Suchergebnis

Blaulicht

81-Jähriger stirbt bei Zusammenstoß zweier Autos

Bei der Kollision zweier Autos nahe Wittlingen im Landkreis Lörrach ist ein 81 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Mann war am Donnerstagabend mit seinem Wagen aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß das Auto mit einem entgegenkommenden Kleinbus zusammen. Der 81-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 51-jährige Fahrer des Busses wurde leicht verletzt.

Polizei-Mitteilung

Rettungswagen

Nachbar rettet 90-jähriger Frau das Leben

Ein aufmerksamer Nachbar hat einer 90-Jährigen in Weil am Rhein (Landkreis Lörrach) das Leben gerettet. Der Mann hatte die Polizei am Mittwoch informiert, dass er die ältere Dame seit Tagen nicht mehr gesehen habe und außerdem ihr Briefkasten überquelle. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag öffnete daraufhin die Feuerwehr die Wohnung der 90-Jährigen. Dort lag die Frau hilflos auf dem Boden und konnte nicht mehr selbstständig aufstehen. Sie wurde noch vor Ort medizinisch versorgt und kam anschließend in ein Krankenhaus.

Autofahrer erfasst Radlerin und fährt sie zur Klinik

Ein Autofahrer hat in Hausen (Landkreis Lörrach) mit seinem Wagen eine Radfahrerin erfasst und sie zu einer Klinik gebracht. Anschließend sei der Mann davon gefahren, ohne seine Personalien zu hinterlassen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Beamten waren nach dem Vorfall am frühen Dienstagmorgen zunächst von einer Unfallflucht ausgegangen. Das sei aber wohl nicht der Fall: Die 18-Jährige habe angegeben, sich vor dem Krankenhaus von dem Mann verabschiedet und ihm versichert zu haben, dass es ihr gut gehe.

Unfall-Symbolfoto

Sechs Menschen bei Unfall verletzt

Sechs Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Kandern (Landkreis Lörrach) zum Teil schwer verletzt worden. Drei der Opfer waren derart schwer verletzt worden, dass sie mit Rettungshubschraubern in umliegende Universitätskliniken geflogen wurden, wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen sagte. Eine 75-Jährige war mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache auf der Landesstraße 134 in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Auto einer fünfköpfigen Familie zusammengestoßen.

Rettungswagen im Einsatz

Fußgänger auf Zebrastreifen von Auto erfasst: Lebensgefahr

Beim Überqueren eines Zebrastreifens ist ein 56 Jahre alter Fußgänger in Rheinfelden (Landkreis Lörrach) von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Warum der 21-jährige Pkw-Fahrer am Montagabend nicht rechtzeitig abbremste, sei noch nicht geklärt, sagte ein Polizeisprecher. Der verletzte Fußgänger wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Polizei-PM

Auf einem Fahrzeug der Polizei ist der Hinweis «Unfall» zu lesen

A5 nach Auffahrunfall voll gesperrt: Zwei Schwerverletzte

Zwei Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 im Landkreis Lörrach schwer verletzt worden. Ein 27-Jähriger sei mit seinem Wagen vermutlich aus Unachtsamkeit auf das Auto einer vor ihm fahrenden 42-Jährigen aufgefahren, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Beide waren demnach in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs. Die Polizei sprach von einem Trümmerfeld auf der Autobahn. Auch ein Rettungshubschrauber sei eingesetzt worden. Die A5 wurde ab dem Autobahndreieck Weil am Rhein in nördlicher Richtung voll gesperrt, der Verkehr auf ...

Fahrraddiebstahl

Mutter überführt Fahrraddieb

Eine Mutter hat in Weil am Rhein (Landkreis Lörrach) das gestohlene Fahrrad ihres Sohnes entdeckt und die Polizei auf die Spur des Diebes gebracht. Die 47-Jährige hatte das Fahrrad Anfang August als gestohlen gemeldet und vergangene Woche vor einer Postfiliale stehen sehen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau wartete daraufhin bei dem Fahrrad auf die Rückkehr des mutmaßlichen Diebes. Der 26 Jahre alte Mann behauptete, dass das Fahrrad ihm gehöre, und flüchtete, als die 47-Jährige die Polizei verständigte.

Gewitter

Gewitter: Umgestürzte Bäume und überflutete Straßen

Mehrere umgestürzte Bäume nach einem Gewitter haben in den Landkreisen Lörrach und Waldshut den Verkehr behindert und zu Straßensperrungen geführt. Wie die Polizei am Montag berichtete, gingen vermehrt Notrufe wegen umgekippter Baumstämme, abgebrochener Äste und überfluteter Straßen ein. In Kandern und Efringen-Kirchen (beide Kreis Lörrach) sei am Sonntagabend jeweils ein Autofahrer gegen einen auf der Straße liegenden Baum gefahren. Verletzt wurde niemand.

Unwetter in Langen

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Ausgefallene Flüge, verspätete Züge, gesperrte Straßen und mehrere Verletzte: Über die Mitte und den Süden Deutschlands sind Unwetter hinweggezogen. Örtlich richteten Starkregen und Böen erhebliche Schäden an.

Im Kreis Offenbach in Südhessen wütete der Sturm am Sonntagabend besonders heftig. 21 Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer. Unter ihnen war nach Angaben eines Polizeisprechers auch ein Kind. Die meisten seien von umstürzenden Bäumen oder herumfliegenden Gegenständen verletzt worden.

Wildkatze

Land pflanzt Trüffelbäume für Europäische Wildkatze

Experten des Landes wollen die Europäische Wildkatze mit Trüffelpflanzen anlocken und so wieder heimisch werden lassen. Ziel sei die dauerhafte Wiederansiedlung des seltenen Raubtiers, sagte Forstminister Peter Hauk (CDU) der Deutschen Presse-Agentur in Freiburg. Dazu diene ein Pilotprojekt, das bis Ende des Jahres im Landkreis Lörrach beginnen soll. In den Gemeindewäldern von Kandern und Efringen-Kirchen werden dem Plan zufolge Trüffelbäume sowie dazu passende, mit Trüffelsporen versehene Sträucher gepflanzt.