Suchergebnis

Ulmer Schulen bekommen Förderung vom Kultusministerium

Ulmer Schulen bekommen Förderung vom Kultusministerium

Die Wilhelm-Busch-Schule, die Meinloh-Grundschule und das Kepler-Gymnasium dürfen sich bis 2023 „Kulturschule Baden-Württemberg“ nennen. Das Kultusministerium fördert mit dem neuen Landesprogramm die Stärkung der kulturellen Bildung im Unterricht. Die drei Ulmer Schulen haben dafür unterschiedliche Konzepte vorgelegt. Die Wilhelm-Busch-Schule möchte seinen Kulturmontag weiter ausbauen, der Meinloh-Grundschule ist es wichtig, die Qualität im Atelier- und Musikunterricht zu steigern.

Präsenzunterricht startet: Baden-Württemberg öffnet Grundschulen und Kitas

Präsenzunterricht startet: Baden-Württemberg öffnet Grundschulen und Kitas

Nach monatelangem Homeschooling geht der Präsenzunterricht wieder los. Seit heute sind die Türen der Grundschulen in Baden-Württemberg wieder geöffnet. Wir haben die 9-jährige Emely beim Start in den ersten Schultag begleitet. Die freut sich schon richtig wieder im Klassenzimmer unterrichtet zu werden. Denn das Lernen Zuhause stellt sich als gar nicht so einfach heraus. Das Kultusministerium öffnet die Schulen mit einer Wechselunterricht-Strategie.

Schulschließungen sind keine Option

Schulschließungen sind keine Option

Der Präsenz-Unterricht an Schulen stellt Lehrkräfte, Schüler und Eltern vor so manche Herausforderung. Aber für viele von ihnen kommt eine erneute Schließung der Schulen nicht in Frage – die Erfahrungen mit dem Homeschooling aus dem Frühjahr sind noch gegenwärtig. Die Politik stützt diesen Kurs bisher und will den Betrieb an den Schulen aufrechterhalten. Dazu macht das Kultusministerium eigene Vorschläge, um den steigenden Infektionszahlen beizukommen - etwa mit vorgezogenen Weihnachtsferien.

Lernbrücke: Verpassten Stoff vor Schulstart nachholen

Lernbrücke: Verpassten Stoff vor Schulstart nachholen

Rund 3 Monate mussten Schüler an Baden-Württembergischen Schulen auf den regulären Unterricht in der Schule verzichten. Am 14. September geht wieder zurück in die Schulen. Einige Schüler drücken aber bereits seit letzter Woche Montag wieder die Schulbank in der sogenannten Lernbrücke. Das Kultusministerium Baden-Württemberg bietet Schülern in den letzten beiden Wochen der Sommerferien eine Art Nachhilfeunterricht an. Die „Lernbrücke“ soll dafür sorgen Stoff nachzuholen, der aufgrund von Corona zu kurz gekommen ist.

Realschulreform auf dem Prüfstand

Realschulreform auf dem Prüfstand

Vor eineinhalb Jahren wurden die Realschulen reformiert – notwendig wurde die Stärkung der Schulart laut Kultusministerium Baden-Württemberg, weil die Schülerschaft heterogener wird, es gibt als immer mehr Schüler mit Gymnasial-, aber auch mit Werkrealschulempfehlung auf der Realschule. Wir waren an der Dollinger-Realschule Biberach und haben uns angeschaut, wie das Konzept umgesetzt wird…

Kultusministerin besucht Kopernikus-Gymnasium

Kultusministerin besucht Kopernikus-Gymnasium

Seit Oktober 2016 veranstaltet das Kultusministerium Baden-Württemberg einmal im Monat ein sogenanntes „KLASSENTREFFEN“. Dabei besucht Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann verschiedene Schulen im Land, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Und gestern war es wieder so weit: auf dem Programm stand dieses Mal das Kopernikus-Gymnasium in Wasseralfingen.