Suchergebnis

Bis auf Daniel Metzger, der aufhört, haben alle Spieler aus dem aktuellen Kader des FV Bad Schussenried (im Bild links Kapitän P

Stocker bleibt Schussenrieds Chefcoach

Fußball-Landesligist FV Bad Schussenried geht auch die kommende Saison mit Markus Stocker als Chefcoach an. Ebenso weiter machen Co-Trainer Patrick Falkenstein und Torwartcoach Josef Eckel. Mit Daniel Metzger hört ein langjähriger Spieler unterdessen auf.

„Wir freuen uns sehr, dass Markus Stocker bleibt. Er hat bisher eine sehr gute Arbeit gemacht, die soll er fortführen. Mit ihm wollen wir auch in der kommenden Saison den Klassenerhalt schaffen“, sagt Stefan Buck, Sportvorstand des FV Bad Schussenried.

 2,10 Meter groß, Rückraumschütze, torgefährlich: Marc Kuttler wechselt von der MTG Wangen zum Handball-Landesligisten TSV Bad S

Marc Kuttler schließt sich Bad Saulgau an

Handball-Landesligist TSV Bad Saulgau meldet einen Neuzugang für die Saison 2021/22. Marc Kuttler, 2,10 Meter großer, wurfgewaltiger Rückraumspieler wechselt nach Bad Saulgau. Bis zur vergangenen Saison stand Kuttler noch in Diensten des Verbandsligisten MTG Wangen.

Der Hüne hat Handball im Blut. Schon seine Eltern und auch sein Bruder waren und sind eng mit dem Handball verbunden. Der Rechtshänder wuchs in Immenstaad am Bodensee auf und ging in Friedrichshafen zur Schule.

 Andreas „Bomber“ Reisser, neuer Trainer in Laiz

Reisser neuer Trainer in Laiz

Auch beim Fußball-A-Kreisligisten FC Laiz gibt es eine Veränderung auf der Trainerposition zur neuen Saison. Andreas Reisser betreut die Mannschaft ab Sommer, gemeinsam mit Andreas Fiolka, der in den vergangenen vier Jahren bereits das Trainertrio mit Stefan Mergel und Johannes Oswald bildete. Das teilt der Verein mit.

Das scheidende Trainertrio Mergel/Fiolka/Oswald hatte die Mannschaft zur Saison 2017/2018 übernommen und in der ersten Saison zum Klassenerhalt geführt, aber in der Saison 2018/2019 - trotz eines spektakulären ...

 Seit wenigen Jahren ist Harry Brobeil (Mitte) zurück bei seinem Heimatverein TSV Allmendingen, der in der Kreisliga spielt.

Er war mit Ralf Rangnick im Ulmer Trainerteam

Harry Brobeil hat seit Jahren als Fußballtrainer einen guten Ruf. Bei seiner Tätigkeit beim SSV Ulm 1846 war er damals zur Ulmer Bundesliga-Zeit als Trainer der Zweiten Mannschaft im Trainer-Team zusammen mit Ralf Rangnick: „Das war eine lehrreiche Zeit und für mich ein großer Schritt zur nächsten Ebene“, sagt Harry Brobeil im Gespräch mit SZ-Mitarbeiter Hans Aierstok

Alles begann in Allmendingen Im Jahr 1963 geboren, begann Harald, kurz Harry, Brobeil als D-Jugendlicher beim TSV Allmendingen schon früh mit dem Fußballspielen.

 Levente Farkas trainiert künftig die zweite Mannschaft der MTG Wangen.

Levente Farkas trainiert Wangener Handballer in der Landesliga

Die Handballabteilung MTG Wangen stellt weiter die Weichen für die Zukunft. Mit Levente Farkas wurde jetzt der Wunschkandidat als Trainer für die in der Landesliga spielende zweite Herrenmannschaft verpflichtet.

Farkas bringe mit seinen 30 Jahren schon eine Menge Erfahrung als Trainer mit und passe von seinen Fähigkeiten voll in das Anforderungsprofil der MTG, begründete der Verein die Verpflichtung. „Wir sind sehr glücklich, dass Levi unser Trainerteam ab der kommenden Saison verstärkt.

