Suchergebnis

Drei Führerscheine verschiedener Generationen sind derzeit im Umlauf. Spätestens 2033 soll es nur noch einen einheitlichen EU-Fü

43 Millionen Führerscheine bald ungültig - darum ergibt der Umtausch Sinn

Ein einheitlicher Führerschein für alle Bürger der Europäischen Union – das ist das Ziel einer neuen EU-Richtlinie. In Deutschland müssen demnach rund 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Ein großer bürokratischer Aufwand, auch für das Landratsamt Biberach. Im Landkreis sind zwischen 60 000 und 80 000 Menschen von der Umstellung betroffen.

Ihren Führerschein umtauschen müssen auf jeden Fall alle, deren Lizenz noch aus Papier ist.

 Ein Mausklick auf diesen Button im Internet und Sie gelangen zur Abstimmung zum Sportler des Monats Januar.

SZ sucht Sportler des Monats

Die Handballerin Lara Kuhn (TG Biberach) hat die SZ-Wahl zum Sportler des Monats Dezember 2018 gewonnen. Nun sucht die „Schwäbische Zeitung“ den Sportler des Monats Januar. Dafür stehen insgesamt fünf Vorschläge zur Wahl. Die Abstimmung läuft von Samstag, 23. Februar, bis einschließlich Samstag, 2. März. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der „Schwäbischen Zeitung“ sowie auf „Schwäbische.de“.

Diese Sportler stehen für den Januar zur Wahl:

Günther Schwarz (SV Altheim-Waldhausen): Schwarz trug mit ...

 Benji Ballon möchte die Kinder verzaubern.

Spiel, Spaß und Mitmach-Aktionen

Nachdem die Bad Buchauer Brauchtumsnarren der Moorochsen am Vormittag des Glombigen Donnerstags den Kindergarten und das Seniorenheim besucht, die Schulen befreit und bei anderen Institutionen für Stimmung gesorgt haben, steht am Nachmittag die Buchauer Kinderfasnet mit dem großen Kinderball auf dem Programm.

„Von Kindern für Kinder“: Unter diesem Motto soll der seit Jahren beliebte Kinderball am Glombigen Donnerstag, 28. Februar, in der Festhalle der Federseeschule stehen.

Auf der Suche nach dem perfekten Fasnetskostüm

Auf der Suche nach dem perfekten Fasnetskostüm

Pirat oder Prinzessin – Cowboy oder Hippie: An der Fasnet sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – zumindest was die Verkleidung angeht. Unsere Reporterin Sarah Schleiblinger war beim Second-Hand-Faschingsmarkt der Firma Striebel Textil in Langenenslingen im Landkreis Biberach und hat sich durch die Kostüme probiert...

 Hubertus und Erika Brötzel feiern das Fest ihrer Diamantenen Hochzeit.

Die Liebe lacht im Zocklerland

Das Leben eines jungen Försters kennt viele Stationen. Forsthäuser und Privatquartiere wechselten sich ab, in einem davon wohnte ein junges Mädchen mit dunklen Haaren und wachen Augen. Heute blicken Hubertus und Erika Brötzel voll Dankbarkeit auf 60 gemeinsame Ehejahre zurück.

Im Rahmen seiner Ausbildung zum Förster wurde Hubertus Brötzel dem Forstamt Ravensburg zugeteilt. Die genauere Reviersbezeichnung hieß Ringgenweiler im Zocklerland Richtung Wilhelmsdorf.

An den Messeständen auf der „Future4You“ erhalten Schüler auch ganz praktische Einblicke in Ausbildungsberufe.

„Future4You“ geht bereits in die 17. Runde

Die größte Bildungsmesse im Landkreis Biberach öffnet am Freitag, 5. April, in Biberach wieder ihre Pforten: Bei der 17. Ausgabe in diesem Jahr steht die „Future4You“ in drei Hallen und mit großem Außengelände wieder im Fokus der Jugendlichen, die eine Ausbildungsstelle oder einen Studienplatz suchen. Die bei Schülern, Eltern und Lehrern gleichermaßen beliebte Messe findet von 9 bis 17 Uhr in der Stadt-, Gigelberg- und Stadtbierhalle statt.

Ein Angebot mit rund 100 Ausbildungsbetrieben und Hochschulen erleichtert es den jungen ...

 Wie hier in Kiel sollen bald auch an der Uni Ulm die Mitarbeiter streiken.

Verdi kündigt Warnstreiks in Ulm und Ehingen an

Für Donnerstag kündigt der Verdi-Bezirk eine Ausweitung der Warnstreiks an. Betroffen von einer längeren Arbeitsniederlegung ist dann erstmals die Stadt Ehingen und zum zweiten Mal die Wissenschaftsstadt Ulm.

Das Verhalten der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde habe für Empörung bei Arbeitnehmern in den Landesdienststellen gesorgt, sagt Maria Winkler, Geschäftsführerin des Verdi-Bezirk Ostwürttemberg-Ulm und Oberschwaben, in einer Pressemitteilung: „Das Null-Angebot empfinden die Betroffenen als schäbig und stellt eine ...

Chefarzt Dr. Thomas Schmidt hat die neue OP-Methode an der Biberacher Sana-Klinik etabliert.

Sana mit neuer OP-Methode bei Darmkrebs

Kaum eine Krebserkrankung ist so weit verbreitet wie Darmkrebs. Als eines von wenigen zertifizierten Darmzentren in Deutschland bieten die Sana Klinken im Landkreis Biberach mit der sogenannten TaTME-Methode ein neuartiges OP-Verfahren am Standort Biberach an. Eine noch sicherere und effizientere Entfernung der Tumore senke dabei das Risiko eines Rückfalls und mache gleichzeitig den Einsatz eines künstlichen Darmausgangs oftmals überflüssig, teilt die Klinik in einer Pressemitteilung mit.

 Das satirische A-cappella-Sextett Halbadrui hat im Martin-Luther-Gemeindehaus in Biberach gastiert.

Benefizabend mit Halbadrui sorgt für viele Lacher

Der Benefizabend für den Förderverein Hospiz durch das satirische A-cappella-Sextett aus dem Illertal, Halbadrui, hat viele Menschen ins Martin-Luther-Gemeindehaus nach Biberach gelockt. Insgesamt kamen rund 3000 Euro für den Verein zusammen.

Die sechs Damen, zwei Lehrerinnen, zwei Erzieherinnen, eine Büroangestellte und eine Ärztin, rissen das Publikum über zweieinhalb Stunden in ihren Bann. Sie sangen und sprachen meist breites Schwäbisch.

Fördermittel für private Maßnahmen

Mit rund 3,68 Millionen Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert das Land Projekte im Landkreis Biberach. 13 Gemeinden im Verbreitungsgebiet der Schwäbischen Zeitung Riedlingen wurden bedacht. Sie erhalten Zuschüsse in Höhe von rund 1,15 Millionen Euro, darunter die Gemeinde Langenenslingen mit 190 000 Euro. Die Summe verteilt sich auf Wilflingen (70 000 Euro), Langenenslingen (100 000 Euro) und Ittenhausen (20 000 Euro). „Alle drei bedachten Projekte sind private Maßnahmen“, so Bürgermeister Andreas Schneider.