Suchergebnis

 Dominique Emerich.

Landtagswahl 2021: CDU schickt Dominique Emerich ins Rennen

Die Christdemokraten am Bodensee haben mit hauchdünner Mehrheit die 37-jährige Dominique Emerich von der Reichenau zu ihrer Kandidatin für die Landtagswahl 2021 gewählt. Die Rechtsanwältin erhielt bei der Nominierungsversammlung am Freitagabend in Ettenkirch 83 von 164 möglichen Stimmen. Ihr Konkurrent Dominik Mattes, der 29-jährige Leiter einer Kindertagesstätte aus Überlingen, kam auf 81 Stimmen. Wahlberechtigt in der Ludwig-Roos-Halle waren alle Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Bodensee, die im Wahlkreis 67 leben.

Ein umfangreiches und buntes Programm haben die Organisatoren vom Jugendhaus Wangen, Jugendzentrum Tonne und Jugendgemeinderat g

Politisches, Kulturelles und Überraschendes vereint

An der Interkulturellen Woche ab Samstag, 26. September, beteiligen sich auch in Wangen viele engagierte Einzelpersonen, Initiativen, Organisationen und Vereine. Zwölf unterschiedliche Veranstaltungsformate stehen nach Angaben der Stadt auf dem Plan, die Jung und Alt auf das Thema „Vielfalt vor Ort“ aufmerksam machen sollen. Das Programm reicht von Graffiti sprühen über Tontöpfe bemalen und Kräuterbüscheln sammeln bis hin zu Vorträgen, Workshops und einer Lesung.

Landkreis Ravensburg startet neue Vielfaltskampagne

Landkreis Ravensburg startet neue Vielfaltskampagne

Gemeinschaft bedeutet für jeden von uns etwas anderes. Für den einen ist es der Sportverein, für den anderen die Musikkapelle. Wovon aber jede Gemeinschaft lebt, ist Vielfalt. Um zu zeigen, wie wichtig das ist, hat der Landkreis Ravensburg eine neue Vielfaltskampagne ins Leben gerufen. Und daran waren auch wir beteiligt.

.Sachsen, Leipzig: Ein Elektroauto lädt an einer Ladestation.

Landkreise Tuttlingen und Biberach bei Ladesäulen-Versorgung ganz vorne

Ravensburg (hego) - Der Verband für Energie- und Wasserwirtschaft Baden-Württemberg (VfEW) meldet, dass die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladesäulen wächst. Man habe einen Zuwachs von 80 Prozent in einem Jahr verzeichnen können. „Der große Zuwachs der nun knapp 5000 Ladepunkte kommt besonders aus den ländlichen Regionen“, sagt Torsten Höck, Geschäftsführer des VfEW. Die beste Ladeinfrastruktur aller Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg je Einwohner haben Bärenthal (Landkreis Tuttlingen), Tiefenbach (Landkreis Biberach) und Widdern ...

 Der neue evangelische Pfarrer von Alttann, Jan Gruzlak (rechts), wurde am Sonntag von Dekan Friedrich Langsam in sein neues Amt

Pfarrer Gruzlak ist angekommen

„Warum kommt er in den Süden und geht nicht auf die Insel Rügen?“ Mit ihrem naseweisen Rap setzten die Kirchenkids einen flotten Schlussakkord im Begrüßungsreigen für Pfarrer Jan Gruzlak, der am 1. September das evangelische Pfarramt in Alttann nach der halbjährigen Vakatur übernommen hat. Bei einem festlichen Gottesdienst mit Dekan Friedrich Langsam wurde der 41-jährige Seelsorger im Gotteshaus in der Höll herzlich willkommen geheißen.

Damit trotz der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen auch möglichst viele ...

Die Literatur steht im Zentrum des Events.

Literaturtage locken bekannte Autoren nach Leutkirch

Auf ein besonderes Ereignis dürfen sich Kulturliebhaber aus der Region im Herbst freuen. Denn vom 17. Oktober bis 14. November richten die Städte Leutkirch, Isny und Wangen die 37. Baden-Württembergischen Literaturtage aus. Das Programm mit weit über 100 Veranstaltungen steht, der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ haben VHS-Leiter Karl-Anton Maucher und Stefan Böbel, Leiter der Stadtbibliothek, unter anderem verraten, welche Höhepunkte das Festival in Leutkirch zu bieten hat.

Silke Späth-Esch von „Herz und Gemüt“, Lorenz Macher, Leiter der VHS, und Susanne Singer, Leiterin der Stadtbücherei, ziehen an

Veranstaltungen weisen Weg zu Hilfsangeboten

Die Seniorenbegleitung „Herz und Gemüt“ veranstaltet in Kooperation mit der Volkshochschule Wangen (VHS) und der Stadtbücherei im Kornhaus verschiedene Veranstaltungen rund um den Welt-Alzheimer-Tag am Montag, 21. September. Dieser Tag ist deutschlandweit eingebettet in die „Woche der Demenz“ vom 21. bis 27. September. Die Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Wir müssen reden!“ Das teilt die Stadt Wangen mit.

Während dieser ganzen Woche präsentiert die Stadtbücherei in einer Ausstellung Bücher zum Thema Demenz.

Bei der Spendenübergabe unter Corona-Bedingungen in der Kreissparkasse Ravensburg (von links): Jessica Burk, Streetworkerin der

314 604 Euro für gemeinnützige Zwecke

Stellvertretend für alle diesjährigen Empfänger haben Vorstandsvorsitzender Heinz Pumpmeier und seine Vorstandskollegen Norbert Martin und Manfred Schöner die Fördergelder der Kreissparkasse (KSK) Ravensburg an die Vertreter von vier Organisationen übergeben. Insgesamt schüttete das Ravensburger Geldinstitut 314 604 Euro aus.

In Empfang genommen haben die Spenden der Vorsitzende des Landschaftserhaltungsverbands Landkreis Ravensburg, der Kißlegger Bürgermeister Dieter Krattenmacher, der Sportkreisvorsitzende Karlheinz Beck, Sabine ...

Feuerwehr

Rund 70 Rinder sterben bei Stallbrand: Fast Millionenschaden

Rund 70 Rinder sind aufgrund eines Feuers auf einem Bauernhof in Oberschwaben zu Tode gekommen. Der Schaden liege schätzungsweise bei fast einer Million Euro, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Feuer sei am frühen Morgen in dem Stall in Baindt (Landkreis Ravensburg) ausgebrochen, in dem sich mehr als 100 Rinder und Kälber befanden.

Rund 115 Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten, dass die Flammen auf ein Wohnhaus übergriffen. Der Stall selbst brannte jedoch vollständig aus.

Grundsteuer

Studie: Wenige Kommunen erhöhten Grund- und Gewerbesteuer

Die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg drehen weiterhin nur sehr selten an der Steuerschraube. Gerade einmal gut vier Prozent aller Südwest-Kommunen erhöhten im vergangenen Jahr ihren Grundsteuer-Hebesatz, wie das Beratungsunternehmen EY für eine Studie ermittelt hat. Bei der Gewerbesteuer langten knapp sechs Prozent der Städte und Gemeinden kräftiger zu. Mit beiden Werten liegt Baden-Württemberg unter dem bundesweiten Durchschnitt. Die meisten Erhöhungen gab es jeweils in Nordrhein-Westfalen und Hessen.