Der SV Mietingen (rechts Ben Rodloff) wird auch in der kommenden Saison von Rafael Mayer als Chefcoach trainiert.

SV Mietingen baut weiter auf Mayer

Fußball-Landesligist SV Mietingen setzt auch in der kommenden Saison auf Chefcoach Rafael Mayer. Christian Glaser bleibt weiter Co-Spielertrainer. Im Spielerkader gibt es derweil einen Abgang zu verzeichnen.

„Es freut uns sehr, dass Rafael Mayer und Christian Glaser verlängert haben. Beide bilden ein sehr gutes Gespann und ergänzen sich gut“, sagt Frank Jerg, Spielleiter des SV Mietingen. „Rafael hat sich sehr gut eingelebt in Mietingen und macht bisher einen top Job.

 Die jüngsten beiden Spiele in Ostrach (hinten: Luke Ender) hat der FC Albstadt (vorne: Richard Titer) klar gewonnen - zuletzt g

Eberhart freut sich auf TV-Shows

Mit dem Beschluss des Beirats des Württembergischen Fußballverbandes (WFV), die Ligarunde mit sofortiger Wirkung abzubrechen und zu annullieren (siehe SZ vom Samstag), ist auch klar, dass es in diesem Jahr weder Auf- noch Absteiger gibt. Für einige Vereine, deren Mannschaft um Titel und Aufstieg mitgespielt hätten, sind damit Träume und Hoffnung zunichte gemacht worden, für andere, deren Team im Abstiegskampf verstrickt war, bedeutet die Entscheidung der Verbleib in der Liga.

 Hans-Peter Wessner ist neuer Obmann der Schiedsrichtergruppe Sigmaringen.

Wessner folgt auf Maier

Hans-Peter Wessner ist neuer Obmann der Schiedsrichtergruppe Sigmaringen. Wessner folgt auf Martin Maier, der nach 22 Jahren den Vorsitz abgab. Auch die Schiedsrichtergruppe Sigmaringen hielt ihre Hauptversammlung virtuell ab.

Versammlungsleiter Andreas Janz bereitete die Wahl vor und leitete sie. Hans-Peter Wessner war der einzige Kandidat. Die Wahl fiel einstimmig auf den bisherigen Stellvertreter von Martin Maier. Dem neuen Ausschuss, der sich durch das am Freitag vollzogene Saisonende stressfreier auf seine für die nächsten drei ...

 Der Saisonabbruch macht die Aufstiegshoffnungen der TSG Ehingen (r. Julian Guther, 2. v. r. Valentin Gombold) in diesem Jahr zu

„Es gibt Gewinner und Verlierer“

Die Fußball-Meisterschaftsrunde 2020/21 im württembergischen Amateurfußball ist Geschichte. Mit dem Beschluss des Beirats des Württembergischen Fußballverbandes (WFV), die Runde mit sofortiger Wirkung abzubrechen und zu annullieren, ist klar, dass es in diesem Jahr weder Auf- noch Absteiger gibt. Für Mannschaften, die um Titel und Aufstieg mitgespielt hätten, wurden damit Träume und Hoffnungen zunichte gemacht, für Teams im Abstiegskampf bedeutet die Entscheidung den sicheren Verbleib in der Liga.

 Für den SV Beuren ist die Saison 2020/2021 noch nicht ganz beendet, denn die Mannschaft spielt noch im Bezirkspokal.

Nur die Pokalwettbewerbe bleiben im Amateurfußball übrig

Auf www.fussball.de gab es die Saison 2020/2021 am Sonntag noch. Zwar waren alle Partien im Amateurbereich mit dem Wort „abgesetzt“ gekennzeichnet, doch aufgeführt waren sie immerhin – inklusive der Tabellen auf dem Stand von Ende Oktober. Dabei gibt es diese Spielzeit nicht mehr. Vielmehr hat sie eigentlich nie stattgefunden. Denn am Freitagabend annullierte der Beirat des Württembergischen Fußballverbands (WFV) die Saison 2020/2021 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie.