr 5,5 Kilometern zwischen der Abzweigung Stetten am kalten Markt (L 218) und dem Kreisverkehr Nollhof (B 463/B 32) Schäden auf.

 Auch 2020 stehen im Kreis Ravensburg zahlreiche Straßenbauarbeiten an.

Regierungspräsidium lässt fleißig bauen

Das Regierungspräsidium Tübingen wird im Jahr 2020 im Landkreisen Ravensburg zahlreiche Straßenbaumaßnahmen auf den Bundesfern- und Landesstraßen durchführen. Trotz den aktuell nicht einfachen Zeiten sei es dem Regierungspräsidium ein Anliegen, den Bürgern und der Wirtschaft ein funktionierendes Straßennetz bereitzustellen, so Regierungspräsident Klaus Tappeser in einer Pressemitteilung.

Erhaltungsmaßnahmen

Im Landkreis Ravensburg werden an drei Brücken über der A96 zwischen den Anschlussstellen Wangen-Nord und ...

Regierungspräsidium Tübingen will Bürgern und Wirtschaft eine funktionierende Straßeninfrastruktur im Regierungsbezirk bereitste

Ein Dutzend Baustellen im Landkreis Biberach

Das Regierungspräsidium Tübingen wird auch in diesen Jahr im Landkreis Biberach zahlreiche Straßenbaumaßnahmen auf den Bundesfern- und Landesstraßen durchführen. „Trotz der aktuell nicht einfachen Zeiten“ sei es dem Regierungspräsidium Tübingen wichtig, Bürgern und Wirtschaft eine funktionierende Straßeninfrastruktur im Regierungsbezirk bereitzustellen, so Regierungspräsident Klaus Tappeser.

Die Projekte im Jahr 2020 aus dem Landkreis Biberach sowie einige Projekte aus dem Alb-Donau-Kreis im Überblick:

B 30, ...

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt Straßenbeläge in der Region um Riedlingen erneuern.

Regierungspräsidium setzt Straßen instand

Das Regierungspräsidium Tübingen wird dieses Jahr im Landkreis Biberach zahlreiche Straßenbaumaßnahmen auf den Bundesfern- und Landesstraßen durchführen. Rund um Riedlingen werden Fahrbahndecken bei Uttenweiler, Moosburg und Billafingen erneuert.

„Trotz den aktuell nicht einfachen Zeiten ist es dem Regierungspräsidium Tübingen ein wichtiges Anliegen, den Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft eine funktionierende Straßeninfrastruktur im Regierungsbezirk Tübingen bereitzustellen.

Dr. Heinz Ober

Ein Leben geprägt durch die Neurologie

Ende Juni geht Dr. Heinz Ober, leitender Oberarzt der Neurologie in den SRH Kliniken im Kreis Sigmaringen in den Ruhestand. 27 Jahre lang hat er diese Tätigkeit ausgeübt und seine Abteilung geprägt, wie es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses heißt.

Geboren 1955 in Rottweil und aufgewachsen in Zimmern, war er, so sagt er laut Pressemitteilung selbst von sich, ein Lausbub, der vielen Erwachsenen, Mitmenschen und später auch Vorgesetzten hin und wieder Steiche spielte.

Die Straße zwischen Bad Saulgau und Steinbronnen wird auf 2,8 Kilometern saniert.

Regierungspräsidium saniert Straßen

Das Regierungspräsidium Tübingen führt dieses Jahr Baumaßnahmen auf Landesstraßen bei Bad Saulgau und im Umland durch. Wie das Regierungspräsidium mitteilt, wird in den Sommerferien die Fahrbahndecke auf der Landesstraße L 283 zwischen Bad Saulgau und Steinbronnen erneuert. Die Straße mit einer Länge von 2,8 Kilometer zeigt demnach zahlreiche Ausbrüche, Verdrückungen und Ausmagerungen und erhält einen verstärkten Aufbau. Geplant ist die Maßnahme während der Sommerferien 2020, die Kosten betragen rund 900000 Euro.