Suchergebnis

Stefanie Hinz

Polizeipräsidentin: „Was Polizisten wählen, ist Privatsache“

Landespolizeipräsidentin Stefanie Hinz interessiert sich nicht für das Wahlverhalten der Polizisten im Land. „Was Polizisten wählen, ist grundsätzlich deren Privatsache. Das muss zunächst jeder für sich entscheiden“, sagte Hinz der Deutschen Presse-Agentur. „Das eine ist, was ich als Privatmensch tue, das andere, was ich als Polizist im Dienst tue. Da wiederum sind wir alle als Beamte der Landesverfassung verpflichtet, den Menschen, die in diesem Land leben - und der inneren Sicherheit und Ordnung.

Ein sogenannter Volocopter fliegt über dem Mercedes Benz-Museum. Das elektrisch angetriebene Vehikel, das aussieht wie eine Misc

Fliegen mit Elektroantrieb - So will der Südwesten zum Vorreiter werden

Baden-Württemberg ist das Land der Erfinder, Tüftler und Denker. Vor allem in Sachen Fortbewegung ist das Bundesland einsame Spitze. Das Automobil hat hier seinen Ursprung, genauso wie das Fahrrad. Und auch was die Mobilität der Zukunft betrifft, möchte der Südwesten Deutschlands eine Vorreiterrolle einnehmen.

„Die gesellschaftlichen Veränderungen wie Klimawandel und Urbanisierung bringen große Herausforderungen mit sich. Die Mobilitätskonzepte der Zukunft müssen offen für Innovationen sein“, sagte Baden-Württembergs ...

Volocopter in Stuttgart

Drohnen-Testprojekt bald wieder für Erprobungsflüge bereit

Auf dem sogenannten Testfeld eFliegen mit seinen zwei Standorten im Südwesten sollen bald wieder Drohnen und Flugtaxis zu Erprobungsflügen abheben können. Die Aufbauphase des vom Land geförderten Projekts werde bis zum Jahresende abgeschlossen sein, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) am Montag. Erste Testflüge einiger Projektpartner hatte es bereits gegeben, wegen der Corona-Beschränkungen ruhte der Betrieb zuletzt allerdings.

Ein deutsches Flugtaxi startet zum bemannten Testflug

Flugtaxi-Testprojekt soll in einigen Wochen wieder starten

Vom sogenannten Testfeld eFliegen sollen bald wieder Drohnen und Flugtaxis zu Erprobungsflügen abheben. Das vom Land geförderte Projekt ist derzeit noch im Aufbau. Erste Testflüge hatte es im Herbst schon gegeben, diese waren dann aber ausgesetzt worden. Je nachdem, wie sich die Coronavirus-Pandemie entwickelt und welche Einschränkungen damit dann noch verbunden sind, könnte es nun in einigen Wochen wieder losgehen, wie es aus dem Wirtschaftsministerium heißt.

Volocopter

Flugtaxi-Testprojekt soll in einigen Wochen starten

Vom sogenannten Testfeld eFliegen sollen bald die ersten Drohnen und Flugtaxis zu Erprobungsflügen abheben. Das vom Land geförderte Projekt ist derzeit noch im Aufbau. Je nachdem, wie sich die Coronavirus-Pandemie entwickelt und welche Einschränkungen damit dann noch verbunden sind, könnte es aber in einigen Wochen losgehen, wie es aus dem Wirtschaftsministerium heißt. Bis dahin sollen die erforderlichen Genehmigungen vorliegen.

Im Zuge des Projekts werden zwei Standorte aufgebaut, an denen elektrische und autonome Drohnen und ...

Polizeifahrzeug Blaulicht

Drei junge Menschen bei Unfall teils schwer verletzt

Drei Menschen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren sind bei einem Unfall im Ortenaukreis verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ihr Auto kam zwischen Friesenheim und Lahr von der Straße ab, wie die Polizei am frühen Freitagmorgen mitteilte. Möglicherweise sei ein zweiter Wagen daran beteiligt gewesen. Durch den Unfall wurde eine 20 Jahre alte Mitfahrerin aus dem Auto geschleudert und eine 17-Jährige eingeklemmt. Beide wurden schwer verletzt. Der 20 Jahre alte Fahrer wurde leicht verletzt.

Polizist-Illustration

Mann fälscht Unterschrift von Firmenchef und hebt Geld ab

Ein Unbekannter hat mit einer gefälschten Unterschrift und einem nachgemachten Ausweis mehrmals Geld einer Firma in Lahr (Ortenaukreis) abgehoben und damit einen hohen Schaden verursacht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Tatverdächtige Ende November jeweils in Würzburg, Erlangen und Fürth Auszahlungen veranlasst. Dabei habe er einen gefälschten französischen Ausweis benutzt und zudem die Unterschrift des Geschäftsführers der betroffenen Firma kopiert.

Ein Polizeiauto steht hinter einer Polizeiabsperrung

Mann schießt mit Schreckschusswaffe und versteckt sie

Ein 31 Jahre alter Mann hat in Lahr im Ortenaukreis von seinem Balkon mit einer Schreckschusswaffe mehrfach in die Luft geschossen und so die Polizei auf den Plan gerufen. Mehrere Anwohner hatten die Schüsse beobachtet und die Beamten alarmiert, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte. Als die Ordnungshüter den Mann am Freitagabend in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zur Rede stellten, entdeckten sie im Backofen in seiner Wohnung die Schreckschusswaffe.

Christopher Rubin hält einen Mehlsack

Müller und Handel: Ende der „Hamsterkäufe“ beim Mehl möglich

Nach wochenlanger und überaus starker Nachfrage deutet sich ein Ende der maßlosen Mehl-Käufe im Einzelhandel an. „Ich habe das Gefühl, dass die Leute langsam zur Ruhe kommen“, sagte Christopher Rubin, der Vorsitzende des Baden-Württembergischen Müllerbundes. Das sehen auch die großen Anbieter so: „Das Einkaufsverhalten der Kunden hat sich in letzter Zeit verändert“, sagt Maria Theresia Heitlinger von der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland). „Die Hamsterkäufe werden weniger und unsere Kunden verteilen sich mehr oder weniger gleichmäßig auf die ...

Schriftzug «Polizei»

17-Jähriger in Lahr gibt sich als Polizist aus

Ein 17-Jähriger hat sich in Lahr (Ortenaukreis) als Zivilpolizist ausgegeben. Der Jugendliche sprach eine 62 Jahre alte Frau an und zeigte ihr als angeblichen Beweis eine Pistole, die er im Hosenbund trug, wie die Polizei mitteilte. Die Frau alarmierte daraufhin am frühen Dienstagmorgen die richtige Polizei. Die Beamten nahmen den Jugendlichen wenig später fest. Sie fanden bei ihm eine Softairpistole. Solche Waffen sehen echten Waffen täuschend ähnlich und sind frei verkäuflich.