Suchergebnis

Liftbetreiber scheitert mit Antrag auf Öffnung

Ein Skiliftbetreiber im bayerischen Allgäu ist mit seinem Eilantrag auf eine stundenweise Vermietung nun auch vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gescheitert. Wie das Gericht am Freitag bestätigte, wies das Gericht die Beschwerde des Liftbetreibers aus Buchenberg (Landkreis Oberallgäu) gegen einen ablehnenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Augsburg als unbegründet zurück (Az. 20 CE 21.415).

Nach Angaben des Verwaltungsgerichtshofs hatte der Liftbetreiber in seiner Beschwerde unter anderem argumentiert, dass sein ...

Rettungshubschrauber über Flugplatz

Mann verunglückt tödlich in österreichischen Alpen

Ein 22-Jähriger aus Schwaben ist beim Bergwandern in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt. Der Mann stammte aus Illertissen im Landkreis Neu-Ulm, wie ein Sprecher der Vorarlberger Polizei am Montag sagte. Der Verunglückte war nach Erkenntnissen der Ermittler am Sonntagmittag an der Hochgratbahn im schwäbischen Oberstaufen (Landkreis Oberallgäu) in Richtung der Gemeinde Hittisau im österreichischen Bundesland Vorarlberg losgegangen, um sich mit einer Bekannten zu treffen.

Rettungshubschrauber über Flugplatz

Bergsteiger bei Lawinenabgang lebensgefährlich verletzt

Bei einem Lawinenabgang in den Allgäuer Alpen sind zwei Bergsteiger lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Bergwacht in Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu) am Donnerstag mitteilte, wurden die beiden Wanderer am Mittwoch in der Nähe des Gaisalpsees von einer Nassschneelawine eine etwa 30 Meter hohe Felswand hinabgerissen und verschüttet. Nach Angaben eines Zeugen hatten sie diese selbst losgetreten.

Einer der beiden Bergsteiger erlitt nach Angaben der Bergwacht einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden, der andere ...

Eza-Geschäftsführer Martin Sambale hält das Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 für sehr wichtig, um mit weniger CO2 einen region

Antrag: Kreis Lindau soll mitwirken am „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“

Für die Grünen im Landkreis Lindau ist klar: Das vor einem Jahr ins Leben gerufene Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 ist ein wichtiger Mosaikstein im Kampf gegen den Klimawandel. Deswegen hat die Grünen-Kreisrätin Kyra Funk beantragt, dass auch der Landkreis Lindau sich daran beteiligen soll. Noch gibt es dazu keine Diskussion in den Kreisgremien. Doch nicht nur in den Augen der Grünen ist dieser Schritt wichtig. „Jeder muss seinen Beitrag leisten“, ist Eza-Geschäftsführer Martin Sambale überzeugt.

Frost

Strahlendes Winterwetter birgt in Teilen Bayerns Gefahren

Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel - in großen Teilen Bayerns herrschte am Wochenende ideales Winterwetter. Die Ausflugsziele im Freistaat wurden laut den örtlichen Polizeistationen trotzdem nicht überrannt. Im oberbayerischen Einsatzgebiet der Polizei Rosenheim war es an Samstag und Sonntag ruhig. In Unterfranken waren zwar Ausflügler unterwegs. „Aber die Leute machen keinen Ansturm aus“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Ein etwas anderes Bild bot sich in Schwaben.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Allgäuer Liftbetreiber scheitert mit Eilantrag auf Öffnung

Ein Skiliftbetreiber im bayerischen Allgäu ist mit seinem Eilantrag auf eine Ausnahmegenehmigung zur stundenweisen Vermietung der Anlage gescheitert. Wie das Verwaltungsgericht Augsburg am Freitag mitteilte, lehnte das Gericht den Antrag ab, weil gewerbliche Freizeitangebote nach der in Bayern geltenden Verordnung zum Infektionsschutz untersagt sind. Darunter falle auch der Schlepplift in Buchenberg (Landkreis Oberallgäu).

Die Regeln des Freistaats zum Infektionsschutz seien zudem „rechtlich nicht zu beanstanden“, teilte das Gericht ...

Impfung

Impfen im Linienbus: Immer mehr Angebote für Senioren

Nürnberg, Memmingen oder Wunsiedel im Fichtelgebirge: Immer mehr Städte und Landkreise in Bayern überlegen, wie sie bewegungseingeschränkten Menschen Corona-Impfungen ermöglichen können. „Bei weiteren Kreisverwaltungsbehörden finden derzeit Überlegungen statt, Impfbusse anzuschaffen oder andere dezentrale Lösungen zu entwickeln“, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in München mit.

Eine bayernweite Impfstrategie für Senioren, die nicht in einem Heim leben, gebe es nach wie vor nicht.

 Die Bundeswahlkreiskonferenz findet pandemiebedingt als Zoomkonferenz auf einem Parkplatz in Immenstadt statt.

SPD nominiert Martin Holderied

Die SPD geht mit dem Lindenberger Martin Holderied als Direktkandidat in die Bundestagswahl im Wahlkreis Kempten-Oberallgäu. Der 30-jährige Doktorand hat bei der Nominierung in Immenstadt alle 31 Stimmen erhalten. Coronabedingt ging die Versammlung auf einem Parkplatz und als Zoom-Meeting über die Bühne.

Statt Beifall für den Bewerber gab es hupende Autos. „Wir müssen vor Ort überzeugen können. Olaf Scholz ist ein toller Kandidat. Aber er wird den Menschen im Allgäu nicht erklären, warum es die SPD braucht“, gab Holderied das Motto ...

Franz Josef Natterer-Babych kandidiert für die ÖDP für den Bundestag.

ÖDP nominiert Natterer-Babych für Bundestagswahl

Die ÖDP-Kreisverbände Oberallgäu und Lindau haben Franz Josef Natterer-Babych zu ihrem Direktkandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Herbst nominiert. Darüber informiert die Partei in einer Pressemitteilung. Natterer-Babych tritt damit im Wahlkreis 256 Oberallgäu an, der auch den Landkreis Lindau umfasst.

Der 45-Jährige unterrichtet an der Fachschule für Technik der Technikerschule Allgäu mit Schwerpunkten Automatisierungs- und Steuerungstechnik.

SPD: Nominierung im Autokino

Lindau/Immenstadt (lz) - Die Bundeswahlkreiskonferenz der SPD Landkreis Oberallgäu findet am Sonntag, 31. Januar, um 14 Uhr in Immenstadt auf dem Parkplatz des Schulzentrums Immenstadt in der Allgäuer Straße statt.

Neben einigen formellen Dingen wird laut Pressemitteilung die Nominierung des Bundestagskandidaten, Martin Holderied, stattfinden. Außerdem soll zur aktuellen politischen Lage ein Abgeordneter der SPD Stellung nehmen. Die Delegierten werden sich aus ihren Autos per Zoom zuschalten, um die Vorstellung, Information, ...