Suchergebnis

 Der Kapellen-Förderverein hat bei seiner Hauptversammlung den Vorstand im Amt bestätigt.

Rückgang der Mitglieder beschäftigt Kapellen-Förderverein

Viel Lob hat der Kapellen-Förderverein der St. Anna Kapelle bei seiner Hauptversammlung erhalten. Die Kapelle an der Kreisstraße in Igelswies sei ein Kleinod, sagte Bürgermeister Arne Zwick. Dem Kapellen-Förderverein dankte er für das Engagement, das von der Vorstandschaft das ganze Jahr über gezeigt wird. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich die Einwohner der kleinen Dorfgemeinschaft dieser Pflegemaßnahme so annehmen.

Vorsitzender Kuno Irßlinger gab bei der Hauptversammlung einen Rückblick.

Die Kapelle spielt im Garten.

Igelswieser feiern Annafest mit Frühschoppen

Bei schönstem Sonnenschein haben die Besucher das Fest der heiligen Anna in Igelswies gefeiert.

Die alte Kapelle die früher links vom Ortseingang aus Meßkirch stand, wurde vor etwa 20 Jahren durch einen Neubau mit Unterstützung des damals gegründeten Fördervereins wie auch der Stadt Meßkirch und mit viel Eigenleistungen sowie Spenden aus der Einwohnerschaft neu erstellt und anschließend wiederum der heiligen Anna geweiht.

Es ist immer ein besonderes Fest in dem kleinen Dörfchen, das eine früher hohenzollersche Exklave ...

Die stellvertrenden Vorsitzende Marina Grüninger dankt dem scheidenden Dirigenten Paul Gaiser.

Tobias Schatz wird Vorsitzender

Bei der Hauptversammlung der Musikkapelle Menningen im Gasthaus zum Adler in Leitishofen ist Tobias Schatz zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Die außerordentliche Wahl stand an, da die bisherige Vorsitzende Christine Erhardt aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt zur Verfügung stellte.

So oblag in den vergangenen Monaten Marina Grüninger die Vereinsführung, sie leitete auch die Versammlung. Der Dirigent der Musikkapelle Menningen, Paul Gaiser, hatte zum Jahresende den Dirigentenstab abgeben.

Viele der Gottesdienstteilnehmer treffen sich im Anschluss zum Frühschoppen.

Igelswieser feiern Annafest

Das Fest der heiligen Anna wird in Igelswies besonders gefeiert. Es ist das Hochfest in dem kleinen Dorf, in dem die St. Anna-Kapelle vor 20 Jahren bei Sanierungsarbeiten eingestürzt ist.

Durch viel Initiative und Eigenleistungen seitens der Einwohnerschaft sowie mit Unterstützung der Behörden, konnte die Kapelle auf dem gegenüberliegendem Grundstück wieder neu aufgebaut wurde. Es wurde ein Kleinod geschaffen, das zum idyllischen Dorfcharakter passt und gepflegt wird.

Vor 20 Jahren stürzte die St. Annakapelle ein

Vor 20 Jahren stürzte die St. Annakapelle ein

Der einzige Verein in Igelswies ist der Förderverein St. Annakapelle. Er hatte kürzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung in das Probelokal der Jagdhornbläser nach Igelswies eingeladen. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Neuwahl des gesamten Vorstands sowie der Bericht des Vorsitzenden und der Kassiererin.

Die Wahlen waren gut vorbereitet. So war es für Bürgermeister Arne Zwick ein Leichtes, die Wahlen zu leiten. Bis auf den Vize-Vorsitzenden Thomas Hanenberg stellte sich der gesamte bisherige Vorstand mit Kuno ...


Die Menninger Jungschützen mit dem Vorsitzenden Markus Blum (hinten links) und dem Jugendleiter Volker Boos (vorne links).

