Suchergebnis

Paris Saint-Germain mit Kantersieg

Kean und Mbappe treffen bei Sieg doppelt - Draxler verletzt

Serienmeister Paris Saint-Germain hat sich vorerst an die Spitze der französischen Fußballliga gesetzt.

Das Team von Trainer Thomas Tuchel bezwang den Tabellenletzten FCO Dijon daheim mit 4:0 (2:0). Der Anfang Oktober vom FC Everton ausgeliehene Torjäger Moise Kean erzielte schon in der dritten Minute nach Flanke von Mitchel Bakker das 1:0. In der 23. Minute markierte der 20 Jahre alte Italiener auf Vorlage von Julian Draxler und Neymar auch das zweite PSG-Tor.

Titelverteidiger

Start ins Ungewisse: Champions League während der Pandemie

Keine zwei Monate nach dem Triumph des FC Bayern beginnt in der Champions League die neue Saison voller Risiken und Hindernisse.

Der Reiz großer Fußballabende mit Superstars und vier Bundesligisten um den Münchner Titelverteidiger leidet unter der Corona-Pandemie, die den überfrachteten Terminkalender jederzeit zusammenkrachen lassen kann. Bis Weihnachten sollen die sechs Gruppenspieltage binnen acht Wochen gespielt werden - die Clubs sind über den gesamten Kontinent verteilt in etlichen Risikogebieten unterwegs.

PSG-Trainer

Paris Saint-Germain mit klarem Sieg in Nimes

Auch ohne den Brasilianer Neymar hat Frankreichs Fußball-Meister Paris Saint-Germain sein Auswärtsspiel bei Olympique Nimes gewonnen. Das Team von Trainer Thomas Tuchel setzte sich mit 4:0 (1:0) durch.

Kylian Mbappé (32./83.), Alessandro Florenzi (78.) und Pablo Srabia (88.) erzielten die Tore für den Champions-League-Finalisten. Die Gastgeber spielten nach 15 Minuten (Rote Karte gegen Verteidiger Loick Landre) in Unterzahl. Nach dem siebten Spieltag ist Paris zumindest vorübergehend mit 15 Punkte Spitzenreiter der Ligue 1.

England - Dänemark

Dänemark besiegt England - Lewandowski-Doppelpack für Polen

Englands Fußball-Nationalmannschaft hat überraschend die erste Niederlage in der Nations League kassiert. Christian Eriksen besorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter (35.) den 1:0 (1:0)-Siegtreffer für die Gäste aus Dänemark.

Die Engländer spielten nach Gelb-Rot für Harry Maguire (31.) fast eine Stunde in Unterzahl. Von ihrer Niederlage profitierten auch die Belgier, die nach einem 2:1 (2:1) auf Island dank eines Doppelpacks von Romelu Lukaku (9.

Frankreich - Ukraine

Kantersieg für Frankreich - 7:1 gegen DFB-Gegner Ukraine

Fußball-Weltmeister Frankreich hat gegen Deutschlands nächsten Nations-League-Gegner Ukraine einen Kantersieg gefeiert. Held des Abends im Testspiel im Pariser Stade de France war Olivier Giroud.

Der Weltmeister bestritt für die Franzosen beim 7:1 (4:0) nicht nur sein 100. Länderspiel - er krönte das Jubiläum mit zwei Treffern (24./34.). Eduardo Camavinga hatte die Équipe Tricolore in Führung gebracht (9.), Bayern-Profi Corentin Tolisso (65.

Eric Maxim Choupo-Moting

Die Fußball-Woche: Transferschluss, Länderspiele, EM-Quali

Nach dem Ende der ungewöhnlichen Transferperiode in Corona-Zeiten am Montagabend rückt die Fußball-Nationalmannschaft in den Fokus. Für Bundestrainer Joachim Löw und seine Auswahl stehen diese Woche drei Partien an, zwei davon in der Nations League.

Zudem bekommt Löw etwas mehr Klarheit über den letzten Vorrundengegner bei der EM im kommenden Jahr. Auch der deutsche Fußball-Nachwuchs ist gefordert, und am Sonntag steht das Duell in der Nations League zwischen Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal an.

Thomas Tuchel

„L'Équipe“: Tuchel verlängert nicht bei PSG

Über die Zukunft von Thomas Tuchel bei Paris Saint-Germain nach dem Ende seines Vertrags im Sommer 2021 wird weiter heftig spekuliert.

Die französische Sportzeitung „L'Équipe“ schrieb, dass der 47 Jahre alte Deutsche seinen Kontrakt nicht verlängern und den Verein verlassen wolle. Grund sei der Machtkampf mit Sportdirektor Leonardo. Der 51 Jahre alte Brasilianer hatte jüngst erst Tuchels Forderung nach Verstärkungen für den Champions-League-Finalisten der vergangenen Saison scharf gekontert.

PSG-Sportdirektor

Sportchef Leonardo rüffelt PSG-Trainer Tuchel

Der deutsche Coach Thomas Tuchel hat sich beim französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain einen Rüffel von Sportdirektor Leonardo eingehandelt.

Der Brasilianer hat die Forderungen des früheren Bundesliga-Trainers nach Verstärkungen scharf zurückgewiesen. „Das hat uns überhaupt nicht gefallen. Wenn einer nicht zufrieden ist und sich entscheidet zu bleiben, muss er die Politik des Vereins und die internen Regeln akzeptieren“, sagte Leonardo nach dem 6:1 gegen SCO Angers.

Paris Saint-Germain - SCO Angers

Nationalspieler Draxler trifft bei klarem Paris-Sieg

Julian Draxler von Paris Saint-Germain hat sich mit seinem Tor in Frankreichs Ligue 1 für einen Einsatz in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft empfohlen.

Der 27-Jährige erzielte beim 6:1 (2:0)-Heimsieg gegen SCO Angers den vierten Treffer. Die weiteren Tore für den überlegenen Champions-League-Finalisten gelangen dem Italiener Alessandro Florenzi (7.), dem Brasilianer Neymar (36./47.), dem Senegalesen Idrissa Gueye (71.) und Frankreichs Superstar Kylian Mbappé (84.

Robert Lewandowski

Fußballer des Jahres: Triple-Kapitän Neuer mit „Vorahnung“

Diesen zusätzlichen Kurztrip an den malerischen Genfer See dürften die Stars der Triple-Bayern gerne in Kauf nehmen. Bei der Corona-Auflage der jährlichen UEFA-Auszeichnungen am Donnerstag (17.00 Uhr) stehen inklusive Trainer Hansi Flick sieben Münchner auf mehreren Kandidatenlisten.

Keine 24 Stunden nach dem deutschen Supercup gegen Borussia Dortmund hoffen Stürmerstar Robert Lewandowski und Kapitän Manuel Neuer auf die prestigeträchtige Kür zu Europas Fußballer des Jahres.