Suchergebnis

 Wilhelm Dziuba.

„Schwung für eine erstarrte Partei“

Die sieben Duos, die für den SPD-Parteivorsitz kandidieren, haben sich bei der Regionalkonferenz in Filderstadt der SPD-Basis vorgestellt. Wilhelm Dziuba, Mitglied im Ortsverband Sigmaringen, war dabei und hat den Eindruck, dass sich drei Paare als Favoriten herauskristallisiert haben.

Ganz vorne sieht er Saskia Esken und Norbert Walter-Bojans, gefolgt von Christina Krampmann und Michael Roth sowie Ralf Stegner und Gesine Schwan. Diese drei Paarungen hätten bei der von etwa 1000 Menschen besuchten Regionalkonferenz am meisten ...

Es geht wieder los: Am 30. September startet das neue Semester der Volkshochschule, das Programm erscheint am Mittwoch. Leiter J

„,Kinderwelten’ ist ein Zukunftsthema“

In mehr als 200 Kursangeboten erforscht das neue Programm der Volkshochschule (VHS) für das Herbst- und Wintersemester „Kinderwelten“. Es erscheint am Mittwoch. Das neue Semester beginnt am 30. September.

Kurse und Veranstaltungen im Landkreis greifen aktuelle Diskussionen rund um Erziehung, Bildung und Entwicklung der Kinder auf oder zeigen, wie Kinder die Welt um sich herum wahrnehmen. Dazu kommen Angebote für Kinder: Erstmals findet beispielsweise „Yoga für Kinder“ mit Gabriele El Sayed (ab 18.

Polizei hebt Plantage mit 251 Cannabispflanzen aus

Einen umfangreichen Hanfanbau mit mehr als 250 Pflanzen haben Drogenfahnder der Polizei im mittelfränkischen Heideck entdeckt. Zwei Männer hatten die Cannabispflanzen im Garten und in einem Einfamilienhaus gezüchtet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten stellten 251 Pflanzen sicher.

Gegen die beiden 51 und 53 Jahre alten Betreiber der Anlage im Landkreis Roth werde nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Norbert Walter-Borjans

SPD-Vorsitz: Zwei Politikerinnen aus dem Südwesten beworben

Im Rennen um den SPD-Bundesvorsitz gibt es überraschend eine zweite Bewerbung aus Baden-Württemberg. Die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken (58) aus dem Wahlkreis Calw/Freudenstadt will mit dem ehemaligen nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans (66) kandidieren. Esken sagte am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur: „Das ist der Plan, den wir gemeinsam vereinbart haben.“ Zudem hatte die Ulmer Abgeordnete Hilde Mattheis (64) erklärt, zusammen mit dem Chefökonom der Gewerkschaft Verdi, Dierk Hirschel, für den SPD-Chefsessel ...

 Das Kletterei im Donaupark nimmt die Familie Roth bei ihrem Stopp in Tuttlingen in Beschlag.

Donauradweg lockt Touristen nach Tuttlingen

Es boomt weiter und weiter. Der Landkreis Tuttlingen scheint weiterhin eine starke Magnetwirkung auf Touristen zu haben. Die Zahlen des Statistischen Landesamtes sprechen eine eindeutige Sprache: Die Zuwachsraten bei den Übernachtungen sind im Landkreis fast doppelt so hoch als im Landesdurchschnitt.

Dass sich diese Tourismuszahlen im Landkreis positiv entwickeln, spüre laut der zuständigen Stadtmitarbeiter für Tourismus, Sandra Mohr, auch die Stadt Tuttlingen selbst.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

Falsche Polizisten mit sechsstelliger Geldbeute festgenommen

Zwei falsche Polizisten sind mit einer sechsstelligen Geldsumme bei Rednitzhembach im Landkreis Roth festgenommen worden. Bei dem Geld handelt es sich um die Beute, die sie kurz zuvor von einem betrogenen Rentner erhalten hatten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten bekamen am Donnerstag einen Hinweis und konnten so das Fahrzeug mit ihren vermeintlichen Kollegen stoppen.

Mitteilung der Polizei

Eine Spur auf der Bus steht

Grünkrauter wollen Busspur in Ravensburg

Die Region denkt ökologischer: Grünkraut baut auf eigene Kosten das Busangebot aus und vor der Kommunalwahl hat sogar die CDU im Kreistag alte Forderungen von ÖDP und Grünen aufgenommen und die Schaffung von Regiobuslinien propagiert. Jetzt geht der Arbeitskreis Mobilität Grünkraut noch weiter und fordert ein radikales Umdenken. Zentrales Anliegen: Eine eigene Busspur soll im Ravensburger Osten geschaffen werden. Denn wenn die Busse wegen des allmorgendlichen Staus zu spät am Bahnhof ankommen, ist das kein Argument für den Bus.

 Bürgermeisterin Simone Rürup und Ortsbaumeister Florian Roth erklären Planungen und Arbeiten am Kreisel.

Der neue Kreisel in Baindt ist fast fertig

Noch laufen die abschließenden Arbeiten, doch bald ist er fertiggestellt, der Kreisverkehr an der Kreisstraße am Ortseingang von Baindt. „Eröffnet wird er am 28. August“, berichtet Bürgermeisterin Simone Rürup, die sich über die optische Aufwertung freut, die ihre Gemeinde durch den Kreisel erfahre.

„Er wird ein attraktives Eingangsportal für uns“, ist sich Rürup sicher. Nach den Fahrbahnmarkierungen und dem Aufstellen der Beschilderung mit verkehrsrechtlichen Anordnungen werde auch die Bepflanzung in Angriff genommen, dann sei der ...

Unwetter trifft Norden Bayerns

Unwetter wütet in Nordbayern: 400 Menschen aus ICE geborgen

Die Natur wütete kurz, aber heftig: Blitze, Sturmböen und Hagelschlag richteten am Sonntagabend binnen Minuten in großen Teilen Nordbayerns schwere Schäden an. Das finanzielle Ausmaß dürfte in die Millionen gehen, schwere Verletzungen wurden jedoch zunächst nicht bekannt.

Besonders betroffen war der Zugverkehr: Auf einigen Strecken, etwa zwischen Nürnberg und Augsburg, ging lange Zeit nichts mehr. Bei Roth, südlich von Nürnberg, mussten 400 Fahrgäste in einem Nachteinsatz aus einem ICE geborgen werden, nachdem sie zuvor mehrere ...

Unwetter in Langen

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Ausgefallene Flüge, verspätete Züge, gesperrte Straßen und mehrere Verletzte: Über die Mitte und den Süden Deutschlands sind Unwetter hinweggezogen. Örtlich richteten Starkregen und Böen erhebliche Schäden an.

Im Kreis Offenbach in Südhessen wütete der Sturm am Sonntagabend besonders heftig. 21 Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer. Unter ihnen war nach Angaben eines Polizeisprechers auch ein Kind. Die meisten seien von umstürzenden Bäumen oder herumfliegenden Gegenständen verletzt worden.