Suchergebnis

 Die Sanierung des Freibads läuft. Bei diesem Projekt hatte die Stadt keine Probleme, Fachfirmen zu finden. Das hat auch tragisc

Die Stadt denkt über Parkdecks nach

Bei der jährlichen Einwohner- und Bürgerversammlung der Stadt hat OB Michael Lang einen Überblick zu aktuellen Themen der Stadt gegeben. Einen Schwerpunkt setzte er am Donnerstagabend vor gut 100 Besuchern in der Stadthalle auf die Planungen zum Bereich „Erba/Auwiesen/Landesgartenschau“. Bei der Fragerunde wurde deutlich, dass den Menschen Verkehrsthemen unter den Nägeln brennen, vor allem die Belastung an der B32.

Erneut bezeichnete Lang die Landesgartenschau als „große Chance“ für die Stadt.


 Regina Gloning ist die einzige Frau in der CDU-Gemeinderatsfraktion Ellwangen. Das findet sie schade.

Regina Gloning ist die einzige Frau in der CDU-Fraktion

In der CDU-Fraktion im Gemeinderat ist Regina Gloning als Frau eine Einzelkämpferin, im Ortschaftsrat Pfahlheim wäre sie es auch gewesen, hätte sie ihren Platz nicht für Petra Köppel geräumt. Jetzt sind sie zu zweit, Köppel als reguläres, Gloning als beratendes Mitglied. Frauen in der Kommunalpolitik sind in Ellwangen eher die Ausnahme als die Regel. Enttäuschend ist das, findet Regina Gloning.

An der Liste hat es nicht gelegen. In Pfahlheim sind für die CDU gleich viel Frauen wie Männer angetreten.

Blumenschau "Chrysanthema" in Lahr

Blumenschau „Chrysanthema“ in Lahr wird 20 Jahre alt

Knapp eine Woche nach dem Ende der Landesgartenschau in Lahr (Ortenaukreis) wird im Zentrum der Stadt heute die diesjährige Ausgabe der Blumenschau „Chrysanthema“ eröffnet. Die gut drei Wochen dauernde Veranstaltung ist nach Angaben der Organisatoren das größte Blumenfestival in Deutschland im Spätherbst. Sie wird dieses Jahr 20 Jahre alt. Die Veranstalter erwarten, wie in den Vorjahren, mehr als 300 000 Besucher aus ganz Süddeutschland, dem Elsass und der Schweiz.

 Ein lang gehegtes Bauvorhaben wird das Festungsmuseum endlich vervollständigen: Die Rekonstruktion des Blockhauses.

Hier entsteht ein neues Stück Bundesfestung

Es ist der größte Wiederaufbau in der langen Geschichte der Bundesfestung. Auf den Tag genau 174 Jahre nach der Grundsteinlegung begann der Förderkreis mit der Rekonstruktion des letzten fehlenden Puzzlestücks des am besten erhaltenen Außenforts der kompletten Anlage. In den vergangenen Monaten wurde bereits ein modernes Untergeschoss errichtet, das einmal als Lagerraum dienen soll.

1859 wurde der frühere Truppenstützpunkt erbaut, 1921 abgerissen.

Rund 50 Lindauer kommen zum Leserstammtisch der Lindauer Zeitung.

700 Stellplätze sind die Untergrenze

Lindau braucht mindestens 700 Stellplätze am Karl-Bever-Platz. Davon war jedenfalls die große Mehrheit der rund 50 Frauen und Männer beim Stammtisch der Lindauer Zeitung am Mittwochabend im Köchlin überzeugt. Sie bemängelten, dass die Verwaltung so kurz vor der Landesgartenschau kein Gesamtkonzept erarbeitet habe und befürchteten den Tod des Einzelhandels auf der Insel.

Die Zeit wird knapp. Spätestens 2020 beginnen die Arbeiten für die Landesgartenschau, ab da sind die Parkplätze auf der Hinteren Insel nicht mehr zur Verfügung.

