Suchergebnis

Glücklich nach zwei Vorstellungen: Wolfgang Messner und eine Helferin aus der Stadtbücherei. Kinder konnten wegen des Abstandsge

Vom pupsenden Pony und seiltanzenden Kühen

Das Kindertheater „Die Blinklichter“ ist am Mittwoch zu Gast in der Stadtbücherei Tettnang gewesen. Gleich zwei Aufführungen von „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ entführten das junge Publikum in die Welt des Wilden Westens, schreibt die Stadtbücherei in einer Mitteilung.

Cowboy Klaus erzählte zusammen mit Schweinchen Lisa von seinen aufregenden Abenteuern auf der Farm „Kleines Glück“. Er nahm die Kinder mit auf einen Einkaufstrip im Taucheranzug, scheiterte beim Versuch, baumgroße Kakteen zu fällen und rasierte schließlich mit ...

Ausflug der ersten Klasse zum Apfelernten und Saftpressen.

Kinder ernten und pressen Apfelsaft bei Klassenausflug

Die erste Klasse aus Laimnau hat einen Ausflug nach Wellmutsweiler zum Biohof Bentele gemacht. Die Kinder durften Äpfel ernten, schneiden, zerkleinern, pressen und schließlich den Apfelsaft trinken. Laut Mitteilung der Klassenlehrerin hat es allen viel Spaß gemacht, das Thema Apfel mit allen Sinnen zu erleben. „Ein Ausflug zu Corona-Zeiten in der Natur hat unsere Klassengemeinschaft gestärkt, und wir haben alle sehr positive Erinnerungen an diesen Vormittag“, schreibt Eva E.

Der Vorsitzende Wolfgang Ruther spricht bei der Hauptversammlung der Tettnanger Hopfenpflanze in der Argentalhalle in Laimnau. W

Hopfenvirus bereitet den Bauern Sorgen

Während Corona das Jahr im Hopfen ebenso geprägt hat wie in allen anderen Lebensbereichen auch, gibt es seit einiger Zeit einen Virus, der die Pflanzen selbst direkt angreift. Das Thema ist einer der Schwerpunkte bei der Hauptversammlung der Tettnanger Hopfenpflanzer in der Argentalhalle in Laimnau gewesen.

Es handelt sich um den sogenannten „Citrus Bark Cracking Viroid (CBCV)“. Der werde bei Zitrusfrüchten teils gezielt eingesetzt, um den Wuchs klein zu halten, sagte Manuel Geiser vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum (LTZ).

Auch Beurens Torjäger Christian Karrer (rechts) konnte die Heimniederlage gegen den TSV Ratzenried (Jonas Brauchle) nicht verhin

Vier Bezirksliga-Spiele wegen Corona abgesagt – Beuren verpasst die Tabellenführung

Ravensburg - Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass sich die rasant steigenden Corona-Infektionszahlen auch auf den Amateurfußball auswirken. Schon am Samstag hagelte es Spielabsagen in der Verbandsliga, was sich am Sonntag in der Bezirksliga Bodensee fortsetzte. Vier Begegnungen, fast die Hälfte aller Spiele, mussten an diesem achten Spieltag wegen Corona-Verdachtsfällen abgesagt werden, darunter auch das Fupa-Spiel der Woche zwischen dem TSV Heimenkirch und dem SV Maierhöfen-Grünenbach.

 Die Kosten für die Polizeiaktion wird der 18-Jährige tragen müssen.

Mann zu Fuß auf Bundesstraße unterwegs

Gefährlich unterwegs gewesen ist am frühen Montagmorgen ein junger Mann im Bereich Laimnau. Der 18-Jährige ging dem Polizeibericht zufolge zu Fuß kurz nach fünf Uhr in völliger Dunkelheit auf der Bundesstraße. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten den Fußgänger über Notruf. Eine Polizeistreife hielt ihn letztendlich an und brachte den jungen Mann nach Hause. Auf ihn kommt nun die Rechnung für die „Taxifahrt“ zu.

