Suchergebnis

Zwei Frauen sortieren Kleidung im Lager

Wohin mit den Altkleidern nach dem Corona-Putz? Wann und wie man richtig spendet

33 Kleidercontainer der Aktion Hoffnung stehen im Landkreis Lindau, jeder war während den vergangenen Wochen immer wieder randvoll. „Die freie Zeit während der Krise wurde anscheinend von jedem genutzt, mal seinen Schrank auszumisten“, sagt Johannes Müller am Telefon, er ist Geschäftsführer der Aktion Hoffnung, die zur Diözese Augsburg gehört. Müller kämpft einerseits mit dem Problem, die Spenden in der Krise weiterzuverteilen, außerdem mit dem tatsächlichen Mist in den Containern.

Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle

Fahrschüler auf Motorrad beim Abbiegen erfasst

Ein 17 Jahre alter Fahrschüler ist bei einem Unfall in Gersthofen (Landkreis Augsburg) mittelschwer verletzt worden. Er wurde von einem Autofahrer bei der Anschlussstelle zur Autobahn 8 erfasst, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 37 Jahre alte Fahrer wollte am Freitagabend nach links abbiegen und verletzte dabei den entgegenkommenden Motorradfahrer, der gerade eine Übungsfahrt für seine Fahrprüfung absolvierte.

Fahrradfahrer stürzt in Bach und stirbt

In der Nacht zum Freitag ist ein Fahrradfahrer in einen Bach gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte war der Mann in der Nacht zu Freitag mit seinem Fahrrad nach Nordendorf (Landkreis Augsburg) unterwegs. Dabei kam der 51-Jährige vom Radweg ab und stürzte in den Bach. Dort wurde er den Angaben zufolge von seiner Ehefrau gefunden, die nach ihrem Mann gesucht hatte. Warum der Mann die Kontrolle über sein Rad verlor und ob er durch den Sturz ums Leben kam oder in dem Bach ertrank, war zunächst unklar.

Statue der Justitia

Bäuerin mit Gülle erstickt: Gericht fällt Urteil gegen Ehemann

Nach dem Gülle-Tod einer Bäuerin hat das Landgericht Augsburg den Ehemann zu einer Gefängnisstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten verurteilt. Die Strafkammer war überzeugt, dass der 55 Jahre alte Angeklagte seiner Partnerin in Birkhausen nahe Nördlingen und Ellwangen Fäkalien eingeflößt hat, bis die Frau erstickte. Das Gericht folgte am Mittwoch mit dem Urteil dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft.

Die Verteidiger hatten hingegen einen Freispruch verlangt.

Start der Studie Corona-Monitoring lokal

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen von Dienstag, 19. Mai

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen des Sozialministeriums und RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 2.189 (34.071 Gesamt - ca. 30.209 Genesene - ca. 1673 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: ca. 1673 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 11.500 (175.210 Gesamt - ca.

Biber

Biber in Not: Polizei rettet Nager aus Betonbecken

Die Polizei hat einen verirrten Biber im Landkreis Augsburg mit einer Hundetransportbox aus einem vier Meter tiefen Regenauffangbecken gerettet. Das Nagetier war in das fast wasserleere Betonbecken geraten und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die alarmierten Beamten befreiten den erschöpften Biber dann zusammen mit der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage: Die Rettungskräfte scheuchten den Nager zunächst in eine in das Becken hinabgelassene Hundetransportbox und zogen die Box dann - samt ...

Bezahlen vergessen: Seniorin fährt mit Wocheneinkauf davon

Eine Seniorin ist in Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) mit ihrem Wocheneinkauf davon gefahren, ohne die Waren bezahlt zu haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die Frau ihren Einkaufswagen gefüllt, dann die Produkte in ihr Auto geladen und sei weggefahren. Dabei wurde sie von einer Mitarbeiterin des Lebensmittelmarktes beobachtet. Kurz darauf trafen die verständigten Polizisten die Frau bei sich zu Hause im Landkreis Augsburg an. Die 77-Jährige beteuerte, das Bezahlen vergessen zu haben und es umgehend nachholen zu wollen.

 Stargeiger, Professor an der Universität in Augsburg und neuer Intendant des Musikfestivals Schwäbischer Frühling in Ochsenhaus

Interview mit Linus Roth

Das Corona-Virus hat auch ihn und den diesjährigen Schwäbischen Frühling ausgebremst: Linus Roth, der neue Intendant des Musikfestivals in Ochsenhausen, musste das anspruchsvoll durchdachte Programm um ein Jahr auf 2021 verschieben. Für den Künstler schließen sich in Ochsenhausen die Kreise, ist er doch in Ertingen im Landkreis Biberach aufgewachsen und hat im schönen Bibliothekssaal bereits als 11-Jähriger als Preisträger von „Jugend musiziert“ konzertiert.

Baufahrzeug bleibt auf Schienen liegen

Wegen einer Störung auf der Bahnstrecke zwischen Buchloe (Landkreis Ostallgäu), Türkheim und Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) sind dort am Montagmorgen keine Züge gefahren. Ein Baustellenfahrzeug sei auf einem Gleis liegen geblieben, teilte ein Sprecher der Bahn mit. Fahrgäste müssten mit Verzögerungen und Zugausfällen rechnen. Züge aus München und Augsburg fuhren nur bis Buchloe und endeten dort vorzeitig, Züge aus Richtung Memmingen endeten in Türkheim.

Rathaus München

Nach Kommunalwahl: Neue Amtsperiode beginnt in Corona-Zeiten

Für fast 40 000 Mandatsträger in Bayern beginnt am 1. Mai die neue Amtsperiode. Innerhalb der kommenden zwei Wochen treten Oberbürgermeister und Bürgermeister, Stadt- und Kreisräte in den Kommunen zusammen und werden gegebenenfalls vereidigt. Angesichts der Corona-Krise und den damit verbundenen Abstandsregelungen treffen sich die Räte zumeist nicht in ihren gewohnten Sitzungssälen, sondern weichen auf andere Orte aus. Der Münchner Stadtrat versammelt sich beispielsweise am Montag im Deutschen Theater.