Suchergebnis

Infektiologe Clemens Wendtner

Diskussion: Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie

Steigende Inzidenzen, aber mehr freie Intensivbetten - angesichts der Entwicklungen in der Corona-Pandemie ist auch am Wochenende die Diskussion um weitere Öffnungsschritte fortgesetzt worden. Der Münchner Infektiologe Clemens Wendtner hält bei hohen Infektionszahlen Einschränkungen weiter für notwendig und plädiert für ein Beibehalten der Regelung zu regionalen Lockdowns ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1000. Er halte es für sinnvoll, «dass der 1000er Wert eingehalten wird», sagte der Chefarzt der München Klinik Schwabing der Deutschen ...

Corona und Schule

Corona-Newsblog 23.1.: Omikron grassiert in den Schulen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Corona-Inzidenz im Südwesten steigt weiter schnell (19.37 Uhr)

Omikron grassiert in den Schulen (15.11 Uhr)

Inzidenz überschreitet erstmals Schwelle von 800 (09.07 Uhr)

Das wars für heute. Morgen gibt es an dieser Stelle News von der P.

Coronavirus

Omikron-Welle auch in Schulen spürbar: Noch keine Schließung

Zwei Wochen nach den Ferien ist die Omikron-Welle auch in den Schulen im Südwesten nicht mehr zu übersehen. Nach Angaben des baden-württembergischen Kultusministeriums waren am Freitag 390 Klassen in Quarantäne oder zumindest aus dem Präsenzbetrieb herausgenommen. Eine Woche zuvor waren es noch 27. Außerdem hätten die Schulen derzeit 1031 infizierte Lehrkräfte gemeldet, 716 Lehrerinnen und Lehrer seien in Quarantäne.

Die Zahl der positiv getesteten Schülerinnen und Schüler liegt laut Ministerium bei 16 809, das sind mehr als doppelt ...

Corona und Schule

Immer mehr Schüler wegen Corona zuhause: Kitas betroffen

Immer mehr Schüler fehlen wegen Corona-Infektionen oder Quarantäne im Unterricht. Stand Freitag waren es 3,8 Prozent, wie das Kultusministerium auf Nachfrage mitteilte. Das sind mehr als doppelt so viele wie kurz nach den Weihnachtsferien am 11. Januar. Und auch bei Kindergärten, Krippen und Horten sind inzwischen sehr viele Einrichtungen vom Infektionsgeschehen betroffen.

Der Anteil der wegen eines positiven Corona-Tests dem Unterricht fernbleibenden Schüler lag - Stand Freitag - bei knapp 1,5 Prozent, in Quarantäne befanden sich ...

Schulunterricht

Antisemitismus in Schulbüchern bleibt Dauerthema

Auch wenn es kaum Beanstandungen gibt, beschäftigt das Thema Antisemitismus in Schulbüchern die Politik. Der Antisemitismusbeauftragte der Landesregierung, Michael Blume, verweist auf «erheblichen Reformbedarf sowie starke Fortbildungs- und Beratungswünsche von Lehrer- und Schülerschaft». Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) Baden-Württemberg hat mit Blick auf die Darstellung von Juden und des Judentums Lehrwerke überprüft. Keines der Schulbücher vertritt oder bekräftigt laut der Begutachtung antisemitische Haltungen oder ...