Suchergebnis

Fire Wings schieben sich auf Platz zwei

Die Fire Wings des Schwenninger ERC haben sich in der Eishockey-Landesliga auch vom bisherigen Zweiten EKU Mannheim II nicht stoppen lassen. Die Mannschaft von Trainer Matthias Kloiber bezwang in der Trainingshalle der SAP-Arena die Reserve des Regionalligisten EKU Mannheim 6:2 (1:1, 4:1, 1:0).

In der Anfangsphase neutralisierten sich die beiden Teams. Eine Überzahl in der elften Minute brachte die Führung für die Gäste. Auf Zuspiel von Kapitän Dennis Böhm erzielte Steve Krause mit seinem ersten Saisontor das 1:0.

 Nach ihrer spielerischen Turngala erhalten die „Mukis“ der Zwei-bis Vierjährigen mit ihren teilnehmenden Eltern stürmischen Bei

TSV feiert in der Festhalle in Harthausen

Die Festhalle in Harthausen ist rappelvoll, als der erste Vorsitzende des TSV Harthausen, Carsten Endriß, die Mitglieder des Vereins und den Ortsvorsteher Emil Oswald und viele weitere Gäste zur Weihnachtsfeier seines Vereins begrüßt. Endriß zeigte sich erfreut darüber, dass in diesem Jahr die Turnabteilung maßgeblich das Programm dieser bunten und sportlichen Feier vorbereitet hatte.

In seinem kurzen Rückblick hob er vor allem das ehrenamtliche Engagement hervor, ohne das der Verein nicht funktionieren würde.

 Da kommt Freude auf: Die Turner messen sich 2019 in der Verbandsliga.

Nächste Herausforderung

In der abgelaufenen Saison hat sich die Oberschwabenauswahl mit Turnern aus Ailingen, Kressbronn und Wetzisreute nach einem furiosen Finalwettkampf im April den dritten Platz in der Kunstturn-Landesliga geholt. Lange mussten die Turner aber warten, bis zum Aufstiegswettkampf der Bundesliga am Jahresende. Am Samstag schaffte nun die KTV Straubenhardt II den Aufstieg in die unterste Bundesklasse. Den damit frei gewordenen Platz in der Verbandsliga wird im Februar die KTV Oberschwaben besetzen.

Zweitliga-Frauen des KSC Immendingen verlieren knapp

Die Sportkeglerinnen des KSC Immendingen haben sich in der zweiten Bundesliga Süd-West dem Tabellenzweiten KSV Hölzlebruck knapp geschlagen geben. Beide Teams holten jeweils drei Punkte aus den direkten Duellen, lediglich beim Gesamtkegelergebnis lag der gastgebende KSV Hölzlebruck vorne.

Ohne Chance blieb dagegen die SKG Tuttlingen in der Verbandsliga Frauen bei der zweiten Mannschaft des KSV Hölzlebruck. Alle Tuttlingerinnen erreichten dabei nicht ihre Normalform.

 Die Tischtennis-Herren der SG Öpfingen (hier Carsten Rechtsteiner) gewannen in der Bezirksliga gegen Langenau und bleiben in Tu

TSV Erbach und SG Öpfingen gewinnen

Zum Abschluss der Vorrunde der Tischtennis-Saison 2018/19 haben die Herren des TSV Erbach und der SG Öpfingen nochmals Siege eingefahren. Die Damen I des SC Berg sind trotz ihrer zweiten Niederlage Halbzeit-Meister.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach hat zum Vorrundenschluss noch für eine Überraschung gesorgt. Beim Tabellendritten TSV Blaustein gelang ein knapper Sieg. Staudenecker/Stückle gewannen zwei Doppel. Sieben Einzel gingen ebenfalls an die Gäste.

KG siegt in Obereisesheim

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat in der Ringer-Landesliga ihren dritten Platz untermauert. Der Aufsteiger gewann am Sonntag beim VfL Obereisesheim 17:9.

Nach dem kampflosen Sieg von Endrit Mustafa im Bantamgewicht machte Schwergewichtler Radu Balaur kurzen Prozess mit seinem Gegner Markus Gückstock. Im Federgewicht musste sich allerdings Robin Krause dem VfL-Ringer Eduard Steiger nach Punkten geschlagen geben. Im Halbschwergewicht traf Gantulga Varvii auf den Veteranen-Weltmeister Wilhelm Schröder.

 Für Mario Geiß (links) und den TSB Ravensburg läuft es in der Handball-Landesliga noch nicht rund.

TSB-Handballer kassieren nächste Niederlage

Die Handballer des TSB Ravensburg haben sich in der Landesliga trotz einer starken Leistung der SG Bettringen mit 25:29 geschlagen geben müssen. Eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit brachte den Handballerinnen des TV Weingarten II in der Bezirksklasse doch noch den Sieg.

Landesliga: SG Bettringen – TSB Ravensburg 29:25 (17:14) – Bettringen spielt bislang eine starke Saison und ist Dritter. Die Rams dagegen stecken mit erst vier Punkten aus zwölf Partien im Abstiegskampf.

 Die Handballfrauen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen kamen am Sonntag in der Landesliga gegen die SG Schorndorf zu einem

Donautal-Herren besiegen Spitzenteam 29:26

Die überbezirklich spielenden Handball-Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen blicken unterschiedlich auf das Wochenende zurück. Die Württembergliga-Männer der HSG Fridingen/Mühlheim überzeugten daheim mit einem 29:26-Erfolg über den SV Leonberg/Eltingen, die HSG-Damenmannschaft (24:26 beim TSV Köngen) und Landesligist HSG Rietheim/Weilheim (28:33 bei der TSG Reutlingen) haderten bei ihren Auswärtsniederlagen mit der eigenen Chancenverwertung. Während der TV Aixheim beim 30:36 in Köngen chancenlos war, kamen die Landesliga-Frauen der HSG ...

HSG NTW feiert 25:14-Sieg gegen Schorndorf

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen haben am Sonntag in der Wurmlinger Elta-Halle ihren sechsten Saisonsieg gefeiert. Gegen die SG Schorndorf kamen die NTW-Frauen zu einem 25:14-Erfolg. Bilder: Helmut Bucher

 Freude pur: Die Bank der SG Argental zittert mit der eigenen Mannschaft bis zum erfreulichen Schluss mit.

25:22 – Handball-Landesligist schwächelt nur kurz

Im letzten Hinrundenspiel der Handball-Landesliga ist der dritte Aufsteiger HC Lustenau zu Gast in der Carl-Gührer-Sporthalle. Die Gäste reisten als Tabellenletzter an, sie hatten aber mit einem Sieg gegen das Spitzenteam SG Herbrechtingen-Bolheim ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Die SG Argental war gewarnt und spielte zunächst sehr stark. Gegen Ende der Partie wurde es enger. Lisa Liss markierte kurz vor Schluss das 25:22.

Die Marschroute war klar.