Suchergebnis

Ein Lehrer steht an der Tafel

Bildungsstudie: Bayerische Neuntklässler besonders gut

Bayerische Schüler und Schulen haben von Bildungsforschern Bestnoten bekommen. In mehreren Bundesländern fielen Neuntklässler in den vergangenen Jahren in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik zurück - aber „in Bayern und Sachsen gelingt es durchgängig besonders gut, die Regel- und Mindeststandards zu sichern.“ Das ist das Ergebnis einer großangelegten Studie im Auftrag der Kultusministerkonferenz, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde.

Die bayerischen Schüler belegen in allen Kategorien einen der ersten drei Plätze im ...

Matheunterricht

Schülerniveau in Mathe und Naturwissenschaften geprüft

Wie Deutschlands Neuntklässler in Mathematik und Naturwissenschaften abschneiden, hat die Kultusministerkonferenz neu ermitteln lassen. Die Studie des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen wird heute (10.00) in Berlin vorgestellt. Bei der Vorgänger-Studie im Jahr 2012 hatten die Schülerinnen und Schüler aus den fünf neuen Bundesländern Bestwerte erzielt. Auch Bayern und Rheinland-Pfalz hatten überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

Michael Piazolo (Freie Wähler)

Bayern: bundesweite Neuregelung der Sommerferien verhindern

Der Freistaat Bayern lehnt Zugeständnisse bei einer Neuregelung der Sommerferien in Deutschland ab. „Es gibt gute Gründe dafür, den großen Ferien-Korridor zu erhalten“, sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) der „Augsburger Allgemeinen“ (Freitag). Er kündigte an, auf der an diesem Donnerstag in Berlin gestarteten Kultusministerkonferenz für die Beibehaltung der bisherigen Regelung in Bayern kämpfen zu wollen.

Piazolo verwies dazu auf das Prinzip der Konferenz, dass für eine Änderung der Regeln alle Bundesländer ...

 Stolz auf das HZG: Schulleiter Martin Hoffmann zeigt die Urkunden für die beiden Auszeichnungen.

Hohenzollern-Gymnasium erhält erneut Mint-Auszeichnung

121 Schulen aus Baden-Württemberg haben in Stuttgart die Auszeichnung als „Mint-freundliche Schule“ bekommen. Dazu zählt auch das Hohenzollern-Gymnasium (HZG) in Sigmaringen, das nach dreijähriger Mint-Profilbildung erneut mit dem Signet geehrt wurde. Die Abkürzung Mint steht für die Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Neben dem Gymnasium haben 75 weitere Schulen dieses Prädikat erneut erhalten.

Darüber hinaus wurden zusammen mit dem Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen noch 31 weitere Schulen als ...

Ferienverkehr auf der Autobahn

Länder streiten über Sommerferienregelung - Südwesten will am späten Beginn festhalten

Die jährlich wechselnden Termine für die Sommerferien sorgen für Kontroversen zwischen den Bundesländern.

Denn Berlin und Hamburg fordern neue Regeln: Bei der Kultusministerkonferenz (KMK) an diesem Donnerstag und Freitag in Berlin wollen die beiden Länder beantragen, die freien Tage künftig zeitlich weniger zu strecken. Generell sollen die Sommerferien demnach erst ab 1. Juli und nicht schon im Juni beginnen, die Termine der Länder enger zusammenrücken und die jährlichen Verschiebungen möglichst gering ausfallen.

 Die Riedlinger Realschule hat erneut Ehrung als MINT-Schule erhalten.

Realschule erneut als MINT-Schule ausgezeichnet

Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ hat am vergangenen Freitag acht Schulen aus den Regionen Ulm, Biberach und dem Alb-Donau-Kreis als „MINT-freundliche Schule“ in Stuttgart ausgezeichnet. Eine der ausgezeichneten Schulen ist die Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen, die nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt wurde.

Die Ehrung wurde entgegengenommen vom MINT-Ansprechpartner der Schule Tamer Berber, begleitet von Schülern der MINT-AG: Luca Högner, Anna-Lena ...

Berlin und Hamburg wollen engeren Korridor für Sommerferien

Berlin und Hamburg machen sich für neue Regeln bei den Sommerferien stark. Bei der Kultusministerkonferenz am Donnerstag und Freitag in Berlin wollen beide Länder beantragen, die freien Tage zeitlich weniger zu strecken. Generell sollten die Sommerferien erst ab 1. Juli beginnen, die unterschiedlichen Termine der Länder sollen enger zusammenrücken und die jährlichen Verschiebungen möglichst gering ausfallen. Ziel sei „mehr Kontinuität“ im Schuljahresablauf, sagte Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres der dpa.