Suchergebnis

Die Schüler erhalten das Zertifikat.

Schüler machen Sprachdiplom

Insgesamt 32 Schüler aus Gammertingen haben das Sprachdiplom DELF (Diplôme d’études en langue française) erhalten. Es ist ein staatliches Sprachdiplom, das vom französischen Kultusministerium in verschiedenen Niveaustufen vergeben wird und als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse beim Studium an einer Hochschule in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz gilt. 2019 wurde es von 535 Schülerinnen und Schülern aus dem Regierungspräsidium Tübingen abgelegt – darunter auch von 29 Gammertinger Gymnasiasten und drei ...

In den meisten Klassenzimmern ist die neue Medientechnik auf einem Wagen untergebracht.

Stadt rüstet rund 300 Klassenräume auf

Einige Monate hat es gedauert, jetzt sind rund 300 Klassenzimmer mit neuer Technik ausgestattet und alle Lehrer im Umgang mit der neuen Technik geschult, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Im aktuellen Entwurf der Multimedia-Empfehlung forderte das Kultusministerium schon seit Längerem digitale Präsentationsmöglichkeiten in allen Unterrichtsräumen. Obwohl diese Empfehlung formal noch nicht in Kraft getreten ist, hat der Gemeinderat auf die Digitalisierungsanforderungen der Schulen reagiert und 2018 ein Budget von knapp zwei ...

Einige Personen stehen in der Aula einer Schule

Der Klimawandel und unser Konsum: Wie eine Schule in der Region eigene Wege geht

Die Schülerinnen und Schüler der Helene-Weber-Schule haben jüngst einen „Freitag für unsere Zukunft“ organisiert.

Auch der zeitgleich stattfindende konsumkritische Kauf-Nix-Aktionstag passt gut zu den Inhalten, die von mehreren Projektgruppen aufgegriffen wurden. Konträr dazu lud der Black Friday am selben Tag zum Power-Shopping ein.

Wir informieren, statt zu demonstrieren.

Renate Ullrich, Lehrerin und Initiatorin

Zeitgleich hat auch die Fridays for Future-Bewegung zum vierten globalen ...

Zwei Polizisten in Uniform

Nach Vergewaltigungen im Südwesten: Regierung legt Sicherheitskonzept vor

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Landesregierung die Sicherheit im öffentlichen Raum stärken. Das geht aus einer Vorlage für den Ministerrat hervor, die der „Schwäbischen Zeitung“ vorliegt.

+++ Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat viel versprochen: Junge Intensivtäter sollten gesondert untergebracht werden. Das war viel zu viel versprochen, kommentiert Katja Korf. +++

Das lange angekündigte Konzept ist eine Reaktion auf die mutmaßliche Massenvergewaltigung von Freiburg im Herbst 2018.

 Unterricht mit dem Tablet gibt es bisher nur an wenigen Schulen. Das soll sich in Aalen bald ändern. Die Stadt hat jetzt einen

Gebremster Aufbruch ins digitale Zeitalter

Der Gemeinderat hat zugestimmt, die Aalener Schulen in den kommenden fünf Jahren digital fit zu machen. Dafür werden 24,4 Millionen Euro bereitgestellt. Nur gut zehn Prozent davon sollen aus Landesmitteln und aus dem Digitalpakt fließen.

Vor der Abstimmung, die mit vier Enthaltungen über die Bühne ging, hat der Rat über den fast 200 Seiten starken Medienentwicklungsplan erneut diskutiert. Die Fraktion zur Durchsetzung des Informationsrechts im Gemeinderat hatte einen Antrag eingebracht, der zum Ziel hatte, das geschnürte Paket ...