LBU benennt Arbeitsgruppen

In Vorbereitung für die Kommunalwahlen im mai des kommenden Jahres hat das letzte LBU-Plenum mit 35 Personen erstmals im vollbesetzten Stiefels Buchladen statt gefunden. Gemeinderätin Katja Rommelspacher stellte dabei die Ergebnisse aus dem neugegründeten Arbeitskreis „Verkehr“ der LBU vor.

Der Punkt „Gefährdung der Kinder“ in den Bereichen der Kindergärten und Grundschulen wurde ebenso thematisiert wie auch die Idee einer Aktion „Schulbus“, bei der Eltern oder ältere Schüler jüngere Schüler abholen und mit ihnen gemeinsam in die ...

Landesgartenschau in Lahr

Landesgartenschau Lahr endet: Gelände wird umgebaut

Nach dem Ende der Landesgartenschau in Lahr (Ortenaukreis) wird das Gelände umgebaut. Die Arbeiten beginnen am Montag und werden mehrere Monate dauern, sagte eine Rathaussprecherin. In dieser Zeit bleibe das Areal geschlossen. Bauten und Anlagen, die allein der Gartenschau dienten, würden entfernt. Zudem werde das Gelände vorbereitet für die künftige Nutzung als Freizeit- und Naherholungsgebiet. Die Landesgartenschau hatte am Sonntag zum letzten Mal geöffnet.


 Freuen sich auf die Zukunft (von links): Harald Dämpfle (ZF), Landrat Lothar Wölfle, Philipp Braunsdorf (NOW GmbH, Bundesverke

Vision: Das Robotaxi kommt

Im Jahr 2021 könnte schon jede zweite Neuzulassung keinen Fahrer mehr brauchen: Wenn es nach den aktuellen Marktprognosen aus China geht, gehört den autonom fahrenden Autos die allernächste Zukunft. Auch wenn es beim zweiten E-Mobility-Forum des Bodenseekreises am Dienstag in Friedrichshafen vornehmlich um Akku- und Hybridtechnik ging: Die Vision von kostenfreien Robotaxis, die bald unsere Innenstädte beherrschen, war zum Greifen nahe.

Nun liegt der Bodenseekreis bei E-Mobilität ja schon gut im Rennen: mit 34 Ladestationen, 442 ...

300 Gäste aus dem Wangener Stadtgebiet kamen am Donnerstag zum 24. Seniorennachmittag ins Gemeindezentrum St. Ulrich.

Informationen, Musik und Gesang

Gemeinsam bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag zu verbringen, sich von Musik berühren zu lassen und dem Jahresrückblick von Oberbürgermeister Michael Lang aufmerksam zuzuhören – für 300 Bürgern der Großen Kreisstadt Wangen war das am Donnerstag Grund genug, trotz des spätsommerlichen Wetters in das Gemeindezentrum St. Ulrich zu kommen.

„Ich dachte schon, ich wäre heute allein hier“, scherzte der Rathauschef und freute sich, zusammen mit den Gästen etwas Zeit verbringen zu können.


 Die „Neue Mitte Erba“ mit Kamin, frisch saniertem Comptoirgebäude (rechts) und der Neuen Spinnerei im Hintergrund.

Aus Wangener Sanierungsgebiet wird ein Ort für Arbeit, Wohnen und Kultur

Das Areal der früheren Erba-Baumwollspinnerei ist Bestandteil des Sanierungsgebiets Erba-Auwiesen. Deshalb sind die verschiedenen Projekte auf dem Gelände der größten Wangener Industriebrache immer auch im Zusammenhang mit der „Sozialen Stadt“ zu sehen, welche die Gebiete nördlich und südlich des Hochkanals miteinander vernetzen soll. Auf der Zielgeraden dieser Stadtentwicklung liegt dann die Landesgartenschau 2024. Die SZ gibt einen Gesamtüberblick zum Stand der Dinge – von West nach Ost.