Suchergebnis

 Der Kißlegger Obersee ist eines von über 100 Gewässern, die vom Seenprogramm betreut werden.

Oberschwäbisches Seenprogramm verlängert

Coronabedingt im kleinen Rahmen haben der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser und der Ravensburger Landrat auf Schloss Achberg den Vertrag für weitere fünf Jahre Oberschwäbisches Seenprogramm unterzeichnet. Welches Ziel das Programm hat und wo es überall zum Einstaz kommt:

Alle 47 Städte und Gemeinden und die Landkreise Ravensburg, Biberach, Sigmaringen und der Bodenseekreis sind an dem Programm beteiligt, das 96 Seen und Weiher betreut.

Weltkonzern in Oberschwaben: So bringt Amazon seine Päckchen zu uns in die Region

Über den staubigen Boden schlängeln sich Kabel und Rohre, beim Laufen knirscht das Kies unter den Sohlen der gelben Gummistiefel. Während Bauleiter Benjamin Reif über das fast zwölf Fußballfelder große Gelände am Rande des Städtchens Meßkirch (Landkreis Sigmaringen) führt, merkt man, dass er die Baustelle wie seine Westentasche kennt. Vorbei an Baggern, aufgetürmten Rohren und umherwuselnden Arbeitern. Reif trägt eine schwarze Brille, Helm, Warnweste.

Die Polizei findet bei den Angeklagten knapp zehn Kilo Marihuana „von bester Qualität“.

10 Kilo Marihuana und ein brennendes Auto

Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat gegen vier Männer Anklage an der Strafkammer des Landgerichts Hechingen erhoben, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Im Wesentlichen wird den Männern die Einfuhr und das Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in erheblichem Umfang sowie Brandstiftung vorgeworfen. Alle Angeschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft. Dabei handelt es sich um einen 42-jährigen türkischen und einen 26-jährigen deutschen Staatsbürger aus dem Rockermilieu sowie zwei albanische Staatsbürger im Alter von 34 und 25 Jahren.

Keltenmuseum Heuneburg

Baden-Württemberg vernetzt die Fundstätten der Kelten

Mit millionenschwerem Aufwand will Baden-Württemberg die Fundstätten und Museen für das historische Erbe der Kelten stärker präsentieren und vernetzen. Nach den Plänen des Wissenschaftsministeriums werden drei zentrale Stätten gefördert, außerdem soll der mehr als 2000 Jahre alte Trichtinger Silberring zum Symbol einer Werbekampagne für das „Keltenland Baden-Württemberg“ werden.

„Das spannende keltische Erbe kann nicht nur an einigen zentralen Fundstätten und Museen studiert werden, sondern prägt flächenübergreifend das ganze Land“, ...

Grasmähen zwischen Gleisen

Verbände fordern Reaktivierung stillgelegter Bahn-Strecken

Rund 12.500 Einwohner hat Brunsbüttel im Westen von Schleswig-Holstein. Die Hafenstadt an der Elbe ist ein wichtiger Industriestandort vor allem für die Chemiebranche. Unter anderem der Kunststoffhersteller Covestro hat hier ein Werk.

Es gibt Pläne für ein neues Terminal für Flüssiggas. Nur einen Bahnhof für Pendler und Besucher hat Brunsbüttel nicht. 1988 wurde die 14 Kilometer lange Verbindung in den Nachbarort Wilster eingestellt. Seither fahren dort nur noch Güterzüge.

 Sagt nächstes Jahr „Ade“ zum Reichstag: Lothar Riebsamen.

CDU-Politiker Riebsamen kandidiert 2021 nicht mehr für den Bundestag

Nach zwölf Jahren in Berlin ist Schluss: Lothar Riebsamen (CDU) hat am Donnerstag öffentlich angekündigt, im kommenden Jahr nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Er wolle „den Weg freimachen für einen Generationswechsel“, sagte der direkt gewählte Abgeordnete des Bodenseekreises gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“. Möglicher Nachfolger: der CDU-Kreisvorsitzende Volker Mayer-Lay.

„Ich gehe selbstbestimmt“, sagte Riebsamen. „Ich werde nicht aus dem Amt gedrängt, im Gegenteil.

 Handzeichen geben: Polizist Gerhard Angele macht es vor.

Kein Fahrradführerschein wegen Corona – Doch für die Viertklässler im Kreis gibt es eine Alternative

Wo früher einmal Hubschrauber der Bundeswehr landeten, kurvt heute ein Pulk aus Kindern – bekleidet mit neongelben Warnwesten. „Du bist gerade eine Geisterfahrerin, komm bitte mehr an den rechten Fahrbahnrand“, ruft Polizist Klaus Hinz einem Mädchen zu. Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Sigmaringen bietet die Polizei in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht ein Radfahrtraining an. Es ist eine Alternative zum Fahrradführerschein, den die Kinder sonst über die Schulen in der vierten Klasse ablegen.