ERstklässler der Achtalschule in Baienfurt bei der Einschulung: Die SChule ist eine von dreien, die Fördergelder vom Land erhält

So Profitieren Baindt, Baienfurt und Fronreute von Landesmitteln

Im laufenden Jahr erhält die Grundschule Baindt für den erforderlichen Umbau 146 000 Euro an Fördermitteln aus dem Förderprogramm für Schulen mit ganztägigen Angeboten. Baienfurt kann mit 573 000 Euro nun die Erweiterung und den Umbau der Grundschule an der Achtalschule (Gemeinschaftsschule) angehen. Und die Gemeinde Fronreute erhält 266 000 Euro für die Erweiterung der Grundschule im Ortsteil Fronhofen.

„Mit diesen Investitionen stellt die grün-schwarze Landesregierung unter Beweis, dass ihr eine gute Bildung und Schulinfrastruktur ...

 Auch die Verbände gratulieren: Martin Haag, Vorsitzender des baden-württembergischen Verbandes der Chemischen Industrie (VCI, l

Auszeichnung für Tobias Beck

Tobias Beck, pädagogischer Leiter des Schülerforschungszentrums Südwürttemberg (SFZ), ist auf dem Lehrerkongress der chemischen Industrie in Nürtingen mit dem Preis des Dialog Schule – Chemie geehrt worden. Ministerialdirektor Michael Föll, Amtschef im baden-württembergischen Kultusministerium, überreichte die Auszeichnung. Sie steht unter dem Motto „Experimentieren. Begeistern. Vernetzen“ und wird von den Chemieverbänden an Pädagogen aus dem MINT-Bereich verliehen.

 Die Fähigkeiten der Gymnasiasten im Südwesten in Mathematik und den Naturwissenschaften haben sich innerhalb von sechs Jahren v

Gymnasiasten in Bayern dürfen sich ihren Lehrplan bald selbst aussuchen

Vielfältig, aber auch kompliziert werden sich nach den Vorstellungen der Arbeitsgruppe Oberstufe beim bayerischen Kultusministerium die Klassen 12 und 13 an den Gymnasien des Freistaats gestalten. Die Schüler haben künftig die Möglichkeit, einen Lehrplan nach eigenen Interessen zu wählen – allerdings nur, soweit die Kapazitäten ihrer Schule das zulassen.

Es gibt auch Pflichtfächer Mit dem Konzept werde eine breite Allgemeinbildung gesichert, gleichzeitig aber auch mehr individuelle Wahlmöglichkeiten eröffnet, hob Kultusminister ...

 Ein leeres Klassenzimmer: Auch an Ravensburger Schulen fällt immer wieder Unterricht aus.

Unterrichtsausfall ist auch bei Eltern und Schulleitern in Ravensburg Dauerthema

Unterrichtsausfall ist ein Problem an vielen Schulen – auch in Ravensburg. Weil an Gymnasien in Baden-Württemberg aus Sicht der Arbeitsgemeinschaft gymnasialer Elternvertreter im Regierungsbezirk Stuttgart deutlich zu viel Unterrichtsstunden ausfallen, erwägen sie nun eine Klage gegen das Land.

„Ob eine Klage das Problem löst, wage ich zu bezweifeln“, sagt der Leiter des Welfengymnasiums Ravensburg, Tilmann Siebert. Die Schulleiter finden demnach bei langfristigen Ausfällen nur schwer Ersatz.

Die Eltern haben die Nase voll und wollen klagen.

Eltern wollen gegen Unterrichtsausfall an Gymnasien klagen

Elternvertreter wollen gegen den Unterrichtsausfall an Gymnasien in Baden-Württemberg klagen. Das habe die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft gymnasialer Elternvertreter im Regierungsbezirk Stuttgart (Arge) am Samstag mit großer Mehrheit beschlossen, sagte deren Vorsitzender Michael Mattig-Gerlach.

Die Unterrichtsausfälle haben nach Einschätzung der Elternvertreter ein unzumutbares Ausmaß angenommen. Das Kultusministerium hat nach Überzeugung der Arge nicht die nötigen Maßnahmen ergriffen, um auf die Situation zu ...