Suchergebnis

Reichsbürger

Deutlich mehr „Reichsbürger“ in Bayern

In Bayern hat die sogenannte Reichsbürger-Bewegung im Jahr 2021 weiter Zulauf gehabt. Die Polizeipräsidien im Freistaat haben Ende September insgesamt 4381 «Reichsbürger» beziehungsweise «Selbstverwalter» erfasst. Dies geht aus einer Antwort des Innenministeriums in München auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktionschefin Katharina Schulze hervor.

Im bayerischen Verfassungsschutzbericht war vor wenigen Monaten berichtet worden, dass Ende 2020 Hinweise auf rund 4130 sogenannte Reichsbürger vorlägen.

Landesparteitag der Grünen Bayern

Grüne wollen mit Wind- und Sonnenkraft punkten

Wenige Wochen nach der Bundestagswahl haben sich die bayerischen Grünen bereits auf die Landtagswahl 2023 eingestellt und wesentliche Ziele definiert. Die Partei will die Energiewende insbesondere auf dem Land vorantreiben.

In den ländlichen Regionen sollten mit Wind- und Solarenergie die Stromüberschüsse produziert werden, um die Menschen in den Städten und Ballungsräumen zu versorgen, heißt es in einem Leitantrag, der am Wochenende auf dem Landesparteitag in Augsburg verabschiedet wurde.

Kirchenasyl: Friedenspreis für Äbtissin Mechthild Thürmer

Äbtissin Mechthild Thürmer und das Hallstadter Pfarrer-Ehepaar Susanne Wittmann-Schlechtweg und Andreas Schlechtweg sind mit dem Löwenherz-Friedenspreis 2021 ausgezeichnet worden. «Sie erhalten den Preis für ihre humanitäre Schutzverantwortung und für ihre demokratische Überzeugung», sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth in einer Videobotschaft, die bei der Verleihung am Sonntag in der evangelischen Johanneskirche im oberfränkischen Hallstadt bei Bamberg abgespielt wurde.

Das sind die wichtigsten Themen der vergangenen Woche aus dem Landkreis Ravensburg.

Sturm „Ignatz“, Windräder und eine Trauerfeier: Das war diese Woche im Kreis wichtig

Sie haben in dieser Woche gar nichts aus der Region mitbekommen? Kein Problem, denn Schwäbische.de stellt jeden Samstag eine Auswahl der wichtigsten, emotionalsten und aufregendsten Themen aus dem Landkreis Ravensburg zusammen.

Der deutsche Motorradrennsport und die Gemeinde Amtzell trauern um Reinhold Roth. Er starb im Alter von 68 Jahren im Wangener Krankenhaus. Am Freitag fand in Amtzell die Trauerfeier für ihn statt. 

Außerdem diskutiert die Region in dieser Woche über das Thema Windkraft, denn der Altdorfer Wald ...

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.

Überblick: Das ist an diesem Freitag im Landkreis Ravensburg wichtig

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Amtzell verabschiedet sich von Motorradlegende Reinhold Roth Der zweifache Vizeweltmeister Reinhold Roth starb vergangene Woche im Krankenhaus Wangen. Heute um 11 Uhr findet die Trauerfeier für ihn in Amtzell statt.

Reichsbürger

Corona beschert „Reichsbürgern“ wieder mehr Zulauf

Fünf Jahre nach dem Mord an einem Polizisten durch einen Angehörigen der sogenannten Reichsbürger-Bewegung im mittelfränkischen Georgensgmünd (Landkreis Roth) hat die Szene im Freistaat wieder mehr Zulauf. «Der Trend, dass Reichsbürger und Selbstverwalter die Pandemie ausnutzen und instrumentalisieren und über die damit verbundenen Themenbereiche ihre Ideologie versuchen zu transportieren, hat sich auch im Jahr 2021 fortgesetzt», sagte ein Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutz auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Eine tolle Stimmung herrschte trotz Maskenpflicht in der Lichternacht am Freitagabend.

Balsam für die Seele der Innenstadt

Auch wenn, wie angekündigt, einige Besucher aufgrund der Maskenpflicht fernblieben – der Besuch der „Lichternacht“ in der Villinger Innenstadt am Freitagabend ließ nicht zu wünschen übrig. Und das Beste: die Masken wurden aufbehalten.

Rainer Böck, dem Sprecher der GVO-Sparte Handel und Gewerbe Villingen, fiel ein Stein vom Herzen. Hätte er den Corona-Sicherheitsauflagen des Landratsamtes für die Einkaufsnacht bis 23 Uhr nicht genügen können, die Durchführung des verkaufsoffenen Sonntages am 24.

Rothsee in Mittelfranken wird zur Muschelrettung abgesenkt

Der Rothsee in Mittelfranken wird aus Naturschutzgründen abgesenkt. Ab Anfang November solle so das massive Ausbreiten der Dreikantmuschel in dem Stausee eingedämmt werden, teilte das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg am Freitag mit. Diese bedrohe andere Muschelarten in ihrem Lebensraum.

Etwa Mitte Dezember werde die Absenkung des Sees bei Hilpoltstein im Landkreis Roth um rund fünf Meter erreicht sein. Dadurch gelangten die Dreikantmuscheln ans Tageslicht.

Pandemie: Deutlich mehr psychische Probleme bei Kinder

Jugendpsychiaterin über Corona-Folgen: Mehr Kinder wollen einfach nicht zur Schule

Martina Roth-Geiger ist seit 2013 niedergelassene Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Weingarten. Die 55-jährige Mutter von vier Kindern und zweifache Großmutter ist auch Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin.

Im Interview mit SZ-Redakteur Markus Reppner spricht sie über die Auswirkungen des Schullockdowns auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen, über Therapieformen und -erfolge, was ihr am meisten Sorgen macht und warum es ihrer Meinung nach keine Schulschließungen mehr geben darf.

Polizei

Anhänger umgekippt: 12 Tonnen Mais auf Straße

Zwölf Tonnen Mais haben sich im Landkreis Neu-Ulm auf eine Straße und einen Radweg verteilt, nachdem ein Anhänger umgekippt war. Die Straße in Pfaffenhofen an der Roth wurde gesperrt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Anhänger den Angaben zufolge wieder aufgestellt und die Ernte aufgeladen werden. Warum sich der Anhänger am Freitag aufgeschaukelt hatte und umgekippt war, war zunächst unklar. Auch die Schadenshöhe war nicht bekannt.