Symbolfoto

Zu Fuß auf der Bundesstraße unterwegs

Tettnang (sz) - Ein 18-Jähriger ist am Montag kurz nach 5 Uhr in völliger Dunkelheit auf der Bundesstraße bei Laimnau unterwegs gewesen. Verkehrsteilnehmer meldeten den Fußgänger über Notruf, eine Polizeistreife hielt ihn letztendlich an und brachte ihn nach Hause. Auf ihn kommt nun die Rechnung für die „Taxifahrt“ zu, wie die Polizei mitteilt.

 Die SG Argental und die SG Baienfurt teilten die Punkte.

Torloses Topspiel macht Trainer zufrieden

In einem hochklassigen Bezirksliga-Spiel haben sich Fronhofen und Oberzell mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. Nur eine Halbzeit lang ärgerte der Tabellenletzte Bad Wurzach den SV Beuren.

„Wir sind mit dem Unentschieden zufrieden. Die Mannschaft hat über 90 Minuten alles gegeben und sich den Punkt verdient. Ich bin froh, dass wir heute zu null gespielt haben“, sagte Bruno Müller, Trainer der SG Argental. „Die Mannschaft musste ohne ein paar Stammspieler klarkommen.

 Johua Wucher (rechts) spielt mit der SG Baienfurt gegen Argental, während der SV Mochenwangen (links Manuel Schaaf) mit dem SV

Der Fluch der letzten Minuten

Die SG Argental hat in den vergangenen zwei Partien der Fußball-Bezirksliga sieben Tore geschossen. Am Ende sprang aber nur ein Punkt heraus. Der Grund: Die Mannschaft von Trainer Bruno Müller ließ sich in der Endphase der Partie von den Gegnern immer einholen. Im Fupa-Spiel der Woche will die SGA dies am Sonntag gegen Baienfurt ändern.

Es ist fast wie ein Fluch – zumindest könnte man das meinen. Die SG Argental zeigte gegen den SV Bergatreute eine starke Partie, führte bis kurz vor Schluss mit 4:3 und kassierte noch das 4:4.

Sie vertreten den Sozialverband Deutschland in der Region: Vorsitzender Edelbert Merk, Schatzmeister Karl Heinz Hänsler, Obmann

Sozialverband besetzt Ämter neu

Mit einer sechs-monatigen Verspätung hat die Jahreshauptversammlung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) in Neukirch mit den dazugehörigen Wahlen stattgefunden. Dazu kamen Ehrungen für langjährige Mitglieder.

In die große Merzweckhalle in Neukirch hatte der Sozialverband geladen, damit auch genug Platz und Abstand in Zeiten der Corona-Pandemie gehalten werden konnte, heißt es in der Pressemitteilung. Schließlich sollte den Sicherheitsmaßnahmen der Gemeinde, aber auch dem vereinseigenen SoVD-Hygienekonzept entsprochen werden.

Am Sonntag ist die Kapazitätsgrenze oft erreicht – Vor dem Eingang bilden sich zeitweise lange Warteschlangen.

Streetfood Markt kommt gut an

Von Freitag bis Sonntag hat sich der Schloss- zum kulinarischen Vergnügungspark gewandelt. 14 Stände, darunter drei mit Süßspeisen und zwei Getränkestände, lockten Hundertschaften zum Schlemmen. Dabei hat das Wetter unerwartet gut mitgespielt. Am Freitag haben sich bei lauen Temperaturen schon zahlreiche Gäste im Open-Air-Schlemmer-Park eingefunden. Nach Regenfällen am Samstagvormittag hat das Wetter dann bis in den Abend bestens mitgemacht – und am Sonntag lockte das Park-Food ab Mittag bei Sonnenschein so zahlreich Besucher aus Tettnang und ...