Sieben Schützen bilden die Jugendmannschaft

Als ein gutes Jahr hat der Vorsitzende Markus Blum vom Schützenverein Menningen das abgelaufene Vereinsjahr 2016 bezeichnet. Nicht nur was den Verein als solches betrifft, auch in den Aktivreihen und vor allem bei der Jugendarbeit zeichnet sich großes Interesse ab. „Jugend hat Zukunft – unter diesem Aspekt wollen wir das neue Vereinsjahr und die Arbeit des Jugendleiter Volker Boos unterstützen“, sagte Blum.

Sieben Jugendliche sind seit dem vergangenen Jahr in der Jugendmannschaft, die ihre Ausbildung durch Altschützenmeister Bruno ...

Fachkräftenachwuchs ist das dominierende Thema bei der Mitgliederversammlung der Kfz-Innung.

Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker ist weiterhin begehrt

Bei der Mitgliederversammlung im Haus Linzgau in Pfullendorf haben Fragen rund um die Ausbildung des Fachkräftenachwuchses im Mittelpunkt der Beratungen gestanden. Dabei lobte Obermeister Siegmund Bauknecht in seinem Bericht die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den zwei Berufsschulen in Sigmaringen und Bad Saulgau. Diese sei Garant für einen gut ausgebildeten Fachkräftenachwuchs, den das Kfz-Gewerbe dringend benötige.

Im Fokus stand das Thema Ausbildungsfähigkeit für den Kfz-Mechatroniker-Beruf, der große Anforderungen an ...

Christine Ehrhardt erhält vom Vize-Vorsitzenden der Musikkapelle Menningen, Timo Mägerle, die Ehrennadel des Blasmusikverbandes

Christine Ehrhardt erhält silberne Verbands-Ehrennadel

Das Ensemble der Musikkapelle Menningen unter der Leitung von Dirigent Paul Gaiser hat sich im vergangenen Jahr auf 37 Aktive vergrößern können – teils wirken dort schon Jugendleiter mit. Dies wurde auf der Hauptversammlung im Gasthaus „Zum Adler“ in Leitishofen bekanntgegeben.

Ihre musikalische Ausbidung bei der Kapelle machen derzeit zwölf Jugendliche, wobei Ann Riegger und Jaqueline Buuk die D2-Prüfung erfolgreich ablegt haben. Der musikalische Leiter Gaiser zeigte sich auch mit dem Probenbesuch, der bei 79 Prozent lag, zufrieden.

Ehrung bei der Menninger Firma Irßlinger (von links): Stefan Böll, Mandy Kühbauch, Hedwig und Kuno Irßlinger.

Firma Kuno Irßlinger feiert 25-jähriges Bestehen

Die Firma „Kuno Irßlinger Nutzfahrzeugservice Meßkirch“ besteht seit 25 Jahren. Dieses Jubiläum hat der Betrieb kürzlich im Schützenheim in Menningen gefeiert.

Firmenchef Kuno Irßlinger erinnerte an die Anfänge und das stetige Wachstum des Unternehmens in den vergangenen 25 Jahren. Hedwig und Kuno Irßlinger dankten ihren Mitarbeitern. Zwei von ihnen bekamen für ihre zehnjährige Betriebszugehörigkeit Blumen, Urkunden sowie Gutscheine überreicht.

Bei der Hauptübung im Industriegebiet Mitt kommt eine Drehleiter zur Personenrettung zum Einsatz.

Meßkircher Wehr löscht Werkstattbrand

Die Meßkircher Feuerwehr hat am Samstag ihre Hauptübung abgehalten. Sehr zufrieden mit der Leistung der Brandbekämpfer zeigte sich der stellvertretende Kreisbrandmeister Dieter Müller.

Die Übungsannahme war ein Werkstattbrand mit starker Rauchentwicklung bei Nutzfahrzeugservice Irßlinger im Industriegebiet Mitte in Meßkirch. Beim Eintreffen der 36 Mann starken Wehr am Brandort mit Drehleiter, drei Löschfahrzeugen, Rüstwagen und Einsatzleitwagen quoll bereits starker Rauch aus dem gesamten Betriebsgebäude.