Suchergebnis

Flughafen Stuttgart

Mehr Passagiere an den Flughäfen Stuttgart und Karlsruhe

Diskussionen um den Klimawandel zum Trotz: Das Passagieraufkommen an den beiden großen Flughäfen im Land wächst beständig. So sind am Stuttgarter Flughafen 5,8 Millionen Fluggäste zwischen Januar und Juni gestartet oder gelandet. Das sind 9,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Eine „Flugscham“ spüre man noch nicht, sagte Geschäftsführerin Arina Freitag am Donnerstag - ebenso wenig wie eine konjunkturelle Abkühlung. Der Flughafen rechnet für das Gesamtjahr mit sehr guten Ergebnissen.

Ufo

Ufo bietet Lufthansa Friedenspflicht an

Nach der Drohung mit Streiks in der Ferienzeit ist die Flugbegleitergewerkschaft Ufo jetzt einen Schritt auf die Lufthansa zugegangen.

Ufo bot dem Unternehmen am Mittwoch eine Friedenspflicht von vier Wochen an, in denen es keine Urabstimmung über Streiks geben solle. Das Unternehmen müsse lediglich zustimmen, die zuletzt von Lufthansa angezweifelte Rolle der Gewerkschaft als Tarifpartner in vertraulichen Gesprächen zu klären.

„Es liegt nun an dem Lufthansa-Konzern, Gespräche aufzunehmen und Streiks zu verhindern.

Ufo bietet Lufthansa Friedenspflicht an

Im Konflikt mit der Lufthansa ist die Flugbegleitergewerkschaft Ufo einen Schritt auf das Unternehmen zugegangen. Ufo bot Lufthansa eine vierwöchige Friedenspflicht an, in denen es keine Urabstimmung über Streiks geben solle. Das Unternehmen müsse lediglich zustimmen, die zuletzt von Lufthansa angezweifelte Rolle der Gewerkschaft als Tarifpartner in vertraulichen Gesprächen zu klären. Sollte Lufthansa bis kommenden Mittwoch den Vorschlag nicht annehmen, werde man kurz danach die Urabstimmung über Streiks einleiten.

 Das Firmengelände von Diehl Aviation in Laupheim.

Flugzeugausrüster Diehl Aviation kann den zuletzt stürmischen Wachstumskurs nicht fortsetzen

Die Nürnberger Diehl-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2018 mit einem Konzernumsatz von 3,69 Milliarden Euro knapp unter dem Rekordwert des Vorjahres (3,75 Milliarden) geblieben. Der Teilkonzern Aviation, der die Luftfahrtaktivitäten bündelt, konnte den jahrelangen stürmischen Wachstumskurs nicht fortsetzen, wie am Dienstag auf der Bilanzpressekonferenz in Nürnberg bekannt wurde.

Jedoch wurde mit 1,48 Milliarden Euro Umsatz das Niveau des Vorjahres (1,53 Milliarden) gehalten.

Dax

G20-Gipfel beschert Dax soliden Juli-Auftakt

Der Start in den Börsenmonat Juli ist dem deutschen Aktienmarkt gelungen. Der Burgfrieden im Handelskonflikt zwischen den USA und China verlieh den Kursen am Montag Rückenwind.

Der Dax kletterte um 0,99 Prozent auf 12.521,38 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit August 2018. Zwischenzeitlich hatte der Leitindex sogar erstmals seit fast einem Jahr die Marke von 12.600 Zählern hinter sich gelassen, konnte diese Gewinne aber nicht halten.

An der HfG in Ulm wurde die vom Bauhaus übernommene Grundlehre für alle verbindlich. Unser Bild zeigt Designer Otl Aicher (li.)

Wie das Bauhaus nach Ulm kam

Deutschland lag in Trümmern, auch Ulm. Da plante eine Gruppe um Inge Scholl und Otl Aicher eben dort eine Hochschule, die anders sein sollte als das, was die Nationalsozialisten an Bildungseinrichtungen etabliert hatten. Neben ihren fachlichen Fähigkeiten sollten die Studenten auch demokratisches Miteinander erproben – und erlernen. Der Schweizer Architekt und Designer Max Bill verwob diese Idee mit dem Bauhaus: Dort hatte er Ende der 1920er-Jahre studiert.

Aktienmarkt

Studie: Immer mehr Dax-Aktien in ausländischer Hand

Ausländische Investoren haben ihr Engagement im Deutschen Aktienindex im vergangenen Jahr in Summe weiter erhöht.

55 Prozent der Anteile der 30 Konzerne in der ersten deutschen Börsenliga lassen sich Anlegern aus dem Ausland zuordnen, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Übersicht des Beratungsunternehmens EY ergab. Ein Jahr zuvor waren es noch etwas weniger mit 54,5 Prozent.

Unter den ausländischen Aktieninhabern sind Investoren aus dem europäischen Ausland am stärksten vertreten: Durchschnittlich ein Viertel (26 ...

Lufthansa und Condor

Lufthansa zerstreut Traum vom Condor-Deal

Die Lufthansa stutzt ihre Billigtochter angesichts anhaltender Verluste deutlich zurecht. So gibt Eurowings die Verantwortung für ihre Langstreckenflüge an den Mutterkonzern ab und die belgische Brussels Airlines wird doch nicht Teil der Billigmarke

Das kündigte der Vorstand um Lufthansa-Chef Carsten Spohr beim Kapitalmarkttag des Konzerns am Montag in Frankfurt an. Finanzchef Ulrik Svensson versuchte die Erwartung zu zerstreuen, dass sich Eurowings bald den Ferienflieger Condor einverleiben wird.

Start

Das Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“

Beim Taktischen Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“ in Laage bei Rostock sind rund 25 Maschinen vom Typ „Eurofighter“ stationiert. Ihre Anzahl unterliege Schwankungen, etwa wenn Maschinen gewartet würden, sagte ein Geschwadersprecher am Montag.

Auch wegen fehlender Ersatzteile waren in der Vergangenheit einige Maschinen nicht einsatzbereit, hatte der Inspekteur der Luftwaffe bei einem Besuch vor rund einem Jahr erklärt.

Hauptaufgabe des Geschwaders ist die Ausbildung der deutschen „Eurofighter“-Piloten.

Elektromobilität

CDU-Spitze beschließt Fahrplan für Mobilitäts-Konzept

Deutschland muss beim Klimaschutz erheblich nachlegen - das gilt gerade für den Verkehr. Die Debatte darüber nimmt Fahrt auf und kann Folgen für Millionen Passagiere und Fahrzeugbesitzer haben.

An diesem Montagabend lädt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Spitzentreffen zur Zukunft der wichtigen deutschen Autoindustrie, auf die es beim Kampf gegen Treibhausgase ebenfalls ankommt. Die Spitze der CDU will sich mit Klima-Lösungen ohne „Bevormundung“ positionieren.