Suchergebnis

 Die Heimattage Baden-Württemberg (hier der Festumzug 2012 in Donaueschingen) wird es in Biberach so schnell wohl nicht geben.

Für Heimattage in Biberach gibt es keine Mehrheit

Die Stadt Biberach wird sich voraussichtlich nicht um die Ausrichtung der Heimattage Baden-Württemberg in den Jahren 2023-2025 bewerben. Ein entsprechender Antrag der CDU erhielt im Hauptausschuss am Montagabend zwar sieben Ja-, aber auch sieben Nein-Stimmen und gilt damit als abgelehnt. Zwar wird der Gemeinderat am Montag (17 Uhr; Hans-Liebherr-Saal) final darüber entscheiden, eine Mehrheit für eine Biberacher Bewerbung gilt aber auch dort als unwahrscheinlich.

Der Blätterwald verschönert den Rundweg zwischen den Ausstellungsbereichen.

Kindergärten und Schulen dekorieren die Landesgartenschau

Die Landesgartenschau soll so bunt und vielfältig werden wie Überlingen selbst. Dafür hat das veranstaltende Unternehmen zwei Projekte ausgewählt, die Kinder und Jugendliche bei der Gestaltung einbinden: Bunte Bojen sollen auf der Wasseroberfläche tanzen und ein farbenfroher Blätterwald soll den Besuchern den Weg zu den Ausstellungsbereichen weisen, heißt es in einem Presseschreiben der Landesgartenschau Überlingen.

Selbstgestaltete Bojen werden bei der Landesgartenschau (LGS) den See in Szene setzen und die Ausstellungsbereiche an ...

Stadtbus Wangen

Busunternehmer findet Wangener Stadtbus-System besser als seinen Ruf

Busunternehmer und Stadtbusbetreiber Thomas Heine hat sich bei einer Veranstaltung der Freien Wähler gegen den Vorwurf gewehrt, sein Unternehmen bestimme, wie in Wangen der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) laufe. Zudem äußerte sich Heine am Donnerstagabend zu möglichen oder (noch) nicht möglichen, künftigen Entwicklungen im Stadtverkehr.

Eines stellte Heine gleich zu Beginn klar: „Ich bin nicht derjenige, der den Busverkehr in der Stadt dirigiert, der sagt: Der Bus fährt, der Bus fährt nicht.

 Zur politischen Bestandsaufnahme gerieten die Haushaltsreden der vier Wangener Fraktionschefs.

Wangener Fraktionen bestimmen politische Standorte: Die Haushaltsreden

Gern wird es als „Königsdisziplin des Gemeinderats“ oder die „Stunde der Fraktionen“ bezeichnet, wenn die Fraktionsvorsitzenden von Gemeinderäten ihre Haushaltsreden halten. Am Montagabend war es in Wangen wieder soweit. Ausführlich nahmen Hans-Jörg Leonhardt (CDU), Ursula Loss (Freie Wähler), Tilman Schauwecker (GOL) und Alwin Burth (SPD) Stellung zum in zwei vorangegangenen Sitzungen bereits im Detail besprochenen Zahlenwerk. Die Haushaltsreden sind immer aber auch politische Standortbestimmungen der Fraktionen.

Tilman Schauwecker

Die Haushaltsrede von Tilman Schauwecker

Nachfolgend die Haushaltsrede 2019 von GOL-Fraktionschef Tilman Schauwecker im Wortlaut:

„Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, Herr Oberbürgermeister Lang, sehr geehrte Damen und Herren von der Stadtverwaltung, verehrte Anwesende,

für die Grün-Offene Liste Wangen darf ich die Stellungnahme zum Haushalt 2019 abgeben. Sie umfasst zunächst selbstverständlich unsere Position zum vorgelegten Zahlenwerk, aus einem Rückblick heraus eine Standortbestimmung für uns und für unsere Stadt Wangen im Jahre 2019 und, hieraus ...

Der Haushalt sieht Einnahmen und Ausgaben von jeweils rund 75 Millionen Euro vor.

Wanger Gemeinderat verabschiedet den Haushalt

Wangen - Der städtische Haushalt für 2019 ist beschlossene Sache: Der Gemeinderat verabschiedete das Zahlenwerk am Montagabend einstimmig. Zustimmung gab es auch von GOL und SPD. Die Grünen hatten zuvor mit einer Ablehnung des Etatplans gedroht und die SPD hatte diesen in den Vorjahren immer wieder mal abgelehnt. Der Haushalt sieht im Groben Einnahmen und Ausgaben in Höhe von jeweils rund 75 Millionen Euro vor.

„Der uns von der Verwaltung vorgelegte Haushalt findet die richtigen Antworten“, erklärte CDU-Fraktionschef Hans-Jörg ...

Ursula Loss

Die Haushaltsrede von Ursula Loss

Nachfolgend die Haushaltsrede 2019 von FW-Fraktionschefin Ursula Loss im Wortlaut:

„Sehr geehrter Herr Lang, Frau Winder, sehr geehrte Damen und Herren,

die Haushaltsrede der Freien Wähler 2018 endete mit folgendem Fazit:

„In diesem ersten doppischen Haushalt (2018) sind noch viele Unbekannte enthalten. Mit jedem neuen Haushalt wird sich die Aussagekraft über das Vermögen und die Finanzen der Stadt aber weiter erhöhen.

Alwin Burth

Die Haushaltsrede von Alwin Burth

Nachfolgend die Haushaltsrede 2019 von SPD-Fraktionschef Alwin Burth im Wortlaut:

„Sehr geehrte Frau Winder, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lang, meine Damen und Herren,

auch im Namen der SPD-Fraktion vielen Dank für die Vorlage des Haushalts 2019! Danke für ihre Zeit für Erörterungen und Nachfragen.

Hier zunächst einige Vorbemerkungen:

Die Schwäbische Zeitung hat in ihrer Ausgabe vom 06.12.18 den Haushaltsplan der Stadt treffend zusammengefasst.

Hans-Jörg Leonhardt

Die Haushaltsrede von Hans-Jörg Leonhardt

Nachfolgend die Haushaltsrede 2019 von CDU-Fraktionschef Hans-Jörg Leonhardt im Wortlaut:

„Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Michael Lang, sehr geehrte Frau Winder und Frau Eisele, sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wangen, liebe Gemeinderatskolleginnen und -kollegen, sehr verehrte Zuhörerinnen und Zuhörer,

Städte und Regionen stehen heute in einem ganz besonderen Wettbewerb, der den Wohlstand von Morgen entscheidet.

 Der Wangener Rat hat des verstorbenen Mitglieds Gerhard Rimmele gedacht.

Wangener Rat gedenkt Gerhard Rimmele

Zu Beginn seiner Sitzung am Montagabend hat der Wangener Gemeinderat des am Neujahrstag gestorbenen CDU-Stadtrats und Gastronomen Gerhard Rimmele gedacht. An seinem Platz standen ein Strauß Blumen und eine Kerze.

OB Michael Lang erklärte, Rimmele hinterlasse eine „große Lücke“ und verwies auf dessen Verdienste für die Landesgartenschau, den Einsatz für die dörflichen Belange des Schomburgers und auch im Rahmen seines Berufs für die Altstadt.