Suchergebnis

Pelé und Maradona

„Welt hat eine Legende verloren“: Trauer um Maradona

Fußball-Größen aller Generationen haben am Mittwoch mit großer Trauer anerkennenden Worten auf den Tod des argentinischen Weltstars Maradona reagiert. Auch Vereine und Verbände aus aller Welt bekundeten ihre Trauer.

Pele (Fußball-Legende aus Brasilien): „Was für traurige Neuigkeiten. Ich habe einen großartigen Freund verloren und die Welt hat eine Legende verloren. Es gibt noch viel zu sagen, aber möge Gott den Familienmitgliedern vorerst Kraft geben.

Lewandowski

Lewandowski bei Weltfußballer-Wahl: Flick als Coach

Torjäger Robert Lewandowski (32) ist in der engeren Auswahl bei der Vergabe des Weltfußballers 2020, ansonsten wurde Champions-League-Sieger FC Bayern München bei der Liste der elf nominierten Spieler aber kaum berücksichtigt. Lediglich der Spanier Thiago, der inzwischen beim FC Liverpool spielt, steht noch zur Wahl. Nationalkeeper Manuel Neuer taucht nur bei der sechsköpfigen Liste - unter anderem neben Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) - zur Wahl des Welttorhüters auf.

Robert Lewandowski

Weltfußballer-Wahl: Kein Deutscher zur Auswahl

Torjäger Robert Lewandowski ist in der engeren Auswahl bei der Vergabe des Weltfußballers 2020, ansonsten wurde Champions-League-Sieger FC Bayern München bei der Liste der elf nominierten Spieler aber kaum berücksichtigt.

Lediglich der Spanier Thiago, der inzwischen beim FC Liverpool spielt, steht noch zur Wahl. Nationalkeeper Manuel Neuer taucht nur bei der sechsköpfigen Liste - unter anderem neben Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) - zur Wahl des Welttorhüters auf.

Robert Lewandowski auf dem Weg zum Abschlusstraining

Choupo-Moting: Lewandowski hat mehr Torinstinkt als Neymar

Nach Einschätzung von Eric-Maxim Choupo-Moting hat sein neuer Mitspieler Robert Lewandowski im Stürmer-Vergleich mit seinen ehemaligen Kollegen Neymar und Kylian Mbappé vor allem in einer Kategorie die Nase vorn. „Es sind drei verschiedene Spielertypen. In Sachen Killerinstinkt ist Lewandowski momentan die Nummer eins. Wie oft er trifft ist Wahnsinn. Das ist kein Glück, sondern Können. Er ist zu Recht Europas Fußballer des Jahres geworden“, sagte der 31 Jahre alte Neuzugang des FC Bayern München der „Sport Bild“ (Mittwoch).

PSG-Superstar

Neymar trifft - RB Leipzig verpasst Coup bei PSG

Ein zweifelhafter Elfmeter von Superstar Neymar hat RB Leipzig im Prinzenpark die Krönung einer starken Leistung in der Champions League verwehrt.

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann unterlag Paris Saint-Germain 0:1 (0:1) und verlor damit nach dem 2:1 aus dem Hinspiel auch den direkten Vergleich mit dem französischen Meister. Damit müssen die Sachsen wieder um das Weiterkommen in der Königsklasse bangen.

Neymars Tor des Abends (11.

RB-Coach

RB Leipzig beginnt sehr offensiv in Paris - PSG ohne Kean

RB Leipzig geht mit einer offensiven Aufstellung in das Gruppenspiel der Champions League bei Paris Saint-Germain.

Hinter Stürmer Yussuf Poulsen lässt Trainer Julian Nagelsmann in Emil Forsberg, Dani Olmo sowie Christopher Nkunku gleich drei offensive Mittelfeldspieler von Beginn an spielen. Auf der rechten Abwehrseite kehrt Nordi Mukiele nach überstandenem Muskelfaserriss in die Startelf zurück.

Paris-Trainer Thomas Tuchel schickt im Prinzenpark wie erwartet seine Superstars Neymar und Kylian Mbappé von Beginn an auf das ...

Abwehrsorgen

Abwehrsorgen und Rechenspiele: RB Leipzigs „Finale“ in Paris

Der Erfolg im Hinspiel war eine kleine Überraschung, eine Wiederholung wäre eine wahre Glanznummer.

Dabei genügt RB Leipzig heute (21.00 Uhr/Sky) bei Paris Saint-Germain bereits ein Unentschieden, um schon einmal den direkten Vergleich mit dem französischen Meister für sich zu entscheiden. Dafür muss RB dem zu erwartenden Angriffswirbel der Stars Neymar und Kylian Mbappé allerdings standhalten.

OFFENSIVSPEKTAKEL: Thomas Tuchel will mit PSG mit aller Macht gewinnen.

Julian Nagelsmann

Nagelsmanns Hochachtung für PSG-Spieler Neymar und Mbappé

Euphorisiert von der Rückkehr seiner Stars Neymar und Kylian Mbappé sprach Thomas Tuchel forsch von einem „Finale in der Gruppe“, Julian Nagelsmann will dieses Endspiel gegen seinen früheren Lehrmeister unbedingt gewinnen und für den nächsten Coup sorgen.

Der Druck in dem Gruppenspiel der Fußball-Champions-League liegt am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) bei den angeknockten Franzosen, während Leipzig bei einem weiteren Sieg gegen PSG die eigenen Planungen für das Achtelfinale intensivieren kann.

Julian Nagelsmann

RB Leipzig hat keine Zeit zum Ärgern

Den Ärger über die verlängerte Sieglos-Serie bei Eintracht Frankfurt streifte Julian Nagelsmann schnell ab. Nun soll der nächste Sieg von RB Leipzig eben bei Paris St. Germain gelingen.

„Wir wollen da gewinnen und einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde machen“, kündigte Leipzigs Trainer nach dem 1:1 (0:1) am Main und vor dem Rückspiel in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr) an. „Der Druck liegt eher bei Paris.“ Leipzig hatte das Hinspiel gegen das Starensemble von Trainer Thomas Tuchel mit 2:1 gewonnen, zudem verlor PSG ...

Bundesliga-Debüt

Haaland und Moukoko verzücken den BVB

Rekordjunge Youssoufa Moukoko drehte nach seinem Debüt für die Geschichtsbücher noch ein paar Extrarunden. Da rutschte Tormaschine Erling Haaland ein Seitenhieb in Richtung der gerade überflügelten Konkurrenz heraus.

Das Brausegetränk von RB Leipzigs Geldgeber sei das Wundermittel gewesen, das ihm in der Halbzeitpause die Kraft für seinen ersten Viererpack beim 5:2-Sieg bei Hertha BSC verliehen hätte, berichtete Borussia Dortmunds blonder Sturmhüne und konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen.