Suchergebnis

 Der SV Ochsenhausen (hier Alexander Ziesel) peilt gegen den Tabellennachbarn FV Ravensburg II etwas Zählbares ein.

Ochsenhausen will Trendwende einleiten

Im Duell zweier Tabellennachbarn trifft der SV Ochsenhausen in der Fußball-Landesliga auswärts auf den FV Ravensburg II (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr). Ein Punkt beträgt der Vorsprung des SVO auf die zehntplatzierten Ravensburger.

„Unter der Woche war schon etwas Enttäuschung bei den Spielern zu spüren, weil wir die guten Trainingsleistungen wieder nicht auf den Platz bekommen haben“, sagt SVO-Spielertrainer Oliver Wild und meint damit die erste Halbzeit der Partie vor Wochenfrist gegen Weiler.

 Rückt gegen die SG Kißlegg ins Tor des FV Biberach: Florian Fritzenschaf.

Ein klarer Fall von Wiedergutmachung

Nach der 0:5-Pleite in Friedrichshafen hat der FV Biberach am Samstag die Gelegenheit, gegen die SG Kißlegg diese Scharte auszuwetzen. Das Spiel zwischen dem neuen Tabellendritten und dem Schlusslicht der Fußball-Landesliga wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz II am Biberacher Erlenweg angepfiffen.

Die Favoritenrolle ist vor dieser Partie klar verteilt – auch wenn beide Vereine gemeinsam in die Landesliga aufgestiegen sind. Biberach will und muss dieses Spiel gewinnen, um Anschluss an Rot-Weiß Weiler zu halten, das gegen ...

Heimische Teams mit lösbaren Aufgaben

Die überbezirklich spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen treffen am Wochenende größtenteils auf Gegner aus dem Tabellenkeller. Die Männer-Landesligisten TV Aixheim und HSG Rietheim-Weilheim spielen gegen den Vorletzten und Letzten, auch die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen spielen gegen das Schlusslicht. Die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim duellieren sich mit der SKV Oberstenfeld (Württembergliga), das Spiel der HSG-Frauenmannschaft wurde auf den kommenden Mittwoch verlegt.

VfL Mühlheim erwartet FC Holzhausen zum Heimspiel auf dem Ettenberg

Fußball-Landesligist VfL Mühlheim erwartet am Samstag (15 Uhr) auf dem Sportgelände Ettenberg den FC Holzhausen zum Meisterschaftsspiel des 20. Spieltags. Der Gast aus dem Bezirk Nördlicher Schwarzwald ist momentan Tabellendritter, der VfL ist auf Platz fünf. In der Vorrunde unterlag der VfL Mühlheim in Holzhausen 1:3. Der VfL Mühlheim ist seit sieben Spielen ohne Niederlage.

Beim bevorstehenden Top-Spiel denkt man in Mühlheim „an das richtig gute Spiel, das wir in Holzhausen abgeliefert haben“, erinnert sich Spielertrainer Maik ...

Der SC 04 Tuttlingen fährt nicht nach Seedorf, um sich zu verstecken. Im Gegenteil: Die drei Punkte sollen in die Kreisstadt ent

Seedorf erwartet SC 04 zum Gipfeltreffen

In der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald trifft sich das Führungsduo in Seedorf. Dabei erwartet Tabellenführer SV Seedorf (Sonntag, 15 Uhr) den punktgleichen Verfolger SC 04 Tuttlingen. Spannung pur ist damit angesagt. Für einen Showdown ist es sicher noch zu früh, doch eine Vorentscheidung könnte fallen, sofern es einen Sieger in diesem Spiel geben sollte.

Seit dem 11. Spieltag marschieren beide Kontrahenten punktgleich an der Tabellenspitze vor der Konkurrenz.

 Verlieren die Ravensburg Rams gegen Vöhringen, ist der Abstieg wohl endgültig besiegelt.

Ravensburg Rams wollen die letzte Chance wahren

Während für die Ravensburg Rams noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt in der Handball-Landesliga besteht, geht es für den SC Vöhringen lediglich noch darum, die restlichen Spiele erfolgreich zu gestalten. Die Gäste stehen mit 22 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und somit im gesicherten Mittelfeld der Landesliga.

Landesliga: TSB Ravensburg – SC Vöhringen (Sa, 18 Uhr, Kuppelnauhalle Ravensburg) – Ravensburg holte aus den vergangenen drei Spielen drei Punkte.

 Die TG Biberach-Bad Waldsee (Marc Pfeilsticker) turnt in der Landesliga gegen den TSV Lustnau.

TG Bad Waldsee turnt gegen Lustnau

Zum fünften Wettkampftag laden die Turner der Wettkampfgemeinschaft Biberach-Bad Waldsee am Samstag in die Waldseer Gymnasiumhalle ein. Um 17 Uhr trifft die erste Mannschaft der TG in der Landesliga auf den TSV Lustnau.

Die Gäste aus der Nähe von Tübingen stehen mit zwei gewonnenen Begegnungen auf Rang drei. Die TG Biberach-Bad Waldsee hat fast gleich viele Gerätepunkte, ist allerdings noch sieglos. Aufgrund der bisher geturnten Punkte dürfte dies eine enge Begegnung werden.

 Die nächste schwere Aufgabe fest im Blick.

Die TSG weiß, was sie erwartet

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach reist an diesem Sonntag zum Fußball-Landesliga-Derby zum FV Sontheim/Brenz. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.

„Wir wissen, was uns in Sontheim erwartet“, so TSG-Trainer Benjamin Bilger vor dem Derby in Sontheim. Die Jungs von der Brenz belegen mit 23 Punkten den zehnten Platz. Der Abstand auf die hinteren Plätze beträgt noch acht Punkte. Beruhigend. Im Derby gelten aber andere Gesetze. Der FVS will den Tabellenführer ärgern.

 Im vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Landesliga-Handballer der TG Biberach am Samstag um 19.30 Uhr in der PG-Halle

TG will Heimsieg einfahren

Im vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Landesliga-Handballer der TG Biberach am Samstag um 19.30 Uhr in der PG-Halle die SG Lauterstein II.

An das Hinrundenspiel welches Biberach im November vergangenen Jahres mit 24:26 verlor, erinnerte sich niemand im TG-Lager gerne zurück. Diese Niederlage war der Beginn einer mehrmonatigen Ergebniskrise, durch die Biberach vom zweiten Tabellenplatz zwischenzeitlich bis auf Rang neun abrutschte.

 Der Türk SV Wangen (rot-weiße Trikots) steht an der Tabellenspitze der Kreisliga A III.

An der Spitze der Kreisliga A III geht’s eng zu

Im Meisterschaftsrennen der am kommenden Sonntag aus der Winterpause startenden Fußball-Kreisliga A III läuft alles auf einen Dreikampf zwischen dem Türk SV Wangen, Bezirksliga-Absteiger TSV Ratzenried und dem FC Wangen II hinaus. Der starke Aufsteiger SV Gebrazhofen hielt in der Vorrunde zwar sehr lange mit, doch inzwischen ist der Abstand des Tabellen-Vierten wohl zu groß, um in den verbleibenden zwölf Spielen ganz vorne noch einmal eingreifen zu können.