Suchergebnis

Polizei Blaulicht

Polizei entdeckt nach Brand Cannabis-Zuchtanlage

Nach einem Zimmerbrand im Landkreis Schweinfurt hat die Polizei eine Aufzuchtanlage mit knapp 40 Cannabispflanzen entdeckt. Das Zimmer stand am Montagabend bereits in Vollbrand, als die ersten Streifen kamen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Eine Bewohnerin wurde bei dem Brand leicht verletzt, die Feuerwehr brachte das Feuer unter Kontrolle.

Anschließend stießen die Einsatzkräfte auf eine professionelle Aufzuchtanlage mit knapp 40, etwa einen Meter hohen Cannabispflanzen, die beschlagnahmt wurden.

Spargelernte in Bayern

Knochenjob Spargelstecher: Ministerin eröffnet Saison

Auch wenn zu Ostern noch nicht viel Spargel auf den Tellern lag - nun soll es richtig losgehen in Bayern: Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) hat am Montag im unterfränkischen Grettstadt gleich selbst angepackt und Spargel gestochen. «Es ist ein körperlich wirklich verdammter Knochenjob», sagte sie zur offiziellen Saisoneröffnung im Landkreis Schweinfurt.

«Der Spargel ist nicht irgendein Gemüse, sondern er gehört zu den bedeutendsten Gemüsesorten Bayerns», sagte die Ministerin.

Frisch gestochener Spargel liegt auf einer Plastikabdeckung

Erst testen, dann stechen: Spargelernte in Bayern

Ausländische Erntehelfer dürfen mit negativem Corona-Test kommen, nun muss nur noch das Wetter mitspielen: Bayerns Spargelanbauer stechen schon seit einigen Tagen das edle Gemüse in grün und weiß. Im vergangenen Jahr hatten die Betriebe coronabedingt mit großen Planungsunsicherheiten zu kämpfen, viele der wichtigen Erntehelfer vor allem aus Osteuropa durften nicht einreisen. Heuer besteht nun eine Corona-Testpflicht bei der Einreise, Schnelltests sollen zusätzliche Sicherheit schaffen.

Polizei Bayern

Bremsleitung bei Auto durchgeschnitten: Polizei ermittelt

Unbekannte Täter haben in Unterfranken die Bremsleitung eines Autos durchgeschnitten. Der Wagen sei bei einer Gaststätte in Dittelbrunn (Landkreis Schweinfurt) geparkt gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Fahrer bemerkte demnach am Karfreitag die mutwillige Beschädigung an seinem Fahrzeug zunächst nicht. Den Angaben nach sei es nur dem Zufall zu verdanken, dass es auf der abschüssigen Straße vom Tatort weg nicht zu einem folgenschweren Unfall gekommen sei.

Polizei Blaulicht

Mann sorgt für zwei Polizeieinsätze binnen vier Wochen

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen hat ein 46 Jahre alter Mann in Unterfranken einen Polizeieinsatz ausgelöst. Bereits Anfang März war der psychisch auffällige Mann in Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen und in ein Bezirkskrankenhaus gebracht worden. Am Gründonnerstag, dem Tag seiner Entlassung, bedrohte er den Erkenntnissen nach erneut andere Menschen. Die Polizei nahm den Mann fest. So befand er sich wenige Stunden nach seiner Entlassung wieder in dem Bezirkskrankenhaus, wie die ...

Corona-Tests

Inzidenz über 100: Notbremse für München rückt näher

In München rücken schärfere Corona-Bestimmungen näher. Bereits den zweiten Tag in Folge wurde am Donnerstag der kritische Wert von 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche überschritten. Er lag nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) am frühen Morgen (Stand 03.08 Uhr) bei 102,7 - und stieg damit gegenüber dem Vortag (100,2) erneut leicht an.

Wenn die Inzidenz auch am Freitag über 100 liegt, greift in der Folge nach einem zeitlichen Puffer die Corona-Notbremse.

Polizei Blaulicht

Motorradfahrer bei Unfall gestorben

Im Landkreis Schweinfurt ist am Sonntagabend ein 52 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Überholmanöver ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Würzburg am Abend mitteilte, war der Mann nach ersten Erkenntnissen auf der B19 von Euerbach Richtung Poppenhausen unterwegs, als er einen vor ihm fahrenden Pkw überholte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Schweinfurt übernommen.

In Tutzing haben Ministranten an Palmsonntag vor der Kirche St. Joseph an einem Gottesdienst teilgenommen. Mit dem Palmsonntag b

Osterbräuche: Von Störchen, Oarscheim und Palmeseln

Der Glaube an den Osterhasen ist in Deutschland seit 1682 belegt. Auch beim Bundespatentamt in München ist der eierlegende Hase kein Unbekannter. 1894 wurde unter der Nummer 78 395 ein Spielzeug zum Patent angemeldet – „in der Form eines eierlegenden Hahnes oder eines sonstigen Thieres, welches, wie z.B. der Osterhase, im Volksmunde durch geheimnisvolles Eierlegen bekannt geworden ist“. Das Osterfest in Bayern ist mehr als nur die Geschichte rund um die Auferstehung Jesu.

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens

Autofahrer erfasst Schafherde: Zwei Tiere sterben

Ein Autofahrer ist in Frankenwinheim (Landkreis Schweinfurt) in eine Herde entlaufener Schafe gefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, erfasste der 24-jährige Autofahrer zwei Schafe, als die Tiere die Fahrbahn kreuzten. Die beiden Tiere wurden bei dem Unfall am Freitagabend tödlich verletzt. Der Schäfer fing seine restlichen Schafe später wieder ein.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-815196/2

Wegen Missbrauchs verurteilten Priester erhält Unterstützung

Nach dem Urteil gegen einen Priester wegen sexuellen Missbrauchs an einer früheren Ministrantin setzen sich Mitglieder einer Gemeinde im Landkreis Bad Kissingen für den Geistlichen ein. Das Vergehen dürfe nicht mit anderen Missbrauchstätern in der Kirche verglichen werden, auch wenn der Priester sich rechtlich gegenüber dem Mädchen strafbar gemacht habe, sagte ein Pfarrgemeinderatsvorsitzender gegenüber dem Bayerischen Rundfunk.

Man hoffe daher, dass der Priester sich wieder kirchlich engagieren dürfe.