Suchergebnis

Sturm flaut in Bayern deutlich ab: Windstill aber noch nicht

Die Unwetterlage in Bayern ist in der Nacht zum Freitag deutlich abgeflaut. Größere Einsätze wegen des Sturms habe es zuletzt nicht mehr gegeben, berichteten die Polizeidienststellen am Freitagmorgen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Freitag auf den Gipfeln der Alpen und der bayerischen Mittelgebirge teils stürmische Böen mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde. Auch in Franken könne es zu Böen mit 60, vereinzelt auch bis zu 70 Stundenkilometern kommen, hieß es.

Justitia

Angeklagter vom Vorwurf des Mordversuchs freigesprochen

Ein 47 Jahre alter Mann ist vom Vorwurf des versuchten Mordes an seiner Ehefrau mittels eines Medikaments freigesprochen worden. Der Vorsitzende Richter des Regensburger Landgerichts, Michael Hammer, sagte bei der Urteilsbegründung am Dienstag, es hätten nicht alle Zweifel ausgeräumt werden können, dass auch ein anderes Geschehen in Betracht komme (Az. KS 202 js 15476/20).

Laut Anklage soll der frühere Krankenpfleger im gemeinsamen Haus in Thalmassing (Landkreis Regensburg) seiner Frau Tabletten eines Blutverdünners ins Essen ...

Polizistin

Nach Einbrüchen in Baumärkte: Verdächtiger in U-Haft

Nach mehreren Einbrüchen in Baumärkte in Bayern und Baden-Württemberg hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hätten an den Tatorten DNA-Spuren gesichert, die einem 49 Jahre alten Mann zugeordnet werden konnten, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg am Montag mit. Der Verdächtige sei bei der Ausreise aus Deutschland am Grenzübergang Waidhaus im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab festgenommen worden.

Hitze und Trockenheit

Zahl der Hitzetage in Bayern hat sich verdreifacht

In Bayern gibt es immer häufiger Hitzetage mit Höchsttemperaturen von mehr als 30 Grad Celsius. Von 2011 bis 2020 waren es im Schnitt 12,2 pro Jahr, wie der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft am Donnerstag auf Basis von Zahlen des Deutschen Wetterdienstes mitteilte. Das ist eine Verdreifachung im Vergleich zum Zeitraum 1951 bis 1960. Damals wurden nur 3,7 Hitzetage pro Jahr erreicht.

Bayern liegt damit leicht über dem bundesweiten Wert von 11,1 Hitzetagen im Jahr.

Feuerwehr

Ersthelfer befreien Mann mit Herzinfarkt aus Auto

Um einem ohnmächtigen Mann zu helfen, haben Ersthelfer im Landkreis Regensburg eine Scheibe seines Autos eingeschlagen und direkt mit der Reanimation begonnen. Der 66-Jährige hatte wohl zuvor einen Herzinfarkt erlitten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Laut Auskunft der behandelnden Ärzte könnte das beherzte Eingreifen der Helfer das Leben des Mannes gerettet haben.

Die Polizei war am Dienstag zunächst wegen eines Unfalls zum Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Neutraubling gerufen worden, da der ohnmächtige Mann mit seinem ...

Verleihung der «Bairischen Sprachwurzel»

„Bairische Sprachwurzel“ an Huber: Bilinguale Überlegenheit

Von Bairisch zu südlichem Hochdeutsch - und das oft in einem Satz: Bayerns früherer Staatskanzlei- und Umweltminister Marcel Huber (63) ist am Freitag mit der «Bairischen Sprachwurzel» ausgezeichnet worden. Der Preis geht einmal jährlich an prominente Persönlichkeiten, die öffentlich an ihrem Dialekt festhalten.

Der CSU-Politiker habe als langjähriges Mitglied der Staatsregierung mit seinem dialektalen Sprachgebrauch bei offiziellen Anlässen das mittelbairische Idiom «auf Augenhöhe mit unserer Standardsprache gebracht», sagte ...

Verschiedene Medikamente liegen auf einem Tisch

Mordversuche mit Medikamenten? - Zwei Prozesse in Bayern

Sie sollen mit Arzneimitteln Mordversuche begangen haben: In Regensburg beschuldigt die Staatsanwaltschaft einen 47-jährigen früheren Krankenpfleger, seine Frau mit Blutverdünner vergiftet zu haben. In Würzburg sitzt eine 49 Jahre alte Altenpflegerin seit Mittwoch auf der Anklagebank, weil sie zwei Seniorinnen falsche Medikamente gegeben haben soll, um sie zu töten.

Im Regensburger Fall soll der Angeklagte seiner Frau im Juli 2020 größere Mengen Macumar in das Essen gerührt haben - wohl weil die Frau ihm eröffnet hatte, sich ...

CSU trotz Stimmenverlusten im Wahlkreis Regensburg vorne

Die CSU hat im Wahlkreis Regensburg herbe Verluste eingefahren, bleibt aber mit 30,9 Prozent der Stimmen dennoch die stärkste Kraft. 2017 hatten die Christsozialen noch 37,8 Prozent erreicht. Die SPD wurde mit 17,4 Prozent zweitstärkste Kraft - mit knappem Vorsprung vor den Grünen (16,2 Prozent). Die SPD gewann 2,9 Prozentpunkte, die Grünen schafften ein Plus von 5,8 Punkten.

Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben des Landeswahlleiters bei 80,2 Prozent.

 Der Bahnsteig 1 in Nersingen soll 2022 erhöht werden, drei Jahre später ist laut Plan der Mittelbahnsteig an der Reihe, zu dem

Nersingen bekommt einen neuen Bahnhof

Die Frage, wo genau eine neue ICE-Trasse zwischen Ulm und Augsburg verlaufen könnte, treibt viele Menschen um. Gebaut wird aber schon vorher – und davon profitiert im Landkreis vor allem die Gemeinde Nersingen. Der dortige Bahnhof, der nicht gerade ein Schmuckstück ist, wird umfassend umgebaut. Bis dahin vergeht zwar noch einige Zeit, aber erste Arbeiten stehen schon 2022 an. Doch was ist mit der ICE-Schnellstrecke und mit anderen Plänen rund um den Bahnhof?

Blick von Niederbayern auf die Alpen

Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg soll saniert werden

Seit Jahrhunderten zieht die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt auf dem Bogenberg in Niederbayern Gläubige und Ausflügler an - nun soll sie saniert werden. Die gotische Kirche thront auf dem Plateau des Berges, von dem aus der Blick weit über den Gäuboden reicht und an dessen Fuße sich die Donau vorbeischlängelt. Ein neu gegründeter Förderverein unter dem Vorsitz des Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier (CSU) will nun Geld für die Sanierung sammeln.