Suchergebnis

 Erfolgreich bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Crosslauf: Brigitte Hoffmann, Uschi Bergler, Hubert Weber, Monic

Fünfmal Gold für die LG Welfen

Viermal Einzelgold, einmal Mannschaftsgold, einmal Bronze. Die Langstreckenläufer der LG Welfen haben ihre Saison mit einem Paukenschlag eröffnet. Bei den baden-württembergischen Crosslauf-Meisterschaften holten die Leistungsträger Monica Carl, Marie-Luise Heilig-Duventäster, Brigitte Hoffmann, Uschi Bergler und Hubert Weber die Medaillen.

525 Athleten aus Württemberg und Baden kämpften in den Jugendklassen, den Aktiven und Masters-Klassen bei frühlingshaften Temperaturen um Titel und Podestplatzierungen.

 Das Essinger Läuferteam.

Starker Auftakt für Ruf und Schmid

Der Start ist geglückt. Die Langstreckenläufer des LAC Essingen überzeugten mit starken Leistungen beim Dinkelsbühler Stadtlauf rund um die Altstadt, sowie beim Dreikönigslauf in Lauingen.

Bernd Ruf sicherte sich in 36:04 Minuten (10. Gesamtplatz) den Tagessieg in der Altersklasse M 35. Stefan Donn lief in 39:36 Minuten noch unter die Top 20 (Dritter M 50). Zusammen mit Rainer Strehle (2. Platz M 55), der in 42 Minuten finishte erreichte das Team des LAC, um Bernd Ruf und Stefan Donn, in der Gesamtwertung den zweiten Platz (1:57:40).

 Einmal mehr ein starkes Team.

Mit Power ins neue Jahr

475 Teilnehmer haben den Weg nach Mergelstetten gefunden, um beim Silvesterlauf das Jahr ausklingen zu lassen. Auch für 17 Läufer des LAC Essingen stand der Silvesterlauf im Mittelpunkt.

Stark besetzt war der Hauptlauf über die Zehn-Kilometer-Distanz. Mit dabei auch acht Läufer des LAC Essingen. In einem spannenden Rennen konnte Bernd Ruf das Tempo der Spitzengruppe mitgehen. Am Ende reichte es dem Essinger Senior zum sechsten Gesamtplatz (36:36 Minuten) und zum dritten Platz in der sehr starkbesetzten Altersklasse M 30.

 Ein starkes Team in Ulm.

Erfolgreicher Auftakt am Ende

Das Jahresende steht an, das ist jedes Jahr das Zeichen, dass bei den Leichtathleten die ersten Hallenwettkämpfe anstehen. Das traditionelle Hallensportfest in Ulm ist dabei immer ein beliebtes Ziel für viele Athleten aus dem Umkreis. Auch einige von Sportlern vom LAC Essingen machten sich auf den Weg nach Ulm.

Bei den Männern gingen Johannes Bihlmaier, Stefan Henne, Luca Mansel, Martin und Dennis Schönbach über die 30 (Meter) m und 60 m an den Start.

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheun

Essingen ehrt Politiker und Sportler

„Sie kümmern sich darum, dass es uns in Essingen gut geht“. Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheune mit der Bürgermedaille geehrt worden sind. Außerdem erhielten 81 erfolgreiche Sportler die Sport- und Kulturmedaille in Gold, Silber und Bronze.

Phillip von Woellwarth ist seit 25 Jahren im Gemeinderat Essingen aktiv und bekam dafür die Bürgermedaille in Gold.

 Ein starkes Team.

Leichtathletik: Gold für Ernst Wolf

Zum Auftakt der Winterlaufsaison haben sich die Läufer des LAC Essingen top fit gezeigt. Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung konnte bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim die Erfolgsbilanz weiter ausgebaut werden. So beendeten die Essinger mit zwei Medaillen und weiteren Platzierungen in den Top-Ten die erfolgreiche Meisterschaftssaison 2019.

Je nach Altersklasse mussten bei diesen gut besuchten Meisterschaften dabei verschiedene Streckenlängen zurückgelegt werden.

 Eine große Mannschaft: Die Essinger Läufer.

Leichtathletik: Essingen in Breite und Spitze ein Aushängeschild

Herbstzeit ist Laufzeit. In Hockenheim, Steinheim und bei der Rieser Laufserie waren Essinger Läufer im Einsatz.

Beim herbstlichen Wetter machte sich die LaufTREFF Gruppe des LAC Essingen auf den Weg zum 30. Geologenlauf nach Steinheim. Mit 34 Teilnehmern stellte der Essinger LaufTREFF die zweitgrößte Teilnehmergruppe an diesem Tag. Dass auch Breitensport Spaß macht und gleichzeitig auch gute Laufleistungen erzielt werden können, zeigten die Teilnehmer aus Essingen.

 Hartwig Vöhringer.

Leichtathletik: Essinger Senioren weiter in Erfolgsspur

Essingen (an) - Beim Saisonabschluss der Werfer in Igersheim hat Hartwig Vöhringer (M 60) noch ungeahnte Spätform gezeigt. Bei seinem Sieg im Diskuswurf legte der Essinger fast zehn Meter zwischen sich und die restliche Konkurrenz und ließ den Diskus auf 46,43 Meter segeln.

Mit dieser späten Saisonbestleistung schließt er die Wettkampfsaison auf dem zweiten Platz in der deutschen Bestenliste ab. Im Kugelstoßen ließ er mit 11,76 Meter einen weiteren Tagessieg folgen.

 Was für eine Leistung. Die Ostalb-Runners spulten Kilometer ab.

Die Bilanz: 371 Kilometer in 24 Stunden

Der 24-Stunden-Lauf ist eine der Disziplinen im Ultralauf. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer innerhalb von 24 Stunden zu laufen. Häufig werden solche Läufe auf Rundstrecken von wenigen Kilometern Länge veranstaltet, denn Pausen zum Verpflegen und Schlafen sind hier selbstverständlich. Die Top Läufer allerdings laufen auch schon mal die ganze Zeit und absolvieren so zwischen 200 und 250 Kilometer. Bei den Deutschen Meisterschaften 2019 in Bottrop wurde im Rahmenwettbewerb auch ein Staffelwettbewerb für zwei bis zehn Läufer angeboten.

 Die Beachvolleyballer legten sich ins Zeug.

Erster Sieger des Remstal Beachvolleyball-Cups

Das Organisationsteam des LAC Essingen um Stefan Henne, Tobias und Fabian Hirsch hatte sich für die Remstalgartenschau etwas Besonderes einfallen lassen – Sport und Musik in Einklang bringen. Auf der Essinger Beachvolleyballanlage sollte erstmals der Sieger des Remstal Beachvolleyball-Cup ermittelt werden. In diesem Jahr war das Feld mit 15 gemeldeten Teams und damit rund 100 Beachvolleyballern voll ausgelastet. TV Weiler ist erster Remstal Beachvolleyball Cupsieger.