Suchergebnis

PSG-Remis

PSG mit Remis in Marseille - Dämpfer für Lyon und Boateng

In Unterzahl hat Spitzenreiter Paris Saint-Germain in der französischen Fußball-Liga einen Punkt bei Olympique Marseille erkämpft.

Der Tabellenführer erreichte am Sonntagabend ein 0:0 und hat nach elf Spieltagen nun noch sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger RC Lens, Marseille liegt als Vierter weiterhin zehn Punkte hinter PSG.

Der frühere Dortmunder Achraf Hakimi sah nach einer Notbremse nach Videobeweis in der 57. Minute die Rote Karte.

Paris Saint-Germain - RB Leipzig

RB Leipzig zittert um Europa - Mbappé beeindruckt

Als Jesse Marsch kurz vor Mitternacht allein und in Gedanken versunken über den leeren Platz im Pariser Prinzenpark schlich, muss er sich wie im falschen Film vorgekommen sein.

Da spielen seine Profis von RB Leipzig endlich den Fußball, den sich der neue Trainer vorstellt - und am Ende verliert man 2:3 bei Paris Saint-Germain und kann das erste Saisonziel schon über Bord werfen. Das Aus in der Champions League ist nach null Punkten aus drei Spielen im Prinzip besiegelt - und selbst der dritte Gruppenplatz für die Europa League ...

Doppelpack

Doppelter Messi trifft - Mutige Leipziger verlieren knapp

RB Leipzigs Trainer Jesse Marsch umarmte seine geschlagenen Spieler stolz, direkt daneben feierte das Star-Ensemble von PSG den glücklichen Heimsieg.

Die Superstars Lionel Messi und Kylian Mbappé haben das grandios kämpfende Bundesliga-Team in der Champions League entzaubert und dem deutschen Vizemeister die nächste Niederlage zugefügt. Ein zumindest fragwürdiger Foulelfmeter von Messi (74. Minute) sorgte im Prinzenpark für das 3:2 (1:1) für das Star-Ensemble von Paris Saint-Germain.

PSG-Profi

Leipzig mit Mauertaktik - PSG beginnt mit Messi und Draxler

Auf der Jagd nach den ersten Punkten in der laufenden Champions League versucht es RB Leipzig bei Paris Saint-Germain mit einer sehr defensiven Taktik.

Trainer Jesse Marsch schickt beim französischen Vizemeister gleich acht defensiv eingestellte Feldspieler auf den Platz. Allein Christopher Nkunku und André Silva sollen im Prinzenpark für Unruhe in der PSG-Abwehr sorgen.

Bei den Gastgebern bietet Trainer Mauricio Pochettino Julian Draxler als Ersatz für den verletzten Superstar Neymar auf.

Jesse Marsch

Initialzündung im Prinzenpark? Leipzig hofft auf ein Wunder

Die Saison ist für RB Leipzig bisher eine einzige Enttäuschung.

So stellt sich auch beim eigentlich als Festtag eingeplanten Auftritt bei Paris Saint-Germain am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) in der Champions League die Frage, ob die aktuelle Mannschaft des Fußball-Bundesligisten überhaupt genügend Qualität hat.

Initialzündung: Drei Siege aus acht Bundesliga-Spielen, null Punkte nach zwei Auftritten in der Königsklasse. Den Start von Trainer Jesse Marsch als durchwachsen zu bezeichnen, ist mittlerweile geschönt.

Danilo Pereira

PSG gewinnt ohne Messi und Neymar - 2:1 gegen Angers

Paris Saint-Germain hat auch ohne die geschonten Superstars Lionel Messi und Neymar im Kampf um die französische Fußball-Meisterschaft seine Tabellenführung in der Ligue 1 gefestigt.

Im Spitzenspiel des 10. Spieltages gegen Angers SCO drehte das Starensemble einen Rückstand und gewann etwas glücklich mit 2:1 (0:1).

Angelo Fulgini (36. Minute) traf zur Gästeführung, Danilo Pereira (69.) zum Ausgleich, ehe Kylian Mbappé in der 87.

Feierlaune

Mit Wut in den Konfettiregen: Benzemas unverhofftes Glück

Karim Benzema konnte gar nicht genug Erinnerungen sammeln. Ein Foto mit Matchwinner Kylian Mbappé hier, eines mit Paul Pogba da. Stets im Bild und in der Hand war dabei der silberne Siegerpokal der Nations League.

Für den 33 Jahre alten Stürmer war es - man glaubt es kaum - die erste Trophäe mit der französischen Fußball-Nationalmannschaft. Das wirkt mickrig im Vergleich mit den 28 Titeln mit Vereinsmannschaften, ist halt aber auch bezeichnend für die Karriere des Mannes aus Lyon.

Kylian Mbappé

„Hungrig nach Trophäen“: Frankreich will mehr

Weltmeister und jetzt Nations-League-Sieger - die französische Ausnahmegeneration um Kylian Mbappé hat auch nach dem erneuten Titel noch nicht genug.

Nur wenige Minuten nach dem Jubel über den 2:1-Finalsieg gegen Spanien dachte das Star-Ensemble bereits an die Verteidigung ihres WM-Triumphs von Russland. «Wir werden es genießen, uns gut auf die WM vorbereiten und versuchen, sie zu gewinnen», sagte Torschütze Karim Benzema am späten Sonntagabend im Mailänder San Siro.

Frankreich holt Nations-League-Titel gegen Spanien

Mit der französischen Fahne um die Schultern präsentierte Kylian Mbappé stolz die goldene Medaille und zwinkerte in die Kameras.

Dank ihres Superstars von Paris Saint-Germain krönte sich die Équipe Tricolore gut drei Jahre nach dem WM-Titel erstmals auch zum Champion in der Nations League. Das Ensemble aus Extrakönnern von Trainer Didier Deschamps setzte sich im Finale mit 2:1 (0:0) gegen Deutschland-Bezwinger Spanien durch und folgt damit auf Premierensieger Portugal.

Adrien Rabiot

Frankreich mit Chance auf europäischen Titel

104 Tage nach dem Scheitern im Achtelfinale der Europameisterschaft hat Weltmeister Frankreich doch noch die Chance auf einen europäischen Titel.

An diesem Sonntag (20.45 Uhr/ARD/DAZN) spielt das Team um Stürmerstar Kylian Mbappé im Mailänder San Siro im Duell zweier Fußball-Großmächte gegen Spanien um den Gewinn der Nations League. «Wir sind hierher gekommen, um im Finale zu spielen. Wir sind dabei, und es steht ein Pokal auf dem Spiel.