Suchergebnis

Immer mehr Corona-Tests im Landkreis Ravensburg fallen positiv aus.

Inzidenzwert im Kreis Ravensburg steigt stark an

Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Ravensburg steigt deutlich an. Nach Zahlen des Landesgesundheitsamts vom Dienstagnachmittag liegt er bei 137. Am Montag lag die Inzidenz noch bei 113,5. Sie besagt, zu wie vielen Ansteckungen je 100 000 Einwohnern es binnen einer Woche kam.

Das Landratsamt meldete am Dienstagabend 98 neue Fälle von bestätigten Corona-Infektionen. 17 davon wurden aus Leutkirch gemeldet, 11 aus Bad Waldsee und jeweils 8 aus Ravensburg und Weingarten.

 17 Neuinfektionen stammen aus Leutkirch.

Die meisten Ansteckungen kommen aus Leutkirch

Im Landkreis Ravensburg haben sich binnen eines Tages 98 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Mit Abstand die meisten Neuerkrankungen stammen nach Angaben des Landratsamts aus Leutkirch. Dort wurden 17 neue Fälle registriert.

Es folgt die Stadt Bad Waldsee mit elf Neuinfektionen. Positive Testergebnisse gab es auch in Isny (3), Aichstetten (3) und Bad Wurzach (1). Die aktuelle Zahl der Infizierten im Landkreis liegt derzeit bei 1541 Fällen.

 Die Tierseuche wird mit verschiedenen Maßnahmen bekämpft.

Geflügelpest: Noch keine Stallpflicht in Aulendorf

Mit großer Sorge beobachten Geflügelhalter die Ausbreitung der Geflügelpest, landläufig Vogelgrippe, in Deutschland. Nun ist diese im Kreis Ravensburg angekommen. Die „Schwäbische Zeitung“ hat Aulendorfer Geflügelhalter befragt, wie sie sich auf eine eventuelle Stallpflicht vorbereiten und was das bedeutet.

Netze vom letzten Mal stehen noch bereitKarin und Hermann Maucher halten auf ihrem Grundstück mitten in Aulendorf 13 Hühner. Die Frage der Enkelkinder, ob denn alle Küken gelb seien, hätte vor Jahren den Ausschlag für die ...

 Auch in Aulendorf hat es weitere Corona-Fälle gegeben.

Elf neue Corona-Fälle in Bad Waldsee

Elf neue Corona-Fälle in Bad Waldsee und fünf in Aulendorf hat das Landratsamt am Dienstag vermeldet. Wie aus der Statistik hervorgeht, gelten damit aktuell insgesamt 150 Waldseer und 82 Aulendorfer als infiziert. Im gesamten Landkreis Ravensburg sind innerhalb von 24 Stunden 98 Neuinfektionen protokolliert worden.

Großteil der Fälle aus dem PrivatenBereits am Montag wurden in Bad Waldsee 18 weitere Corona-Fälle gemeldet. Der Großteil dieser sowie der aktuellen Fälle ist dem privaten Bereich zuzuordnen, wie Rathaussprecherin ...

 Das Leutkircher Kinderfest wird erneut abgesagt.

Leutkircher Kinderfest muss erneut abgesagt werden

Schon wieder kein Kinderfest: Bereits zum zweiten Mal fällt das für Juli geplante Heimatfest wegen der Corona-Pandemie ins Wasser. Die Entscheidung gaben Stadtverwaltung und Kinderfestausschuss am Dienstagnachmittag bekannt.

Ob als Ersatz zumindest eine kleine Variante möglich ist, werde noch geprüft, hieß es auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ aus dem Rathaus. Das hänge vor allem davon ab „was die weiteren Corona-Maßnahmen zulassen“.

 In der Biberacher Sana-Klinik waren am Dienstag 13 der 14 Intensivbetten belegt, vier davon mit Covid-19-Patienten. Die Auslast

Betten auf Intensivstation: Der Puffer in den Kliniken der Region ist nahezu weg

Die Kapazitäten der Intensivbetten an der Biberacher Klinik sei „stark ausgelastet“, meldete der Klinikbetreiber Sana am Freitag, am Montag spricht Dr. Monika Spannenkrebs, Leiterin des Biberacher Gesundheitsamts mit Blick auf die Kliniken in der Region von einer Lage, die „sehr besorgniserregend“ sei.

Auf der Internetseite Intensivregister.de, auf der unter anderem jeweils aktuell die Zahl der freien Intensivbetten pro Landkreis angegeben werden stand am Samstag für den Kreis Biberach eine Null.

 Bei einem Stallbrand im bayerischen Außernzell starben kürzlich 17 Rinder.

5.000 Brände im Jahr - Darum werden Tierställe zur Feuerfalle

Als an einem Sonntagabend Anfang März gegen halb Zehn die Sirene heult, kommt für 50 Rinder jede Hilfe zu spät. Der aufgeschreckte Bauer aus Kranzegg im Oberallgäu steckt seinen Kopf aus dem Fenster und sieht, wie der eigene Stall lichterloh in Flammen steht.

Es war unvorstellbar heiß gewesen.

Landwirt aus Kranzegg

„Ich bin mit dem Auto zum Stall runtergeschossen und habe die Kühe aus dem Laufhof gelassen“, erzählt der Bauer am nächsten Tag.

Eine Wahlmöglichkeit haben die Ravensburger nicht: Haushalte in der Altstadt sollen von 2022 an Leichtverpackungen über den Gelb

Ravensburger Altstadt bekommt keine Gelbe Tonne

2022 wird auch im Landkreis Ravensburg die Gelbe Tonne eingeführt. Leichtverpackungen müssen dann nicht mehr zu Sammelstellen gebracht werden, sondern Entsorgungsfirmen holen sie an der Haustür ab. Aufgrund des Platzmangels wird es in der Ravensburger Altstadt aber keine Gelbe Tonne geben.

Wie berichtet, hat der Ravensburger Kreistag in seiner jüngsten Sitzung das Ende des seit 1993 geltenden Bringsystems für Leichtverpackungen mehrheitlich beschlossen.

Holzstapel auf dem Gelände eines Sägewerks: Der Markt für Bauholz ist leergefegt, die Preise explodieren.

Extreme Engpässe und hohe Preise bei Bauholz sind auch in der Region spürbar

Reiner Schlegel ist seit 37 Jahren in der Holzbranche tätig. Doch eine Situation wie jetzt hat der Prokurist des Holzhändlers Habisreutinger aus Weingarten (Landkreis Ravensburg) nach eigener Aussage noch nicht erlebt. Der Markt für Bauholz sei leergefegt. Und wie immer, wenn ein Markt aus dem Gleichgewicht gerät, wenn die Nachfrage dem Angebot davongaloppiert, legen die Preise zu.

„Wir haben in den vergangenen vier Monaten bei Brettschichtholz und bei Konstruktionsvollholz Steigerungen von 50 Prozent gesehen – und ein Ende der ...

Die Zahl der Krankmeldungen wegen Atemwegserkrankungen ist im Kreis Sigmaringen zurückgegangen.

Kreis Sigmaringen hat den höchsten Krankenstand der Region

Trotz Corona-Pandemie blieb der Krankenstand der Mitglieder der AOK Bodensee-Oberschwaben auf Vorjahresniveau bei 4,8 Prozent – den höchsten Krankenstand hat der Kreis Sigmaringen mit 5,0 Prozent. Darüber informiert die Krankenkasse in einer Pressemitteilung. Darauf folgen der Landkreis Ravensburg mit 4,9 Prozent und der Bodenseekreis mit 4,6 Prozent. Im Vergleich zum Bundesschnitt sind die Werte aber vergleichsweise niedrig: Dieser umfasst 5,4 Prozent.