Suchergebnis

 Jonas Wiesenfahrt, Carmen Müller, Laura Ott und Yannik Deiglmayr (von links) gehören seit diesem Schuljahr zum Team der Willi-B

Willi-Burth-Schule bekommt Verstärkung

Die Lehrerschaft der Gewerblichen Schule Bad Saulgau kann dieses Schuljahr vier neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Weiter heißt es darin: Eine sehr positive Nachricht in Zeiten des grassierenden Lehrermangels, den es an vielen Schulstandorten im Landkreis gibt.

Einer der neuen Kollegen ist ein Einheimischer und stammt aus Ennetach, Yannik Deiglmayr. Er ist 26 Jahre alt und hat an der Universität Stuttgart Sport und Physik studiert.

Hier könnte das neue Gewerbegebiet entstehen.

Schelklingen stellt Weichen für neues Gewerbegebiet

Nie war Ingstetten mit seiner Nähe zur Autobahn wohl näher an der Ausweisung eines großflächigen, konventionellen Gewerbegebietes als heute. Die Stadt Schelklingen hat sich per Gemeinderatsbeschluss für die ganze Ostseite Ingstettens ein Vorkaufsrecht einräumen lassen. Das betrifft die Bereiche Kirchweg und Brühl und dort konkret rund 30 Flurstücke auf 34 Hektar Fläche. Der Gemeinderat beschloss einstimmig die notwendige Vorkaufsrechtsatzung.

Planung für Weiterentwicklung des OrtsteilsIn der Begründung des Beschlusses heißt es, es ...

Eine ÖPNV-Anbindung hat, wer eine Bushaltestelle in höchstens 600 Metern oder einen Schienenhaltepunkt in höchstens 1200 Metern

Kreis ist beim Nahverkehr Schlusslicht

Auf dem Land ist in Baden-Württemberg immer noch jeder Fünfte bis Zehnte aufs Auto angewiesen. Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) habe dort noch die größten Lücken, meldete am kürzlich in Stuttgart der Landesverband Baden-Württemberg des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Der VCD hat den Erreichbarkeitsindex des Bündnisses „Allianz pro Schiene“ ausgewertet und die Ergebnisse am in der Landeshauptstadt veröffentlicht. Eine ÖPNV-Anbindung hat demnach, wer eine Bushaltestelle in höchstens 600 Metern oder einen Schienenhaltepunkt in höchstens ...

Alltag: Der Corona-Mundschutz gehört inzwischen im Leben dazu.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 18.600 (577.269 Gesamt – ca. 548.000 Genesene - 10.697 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.697 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 84,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 122.900 (4.

Max Schaber

Datagroup-Gründer hört 2022 als Vorstandsvorsitzender auf

Der Gründer des IT-Dienstleisters Datagroup, Max Schaber, will sein Amt als Vorstandschef im kommenden Jahr niederlegen. Nachfolger soll nach der Hauptversammlung 2022 Produktionsvorstand Andreas Baresel werden, wie das Unternehmen mit Sitz in Pliezhausen (Landkreis Reutlingen) am Dienstag mitteilte. Nach knapp 39 Jahren mit Schaber an der Spitze der Firma und ihrer Vorläufergesellschaft sei es an der Zeit gewesen, «einen geregelten und sauberen Übergang in die nächste Management Generation zu gestalten», teilte das Unternehmen mit.

Damit auch in Krisensituationen eine gute Wasserversorgung gesichert ist, erarbeitet das Land momentan einen Masterplan. Der Lan

Wenn Wasser ungenießbar und zur Mangelware wird: Kreis will Versorgungslücken aufdecken

Von morgens bis abends brauchen wir Wasser – sei es zum Trinken, zur Körperhygiene oder zum Kochen. Um eine funktionierende Versorgung zu gewährleisten, wollen das Umweltministerium und das Landwirtschaftsministerium in den kommenden Jahren einen Masterplan erstellen. Eine der Pilotregionen für dieses Projekt ist der Landkreis Tuttlingen.

„Wir sind wirklich froh, dass wir als Pilotlandkreis bei dem Projekt ,Masterplan Wasserversorgung’ dabei sein dürfen“, sagt Bernd Mager, Sozialdezernent des Landkreises Tuttlingen.

Viele Besucher nutzten die Möglichkeit im ZfP in Zwiefalten hinter die Kulissen zu schauen.

Eintauchen in die Unternehmensgeschichte

Von seiner besten Seite zeigte sich das ZfP Südwürttemberg am Standort Zwiefalten. Das Psychiatriezentrum hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. Dort konnten sich die zahlreichen Gäste nicht nur ein Bild von der modernen psychiatrischen Versorgung machen, sondern auch die vergangenen 25 Jahre Unternehmensgeschichte Revue passieren lassen.

„Wir haben ein buntes Programm für Sie zusammengestellt, so dass Sie sicherlich abwechslungsreiche und schöne Stunden in Zwiefalten verbringen werden“, so Regionaldirektor Alb-Neckar Dieter Haug ...

Tübinger entscheiden über Innenstadtstrecke

Tübinger entscheiden über „Tüxit“ oder Stadtbahn

Tübingen soll nach Vorstellung von Oberbürgermeister Boris Palmer durch eine Regionalstadtbahn mit dem Umland verbunden werden. Der Grünen-Politiker möchte, dass Menschen in ein paar Jahren von Reutlingen, Herrenberg oder Metzingen beispielsweise ans Tübinger Klinikum fahren können, ohne umzusteigen. Eine Stadtbahn würde das ermöglichen - sofern in Tübingen die Innenstadtstrecke der Regional-Stadtbahn Neckaralb gebaut wird. Am Sonntag (26. September) gibt es darüber einen Bürgerentscheid.

Das Krankenhaus in Geislingen wird geschlossen. Acht Gemeinden erwägen deswegen nun, den Landkreis Göppingen zu verlassen.

Ärger am Albtrauf: Warum acht Gemeinden dem Kreis Göppingen verlassen wollen

In Geislingen an der Steige können die Bürger am 26. September nicht nur ihre Stimme für den Bundestag abgeben. Sie entscheiden gleichzeitig darüber, ob ihre Stadt sich darum bemühen soll, den Landkreis Göppingen zu verlassen und stattdessen dem Alb-Donau-Kreis beizutreten. Grund ist ein tief sitzender Ärger über den Kreistag in Göppingen – nicht nur in Geislingen, sondern auch in anderen Gemeinden. Das letzte Wort haben aber nicht die betroffenen Bürger.

Corona-Impfstoff von Moderna

Corona-Newsblog: Hunderte abgelaufene Impfdosen von Moderna verabreicht

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: 22.600 (554.341 Gesamt – ca. 521.200 Genesene - 10.534 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.534 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 94,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: 159.400 (4.125.878 Gesamt – ca.