Suchergebnis

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Übersicht: Welche Museen in der Region wieder öffnen

Die Museen in Baden-Württemberg dürfen ab sofort wieder öffnen – unter bestimmten Bedingungen. In Bayern hat die Regierung eine Öffnung ab dem 11. Mai beschlossen. In Lindau wartet man auf die große Sommerausstellung über das Künstlerpaar Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn. Sie wird nun ab 15. Mai im Kunstmuseum Lindau für das Publikum geöffnet sein (täglich von 10 bis 18 Uhr). Vorarlberg erlaubt die Öffnung von Museum und Kunsthaus Bregenz ab 5.

 Die Ausstellung mit Werken von Gabi Streile und Werner Schmidt in der Leibertinger Galerie Wohlhüter ist von Sonntag, 8. März,

Im Zwiegespräch mit den Farben der Kunst

Die Ausstellung mit dem Titel „Day and Night, Night and Day“ wird laut Pressemeldung am Sonntag, 8. März,um 11 Uhr in der Galerie Werner Wohlhüter, Kreuzstraße 12, in Leibertingen eröffnet. Zu sehen sind dann bis zum 5. April Werke von Gabi Streile und Werner Schmidt. Beide Künstler werden bei der Vernissage anwesend sein. Anna-Maria Ehrmann-Schindlbeck, Leiterin der Städtischen Galerie Tuttlingen, führt um 11.30 Uhr in die Ausstellung ein.

Gabi Streile studierte an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Ein Vater sitzt mit seiner Tochter im Bett

Jury und Publikum küren die besten Filme

Die Häfler Filmtage 2020 im Kiesel im k42 sind am Sonntag zu Ende gegangen. Nahezu jede der 14 Kinovorführungen war ausverkauft, bei den meisten gab es eine Warteschlange. Auch 2021 werden wieder Filmtage stattfinden – dann mit einem neuen Preis, den ZF mit einem „beachtlichen Preisgeld“ versehen will.

Nach den Screenings der Filme fanden moderierte Publikumsgespräche mit den anwesenden Filmemachern über Inhalt, Machart und Hintergründe der Filme statt.

 Künstler Axel Otterbach neben einer seiner Schichtstein-Skulpturen. Was aussieht, als hätte er es aus vielen Einzelteilen zusam

„Schein und Sein“: Axel Otterbach stellt Werke in der Orangerie aus

Kunst, die sich in das Bild eines (fast) normalen Wohnzimmers einfügt: Das gibt es ab Montag, 1. Juli, in der Orangerie Draenert zu sehen. Hier stehen die Möbel der Immenstaader Manufaktur Seite an Seite mit dem Werk des Künstlers Axel Otterbach aus Isny, der auch Leiter der städtischen Galerie Bad Waldsee ist. Unter dem Titel „Schein und Sein“ stellt er Wandarbeiten und Skulpturen aus. Der Name der Ausstellung ist Programm, denn was auf den ersten Blick schwer oder ganz zerbrechlich aussieht, ist meistens genau das Gegenteil.

 Artist in Residence Francesco Tristano spielt bei der Eröffnung des 31. Bodenseefestivals.

Ein Festival der kulturellen Vielfalt

Mit einem Festakt und einem ersten Konzert ist am Samstag im Graf-Zeppelin-Haus das 31. Bodenseefestival eröffnet worden. Im Mittelpunkt stehen die Benelux-Staaten Belgien, Niederlande und Luxemburg, die laut Bürgermeister Andreas Köster auch für die Bodenseeregion ein Beispiel der gelungenen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sein könnten.

Nach dem musikalischen Auftakt mit dem Luxemburger Artist in Residence, dem Pianisten Francesco Tristano, begrüßte Köster die Festgäste aus den drei Ländern, dankte Petra Olschowski, ...

„Gestade der Verlassenheit“ ist eines der Landschaftsbilder Rudolf Schlichters, die bei der neuen Ausstellung im Kunstmuseum Hoh

Ein rücksichtsloser Wahrheitssucher

„Es ist eine der besten und wichtigsten Ausstellungen überhaupt in diesem Jahr in Baden-Württemberg.“ Ganz unbescheiden hat Mark. R. Hesslinger, Kustos der Kunststiftung Hohenkarpfen, dies am Sonntag bei der Eröffnung von „Idylle und Apokalypse – Rudolf Schlichters Landschaften“ gesagt. Doch zu hoch gegriffen hat er nicht: Schließlich gilt der Maler Kunstliebhabern als einer der herausragenden Vertreter etwa der Neuen Sachlichkeit. Und die Schau im Kunstmuseum Hohenkarpfen, die bis 21.

„Spaziergang durch die Wiesen“ (um 1973, Mischt.-Leinwand, 45x60, RP TÜ)

Erwin Hennings Bildwelt seiner Leutkircher Jahre

Mit einer Ausstellung in der Galerie im Torhaus würdigen der Galeriekreis und die Stadt Leutkirch ihren Ehrenbürger, den Maler Erwin Henning. An dem Leitmotiv „Wege“ wird in rund 40 Gemälden und Aquarellen aus dem Nachlass und in Leihgaben sein künstlerischer Weg in Leutkirch von den 50er- bis in die 80er-Jahre ablesbar. Gezeigt werden seine Landschaften in der Vielfalt seiner Bildfindungen und figürliche Darstellungen, zum Beispiel Spaziergänger, Kinder und Paare in der Natur.

 Der Schweizer Schriftsteller Pirmin Meier liest am Sonntag, 11. November, um 16 Uhr im Kunstmuseum Hohenkarpfen.

Pirmin Meier liest aus seinem Paracelsus-Roman

Die Kunststiftung Hohenkarpfen lädt wieder zu ihrem traditionellen „Literarischen Kehraus“ am Martinisonntag ein als Abschluss der Ausstellungssaison 2018 am 11. November, um 16 Uhr im Kunstmuseum Hohenkarpfen. Der preisgekrönte Schweizer Schriftsteller Pirmin Meier liest aus seinem Roman „Paracelsus. Arzt und Prophet“.

Theophrastus von Hohenheim, genannt Paracelsus (1493–1541), war zu allen Zeiten eine Herausforderung für das Geistesleben.

Bald geht es im Petrushof mit neuen Ausstellungen weiter.

In der Obermarchtaler Galerie Petrushof geht es weiter

Mit der ersten Ausstellung im neugegründeten Atelier führen Wolf Nkole Helzle und Mirja Wellmann die Tradition offener Räume der „Galerie im Petrushof“ von Familie Faulhammer fort und erweitern diese um die Nutzung als weiteres Atelier.

Am Samstag, 10. November, findet um 18 Uhr die Wiedereröffnung mit einer neuen Ausstellung statt. „Die Besucher erwartet ein spannender Dialog zwischen den Hörskulpturen aus Holz der Bildhauerin und Klangkünstlerin Mirja Wellmann und den vielschichtigen Bildern und Projektionen des Medienkünstlers ...

Saxophonist Alexander Bühl

Saxophonist Alexander Bühl erhält Landesjazzpreis

Der Saxophonist Alexander Bühl ist in Stuttgart mit dem Landesjazzpreis ausgezeichnet worden. „Alexander Bühl überzeugt durch sein großes Talent sowohl als Solist am Tenorsaxophon als auch als Arrangeur für Big Bands“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski anlässlich der Verleihung am Donnerstag. In diesem Jahr wurde der mit 15 000 Euro dotierte Preis zum 34. Mal verliehen. Ausgezeichnet werden damit Nachwuchsmusiker unter 35 Jahren, die eine enge Beziehung zu Baden-Württemberg haben.