Suchergebnis

 Zu einem Unfall rückte die Polizei in Laichingen aus.

Drei Autos bei Rutschpartie beschädigt

Hoher Sachschaden ist am Dienstag bei einem Unfall in Laichingen entstanden.

Gegen 10 Uhr war ein Audifahrer in der Gottlieb-Daimler-Straße unterwegs. Da ihm andere Fahrzeuge entgegen kamen, bremste der Fahrer. Hierbei verlor der 24-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte in zwei Autos; in einen parkenden Audi und einen VW. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 10 000 Euro.

 Die Suppinger Geschäftsstelle der Volksbank Laichinger Alb wird geschlossen.

„Der Ort blutet aus“: Volksbank Laichinger Alb schließt Geschäftsstelle

Die Volksbank Laichinger Alb schließt ihre Geschäftsstelle im Laichinger Teilort Suppingen. Die örtlichen Kunden wurden bereits informiert. Als Grund führt die Bank das „veränderte Kundenverhalten“ an. Die „Inanspruchnahme“ von Bankdienstleistungen vor Ort habe sich „deutlich reduziert“.

Erfolgen soll die Schließung der Suppinger Geschäftsstelle in der Dorfstraße 15 zum Freitag, 15. Februar. Dies hat die Volksbank Laichinger Alb ihren Kunden in Suppingen per Brief mitgeteilt, welcher auch der SZ vorliegt.

Walter Friedl mit einer seiner Schippen.

Stadt verteilt Ermahnungen zur Räumpflicht, dabei kommt sie selbst nicht hinterher

Falsches Timing, falscher Absender? Einige Bürger waren auf jeden Fall sauer, nachdem ihnen ein Schreiben der Verwaltung ins Haus geflattert ist.

Auf dem blauen Zettel werden sie daran erinnert, dass sie als Anlieger verpflichtet sind, bei Schnee ihren Teil des Gehwegs zu räumen und zu streuen. Einer Pflicht, der am Tag der Gehweg-Beschau durch das Ordnungsamt offenbar nicht alle nachgekommen sind (oder gar nicht nachkommen konnten). Bei „wiederholter Nichtbeachtung“ sei mit einem Bußgeld zu rechnen, so endet das Schreiben.

 Der Laichinger Lukas Ott konnte bei den Schülern beim Nachttorlauf am Hagsbuch auf Rang eins fahren.

Nachttorlauf: Lukas Ott siegt

Einen Nachtslalom mit 120 Startern haben die Skivereine Neidlingen und Unterlenningen am vergangenen Samstag bei starkem Schneefall am Laichinger Hagsbuch veranstaltet. Es kamen zwei Durchgänge in die Wertung. Vier Skifahrer aus Laichingen waren am Start. Der Laichinger Lukas Ott belegte den ersten Platz bei den Schülern 10.

Die aktiven Rennläufer vom Skiteam Laichinger Alb waren mit vier Startern bei ihrem ersten Skirennen in dieser Saison auch mit am Start.

 Soll in jedem Fall abgerissen und neu gebaut werden: der katholische Kindergarten „Regenbogen“.

Stadt will mindestens einen Kindergarten neu bauen

Der Stadt Laichingen geht, wie schon mehrfach berichtet, der Platz für die Kinderbetreuung aus. Prekär ist die Situation vor allem im Teilort Machtolsheim und in der Kernstadt Laichingen. Nun präsentiert die Verwaltung zwei mögliche Lösungen. In jedem Fall soll der katholische Kindergarten „Regenbogen“ abgerissen und neu gebaut werden.

Über Monate hinweg hatten Platzprobleme in Kindergärten und Krippen in Laichingen im vergangenen Jahr die Verwaltung und betroffene Eltern beschäftigt.

 Eine intensive Probenzeit liegt hinter den Musikern der Laichinger Stadtkapelle.

Zuhörer dürfen sich auf neue Klänge freuen

„Mit Musik um die Welt“ heißt es am kommenden Samstag, 19. Januar, bei der Stadtkapelle Laichingen. Dirigent Gerhard Engler und seine Musikerinnen und Musiker haben ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und laden zu ihrem Jahreskonzert in die Daniel-Schwenkmezger-Halle ein. Doch wie und wann entsteht ein Konzertprogramm? Was inspiriert einen Dirigenten?

Schon im vergangenen Sommer begann Dirigent Gerhard Engler mit der Stückauswahl und das sei „gar nicht so einfach“ gewesen.

„Drei Weiber und ein Gockel“ und weitere Mitspieler in Westerheim groß in Fahrt

In guter Spiellaune präsentierten sich die neun Laiendarsteller der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim, als sie am Wochenende drei Mal den lustigen Dreiakter „Drei Weiber und ein Gockel“ aus der Feder von Erich Koch aufführten. Es war ein Bauernschwank mit deftiger Sprache. Die vielen Pointen saßen und das Publikum kringelte sich vor Lachen, vor allem im dritten Akt, als die Handlung mit vielen Verwechslungen und Verwirrungen sich zuspitzte. Auch das Lokalkolorit kam nicht zu kurz, mit Seitenhieben gegen Laichingen und einen schönen Blick ...

Peter Schneider, Experte für Hüft-Operationen, war zu Gast bei der Ehinger Herzsportgruppe.

Herzsportgruppe mit Fachvorträgen und Kabarett

In der Herzsportgruppe, die in die TSG Ehingen integriert ist, trainieren in vier Gruppen derzeit 102 Mitglieder, hat Abteilungsleiter Kurt Traub beim Jahresessen erklärt. Immer dabei sind außer den Übungsleitern Wilfried Gennrich, Manfred Knupfer, Christian Herde und Karin Müller die Ärzte Bernhard Platt, Birgit Schmucker und Frank Miller. Zusammen haben sie 360 Stunden in die Herzsportgruppe investiert, sagte Traub.

Zu Gast beim Jahresessen waren die Orthopäden Peter Schneider und Dominik Ziegler von der Sana Klinik Laupheim, die ...

Hinterhau-Geister aus Heroldstatt stellen Narrenbaum auf

Traditionell am ersten Samstag nach Dreikönig hat die Narrenzunft der Hinterhau-Geister aus Heroldstatt mit dem Narrenbaumstellen und der Narrentaufe den Auftakt der Fasnet gefeiert, zu der Zunftmeister Jörg Werthmann zahlreiche Zuschauer und Fasnetsfreunde aus der Region begrüßen konnte. Unter den Gästen war auch Bürgermeister Michael Weber mit der ganzen Familie zu finden, die das Spektakel in der Ortsmitte beim Rathaus miterleben wollten. Die Interessengemeinschaft Fasnet Westerheim (IGF) und die Narrenzunft Böttingen waren zahlenmäßig gut ...

Kurt Pöhler hält schneearme Winter auf der Alb für kein junges Phänomen: Saisons ohne einen einzigen Betriebstag habe es auch vo

Schnee und Skifahrer bleiben aus: Skilifte in der Region lohnen sich immer weniger

Skifahrer mit einer gewissen Abneigung für Trubel könnten entlang der Schwarzwaldhochstraße ins Schwärmen geraten: Dort bleibt ihnen immer mehr Platz zum Wedeln. „Früher kamen an einem Samstag sieben Busse allein aus Mannheim. Die ganzen Pisten waren voller Skikurse. Das ist heute nicht mehr so“, sagt Klaus Erich Zimmermann. Seit rund 50 Jahren betreibt er die Skilifte Zuflucht und Kniebis (Kreis Freudenstadt). Besonders hoffnungsfroh klingt es nicht, wenn er davon erzählt.