Suchergebnis

Das Albbähnle

Das Albbähnle - Vom Zug zum Zug

Die Laichinger Bahn war eine schmalspurige Nebenbahn der Württembergischen Eisenbahngesellschaft (WEG) von Amstetten nach Laichingen, von der heute noch 5,7 Kilometer als Museumsbahn betrieben werden.

Das Ziel: besserer Absatz für lokale Produkte Bereits in den 1870er-Jahren gab es den Wunsch, die auf der dünn besiedelten Albhochfläche liegenden Ortschaften Laichingen, Merklingen und Nellingen per Schiene zu erschließen. Die Gemeinden hofften auf bessere Absatzchancen ihrer Produkte, besonders Leinwebereien, da Flachs in großen ...

Hintere Kohlhalde Höhle

Hier geht es in die Tiefe: die Laichinger Alb und ihre Höhlen

Manchmal sieht man gar nicht viel von oben, aber was sich dann unter der Erde findet, ist umso faszinierender: strahlend helle Tropfsteine, die teilweise bis unter die Decke einer großen Hallen reichen.

Die Höhlen der Laichinger Alb und der umliegenden Region warten mit einigen Besonderheiten auf. Es gibt Schau- und Naturhöhlen, in denen die Besucher in die Vergangenheit eintauchen können.

Tiefenhöhle Laichingen: Die Tiefenhöhle ist die tiefste begehbare Schachthöhle Deutschlands.

Ein 45-Jähriger stand vor Gericht, weil er seine Tochter mehrfach sexuell missbraucht hatte. Davon ist das Gericht überzeugt.

Haftstrafe für sexuellen Missbrauch der Tochter

Das Amtsgericht Ulm hat einen 45-jährigen Kraftfahrer aus dem Raum Laichingen zu zwei Jahren und neun Monaten Haft wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen verurteilt. Das Schöffengericht sah es als erwiesen an, dass der Mann seine Tochter sexuell missbraucht hatte, als diese zwischen zwölf und 13 Jahren alt war.

Die heute 18-jährige Tochter hatte die drei Übergriffe aus dem Herbst und Winter des Jahres 2014 lange für sich behalten.

Manfred Schmoll fotografiert gerne, erstellt daraus auch eine Collage über „sein Glück“.

Einer, der das Glück sucht – und findet

Er bezeichnet sich selbst als den „glücklichsten Rentner“. Glück, das hat er für sich genau definiert. Wer in seine Augen sieht, der kann es erkennen – aber nicht nur das Glück, sondern auch Freude und Zuversicht. Er ist einer, der überall das Positive sucht – und findet. Ganz ohne Scham, ganz direkt, ganz fröhlich und mit jeder Menge Energie. Die Rede ist von Manfred Schmoll.

Manfred Schmoll ist gebürtiger Laichinger. Er wurde im Juni 1950 geboren.

 Der Ausschuss hat sich klar ausgesprochen, jetzt muss noch der Kreistag über die Abfallwirtschaft abstimmen.

Besser, bürgernah, mittelstandsfreundlich: Grünabfallplätze bleiben in den Gemeinden

Nachdem die 55 Gemeinden des Alb-Donau-Kreises inzwischen ihre Voten abgegeben haben, hat sich am Montag der Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistags mit dem Konzept zur Rücknahme der Aufgaben der Abfallwirtschaft auf den Alb-Donau-Kreis ab dem Jahr 2023 befasst. Entgegen der anfänglichen Befürchtung von Landrat Heiner Scheffold gab es keine kontroversen Diskussionen, vielmehr hatten alle im Kreistag vertretenen Fraktionen Lob für den überarbeiteten Vorstoß der Verwaltung im Gepäck.

Der Gesangverein Frohsinn konnte Corona-bedingt nicht auftreten.

Der Gesangverein Frohsinn plant diese Aktion

Der Gesangverein Frohsinn konnte in diesem Jahr nur an wenigen Tagen proben – Corona-bedingt. Jegliche Konzerte, Auftritte und Aktionen mussten ebenso abgesagt werden. Jetzt möchten sich die Mitglieder des Gesangvereins Frohsinn Laichingen aber noch einmal zeigen: Sie verkaufen am Samstag, 12. sowie 19. Dezember, auf dem Wochenmarkt weihnachtliche Geschenke.

„Ob Sie sich selber etwas Gutes tun oder andere beschenken wollen, bei uns am Stand finden Sie liebevoll hergestellte Präsente.

Ein Kraftfahrer aus dem Raum Laichingen soll seine Tochter missbraucht haben.

Kraftfahrer soll seine Tochter missbraucht haben

Einem 45-jährigen Kraftfahrer aus dem Raum Laichingen wird vorgeworfen, seine Tochter sexuell missbraucht zu haben, als diese zwischen zwölf und 13 Jahren alt war. Vor dem Schöffengericht in Ulm stellt der Mann den Sachverhalt völlig anders dar. Die Gutachterin hält die Schilderungen der Tochter für glaubwürdig.

Wie in vielen Fällen möglicher sexueller Gewalt stehen dem Gericht auch in diesem keine objektiven Beweise wie Fotos, Fingerabdrücke oder DNA-Spuren zur Verfügung.

Das Pflegeheim in Laichingen konnte mittlerweile entisoliert werden. In Blaubeuren müssen zwei weitere Tote beklagt werden.

Während Laichingen entisoliert wird, gibt es weitere Corona-Tote in Blaubeuren

Im Zusammenhang mit den Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen sind weitere Todesfälle zu vermelden, das teilt das Landrastsamt mit. Da die Testungen im Pflegeheim Laichingen keine positiven Ergebnisse mehr ergeben haben, konnte die Einrichtung nun vollständig entisoliert werden.

Im Karl-Christian-Planck-Spital in Blaubeuren ist ein weiterer Bewohner an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todes-fälle dort auf acht.

Alina Reh wechselt von der Donau an die Spree

Alina Reh wechselt von der Donau an die Spree

Es sind traurige Nachrichten für die Leichtathletikfans des SSV Ulm. Die Ausnahmeläuferin Alina Reh wechselt nach Berlin. Für den Verein ein schmerzlicher Verlust. Für Alina Reh bietet die Hauptstadt aber bessere Bedingungen. Weil sie bislang in der Region stark verwurzelt ist, kommt diese Entscheidung für viele überraschend. Doch schon im vergangenen Jahr musste ihr bisheriger Trainer, Jürgen Kerl, aufhören. Seitdem kümmert sich Bundestrainer André Höhne um die 23-jährige Ausnahmeläuferin.

Dieses Bild entstand beim Brunnenbau in der Region Agou. Alle Fotos wurden vor der Corona-Pandemie aufgenommen.

Wenn es das Herz zerreißt

Fluchtursachen bekämpfen, menschenwürdiges Leben ermöglichen: Diesen Schwerpunkt setzen wir, die „Schwäbische Zeitung“, auch in diesem Jahr mit unserer Weihnachtsspendenaktion „Helfen bringt Freude“. Die Spenden kommen der Hilfe für Menschen im Nordirak, ehrenamtlichen Initiativen und Caritas- und Diakonieprojekten in Württemberg sowie in Lindau zugute. Dazu zählt auch der Verein Charité Togo in Laichingen.

Aus Helferwille wurde Verein Sie hat Dinge gesehen, die ihr förmlich das Herz zerreißen.