Suchergebnis

Ex-Weltmeister

Kroos freut sich auf die 100 - „Überragende Orientierung“

Auf dem Platz glänzte Toni Kroos wieder in seiner Paraderolle als Mr. Zuverlässig. Die Aussicht auf ein besonderes Jubiläum pünktlich beim nun gesicherten EM-Start in München brachte Joachim Löws großen Stabilisator aber kurz aus dem Konzept.

„So weit habe ich noch gar nicht gerechnet“, sagte Kroos zum möglichen 100. Länderspiel ausgerechnet beim Turnierauftakt im Sommer 2020. Diese Marke lässt auch ihn nicht kalt, das war Kroos anzusehen.

1:0

Ginter: Mit der Hacke zum Premieren-Gefühl

So einen Treffer wünscht sich jeder Torjäger. Mit der rechten Hacke lenkte Matthias Ginter eine Eingabe von Serge Gnabry, der im deutschen Nationalteam eigentlich für das Toreschießen zuständig ist, in das Gehäuse der Weißrussen. Und das in seinem Borussen-Wohnzimmer.

„Ich bin sehr froh über mein erstes Tor. Dass es hier in Mönchengladbach geklappt hat, ist natürlich super“, berichtete der 25 Jahre alte Abwehrspieler über sein Premieren-Gefühl im 29.

DFB-Team

Kein Rechenschieber für Platz 1 - Topgegner weiter möglich

Auf diese Wendung in der EM-Qualifikation hatte Joachim Löw gehofft. Durch den Sieg gegen Weißrussland und das Remis der Niederlande in Nordirland ist Gruppenplatz 1 im Fernduell mit Oranje aus eigener Kraft wieder drin.

Die EM-Konsequenzen sind noch nicht abzuschätzen. Auch als Team in Topf 1 bei der EM-Auslosung könnte es schwere Turnier-Gegner geben.

Wie kann Deutschland den ersten Platz im Gruppenfinale verteidigen?

Diesmal braucht man keinen Rechenschieber.

DFB-Team

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Neuer: Selten gefordert, dann aber da: Tolle Flugshow beim Schuss von Stassewitsch und Elfmeter-Parade gegen den Weißrussen-Stürmer.

Klostermann: Zeigte immer wieder gute Vorstöße über die rechte Seite. Mehr Außenstürmer denn Verteidiger. Im Abschluss wieder zu hastig.

Ginter: Was für ein Heimspiel für den neuen Abwehrchef! Sein Premierentor im DFB-Trikot per Hackentrick leitete den Sieg ein.

Koch: Der junge Freiburger agierte im zweiten Länderspiel lange sehr abgeklärt.

Torjubel

Löw-Team bucht EM-Ticket - „Sehr zufrieden“

Das Ticket ist gebucht, jetzt ist Joachim Löw gefordert. Mit einem 4:0 (1:0) gegen Weißrussland schaffte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft einen Spieltag vor Qualifikationsabschluss den erwarteten Sprung zu Europameisterschaft 2020.

Matthias Ginter von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach stellte mit seinem ersten Länderspieltor (41. Minute) in seinem Heimstadion die einseitige Partie gegen den krassen Außenseiter auf Sieg.

Aserbaidschan - Wales

Wales darf auf EM-Teilnahme hoffen - Comeback von Bale

Beim Comeback von Superstar Gareth Bale hat sich die walisische Fußball-Nationalmannschaft die Chancen auf die zweite EM-Teilnahme in Serie offen gehalten.

Die Mannschaft von Trainer Ryan Giggs siegte in Aserbaidschan 2:0 (2:0) und steht nun womöglich vor einem Endspiel um den zweiten Platz in Gruppe E gegen Ungarn. Die Waliser weisen als Dritter elf Punkte auf, die zweitplatzierten Ungarn stehen einen Zähler besser da. Allerdings könnte die Slowakei (10) mit einem Sieg beim Gruppenersten Kroatien (14) am Abend noch vorbeiziehen.

DFB-Kapitän

Neuer: Torwart-Wettbewerb nicht nur mit ter Stegen

DFB-Kapitän Manuel Neuer sieht den Wettbewerb um den Platz im Tor der Fußball-Nationalmannschaft nicht nur als Zweikampf zwischen ihm und Marc-André ter Stegen.

„Natürlich ist Marc ein klasse Torhüter. Aber wenn ich sagen würde, er ist mein einziger echter Konkurrent, wäre das nicht fair den anderen Torhütern gegenüber. Deswegen finde ich es schwierig und teilweise auch etwas respektlos, dass immer nur über einen angeblichen Zweikampf gesprochen wird“, sagte Neuer in einem Interview des Internetportals Sportbuzzer.

DFB-Team

Löw-Team will Nordirland-Showdown verhindern

Einen Showdown gegen die kampfstarken Nordiren zum Abschluss der EM-Qualifikation wollen Joachim Löw und seine Fußball-Nationalspieler unbedingt verhindern.

Möglichst soll schon heute gegen Weißrussland das Direkt-Ticket für die EM 2020 perfekt gemacht werden. Allerdings müssen dafür auch die Niederländer helfen.

„Die Konstellation ist klar. Wir wissen, dass die Nordiren noch eine Chance haben. Das war bei uns aber nicht das Thema“, erklärte Bundestrainer Löw vor der heutigen Partie (20.

Ansprache

Abschlusstraining mit Tah und Stark - Löw mit Ansprache

Mit den zuletzt noch fehlenden Innenverteidigern Jonathan Tah und Niklas Stark hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Weißrussland bestritten.

Die medizinische Abteilung des DFB hatte dem Wiedereinstieg des Leverkuseners Tah und von Hertha-Abwehrspieler Stark zugestimmt. Bundestrainer Joachim Löw wollte nach der Übungseinheit am Freitagabend in Düsseldorf entscheiden, ob Tah am Samstag (20.

Abwehrchef

Ginter: Schon Weltmeister, aber erst jetzt über dem Radar

Lange Zeit flog Matthias Ginter im Team von Joachim Löw ein ganzes Stück unter dem Radar, obwohl er im zarten Alter von 20 Jahren schon Fußball-Weltmeister war, ohne 2014 in Brasilien eine Minute gespielt zu haben.

Jetzt darf der Defensivspezialist beim überraschenden Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach und auch in der Nationalmannschaft die Höhenluft genießen. „Man merkt schon, dass ihr oben steht“, rief Stürmer Timo Werner bei einem Trainingsspiel dem Verteidiger Ginter zu, als der nach eigener Erzählung „nicht ganz ...