Suchergebnis

 Umsonst gehofft: Die Schulen im Ostalbkreis bleiben am Montag zu, statt in den Wechselunterricht zu gehen, müssen die Schüler w

Inzidenz von 200 erreicht: Kein Wechselunterricht ab Montag im Ostalbkreis

Es war abzusehen: Die Schulen im Ostalbkreis werden am Montag nicht mit dem angekündigten Wechselunterricht starten können. Das hat Landrat Joachim Bläse am Donnerstag den Schulträgern empfohlen. Der Grund: Der Ostalbkreis hat die Sieben-Tage-Inzidenz von 200 erreicht.

Das Kultusministerium schreibt vor, dass in diesem Fall die Schulen auf Fernunterricht umstellen müssen. Das geht aus einem Schreiben hervor, das Ministerialdirektor Michael Föll bereits am Mittwoch an alle Schulleitungen der allgemeinbildenden und beruflichen ...

Nur wer sich auf das Coronavirus testet darf in Baden-Württemberg ab Montag im Klassenraum lernen.

Testpflicht an Südwest-Schulen gilt unabhängig von Infektionszahlen

Ab Montag können die Schüler aller Jahrgangsstufen in Baden-Württemberg zurück ins Klassenzimmer – mit einigen Ausnahmen. Welche das sind, hat das Kultusministerium am Mittwoch in einem Brief an die Schulen erklärt.

In dem Schreiben erklärt Ministerialdirektor Michael Föll, dass Wechsel- und Präsenzunterricht für alle angeboten werden kann, sofern Abstandsgebote eingehalten werden und genügend Schnelltest zur Verfügung stehen. Das Land hat die Schulen mit Selbsttests versorgt.

 Es gibt Angenehmeres: Ab kommender Woche gilt auch an den Ellwanger Schulen eine Testpflicht. Grundschülerinnen und Grundschüle

Testen an Schulen: So läuft es in Ellwangen ab

Eltern sollen ihren Kinder zu Hause testen. So hatten es die Ellwanger Schulleiter vor gut vier Wochen gemeinsam verabredet. Die Teststrategie ist teilweise hinfällig. Denn die Schulen sollen ab kommender Woche in den Wechselunterricht und die Schülerinnen und Schüler verpflichtend testen. Was bedeutet das für die Ellwanger Schulen? Und vor allem: Was bedeutet es für die Kinder und ihre Eltern?

Die große Runde: Alle Schulleiterinnen und Schulleiter haben sich am Dienstag zu einer Videokonferenz getroffen.

 Das Leutkircher Kinderfest wird erneut abgesagt.

Leutkircher Kinderfest muss erneut abgesagt werden

Schon wieder kein Kinderfest: Bereits zum zweiten Mal fällt das für Juli geplante Heimatfest wegen der Corona-Pandemie ins Wasser. Die Entscheidung gaben Stadtverwaltung und Kinderfestausschuss am Dienstagnachmittag bekannt.

Ob als Ersatz zumindest eine kleine Variante möglich ist, werde noch geprüft, hieß es auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ aus dem Rathaus. Das hänge vor allem davon ab „was die weiteren Corona-Maßnahmen zulassen“.

Der Start der verpflichtenden Corona-Selbsttests für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte erfolgt in Baden-Württemberg kommenden

Schulöffnung in der Region am Montag ist weiterhin unsicher

Können alle Schüler ab kommenden Montag wieder die Schule besuchen oder bleiben sie weiter im home schooling? Und wie soll die Corona-Testpflicht konkret umgesetzt werden? Sechs Tage zuvor gibt es auf diese Fragen noch keine Antwort. Für die Schulleiter, Schüler, Eltern und Lehrer im Landkreis Biberach bedeutet das, dass sie sich auf beide Szenarien vorbereiten müssen.

Die Schulleiter in Baden-Württemberg erhalten in diesen Tagen viele E-Mails aus Stuttgart.

So testet man sich richtig. Die Stadt Memmingen wirbt mit einem Video für Selbsttests.

„Lasst uns zusammen popeln“ - Memmingen wirbt mit Video für Selbsttests

Seit Montag sollen sich Bayerns Schüler selbst auf Corona testen - die Stadt Memmingen im Allgäu wirbt dafür nun unter dem Titel «Zusammenpopeln» mit einem Kurzvideo. «Man muss keine Angst davor haben», sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) am Ende des eineinhalb Minuten langen Videos. «Es tut nicht weh, aber es hilft uns.»

Nach Angaben der Stadtverwaltung testen sich in dem Clip neben Schilder unter anderem «Lehrer, Eltern, Stadträte, Erzieherinnen» und ein Dekan selbst.

Ferienende: Diese Regeln gelten an Kitas und Schulen in Baden-Württemberg und Bayern

Präsenzunterricht oder Homeschooling? Wie läuft das mit der Testpflicht? Und können Eltern den Test für ihre Kinder ablehnen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Schulen in Baden-Württemberg Dürfen Schülerinnen und Schüler nach den Ferien wieder zurück in die Schule?

Vom 12. bis 16. April findet an den Schulen nur Fernunterricht statt. Ausnahmen gibt es in Baden-Württemberg aber für Prüfungsklassen sowie für Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung ...

Das Trossinger Gymnasium bekam grünes Licht für die Einrichtung einer offenen Ganztagsschule.

Ganztagsschule an Gymnasium und Realschule Trossingen kommt

Das Kultusministerium hat die Anträge zur Einrichtung einer Ganztagsschule in offener Angebotsform am Trossinger Gymnasium und der Realschule zum Schuljahr 2021/2022 bewilligt. Das teilte das Ministerium am Freitag mit. Die beiden Schulleiter freuen sich über die Kunde aus Stuttgart – weisen jedoch auf die „Herausforderung“ der Einführung in Corona-Zeiten und den erhöhten Arbeits- und Planungsaufwand hin.

Landesweit gehen im Schuljahr 2021/2022 laut Ministerium weitere 13 Schulen mit dem schulgesetzlich verankerten Ganztagskonzept ...

Volkshochschulen

VHS-Leiterin kritisiert Politik: „Wir werden oft vergessen“

Sie sitzt an ihrem Schreibtisch. Es stapeln sich Hefte, Bücher und Prospekte. Oben auf liegt das Programm der Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen. Ilse Fischer-Giovante blickt vom PC auf. Sie stoppt das Tippen, nimmt sich Stift und Kalender und tätigt einen Eintrag. Sie lächelt.

Im nächsten Moment ist sie ganz ernst. Die Leiterin der Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen steckt inmitten vieler Arbeit. Sie und ihr Team ruhen während der Corona-Pandemie nicht.

Eine Schnelltestkassette liegt zwischen einem Federmäppchen.

Eltern sollen Testergebnisse ihrer Kinder selbst dokumentieren

Das baden-württembergische Kultusministerium hat Details dazu veröffentlicht, wie Eltern, die Schulkinder zu Hause auf das Coronavirus testen, mit den Ergebnissen umgehen sollen. Demnach sollen die Eltern die beiden wöchentlich durchgeführten Selbsttests mit Datum und Unterschrift bestätigen.

Die Schulen sollen die Dokumentation für die Statistik regelmäßig einsammeln und testieren, heißt es in einer Anlage, die das Ministerium am Freitag veröffentlichte.