Suchergebnis

Der Lindauer Arzt Dieter Krombach, der wegen des Mordes an seiner Stieftochter Kalinka in Frankreich mehr als zehn Jahre Haft ab

Berufungsgericht lehnt Beschwerde im Fall Kalinka ab

Der Lindauer Arzt Dieter Krombach, der wegen des Mordes an seiner Stieftochter Kalinka in Frankreich mehr als zehn Jahre Haft abgesessen hatte, bleibt auf freiem Fuß.

Ein Pariser Berufungsgericht lehnte am Donnerstag die Beschwerde von Kalinkas Vater André Bamberski gegen die Freilassung Krombachs ab. Die Berufung Bamberskis sei gegenstandslos, hieß es aus Gerichtskreisen. Krombach habe seine Strafe bereits verbüßt.

Der Arzt saß seit 2009 in Frankreich in Haft.

TWS produziert so viel Ökostrom wie noch nie

Im vergangenen Jahr haben die Technische Werke Schussental (TWS) so viel Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt wie noch nie. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Rund 82 Millionen Kilowattstunden sind ein ein neuer Rekord, sagt Helmut Hertle, Technischer geschäftsführer der TWS. Mit dieser Menge können etwa 23 500 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden.

Mitgespielt habe dabei auch das Wetter: Von den guten Windverhältnissen im vergangenen Jahr profitierte unter anderem ...

Schwarz-weiße Aufnahme eines Mädchen

Fall Kalinka: Stiefvater kommt bald aus der Haft – und will zurück nach Deutschland

Er ist ein gebrochener Mann. Doch wenn er spricht, dann wirkt André Bamberski gefasst. Für den 82-Jährigen geht es noch einmal um alles. Fast 40 Jahre ist es her, dass seine Tochter Kalinka tot in ihrem Bett in Lindau lag. 30 Jahre hat es danach gedauert, bis der Mann, der das Mädchen umgebracht hat, in Frankreich hinter Gitter kam.

Doch nun soll Dieter Krombach wieder frei kommen. Vorzeitig entlassen aus gesundheitlichen Gründen. Für Bamberski ein Schlag ins Gesicht.

 Bilanzpressekonferenz bei den TWS: Die Geschäftsführer (von rechts) Andreas Thiel-Böhm und Helmut Hertle sind zufrieden, denn d

Umsatz sinkt, Gewinn stagniert: TWS machen 3,3 Millionen Euro plus

Der warme Winter 2018 hat den Technischen Werken Schussental (TWS) sinkende Umsätze beschert. Trotzdem ist der Gewinn des kommunalen Nahversorgers mit 3,3 Millionen Euro nahezu unverändert zum Vorjahr geblieben – dank Erträgen aus Beteiligungen an Windparks und anderen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien. In diesem Jahr fließen vom Jahresüberschuss drei Viertel an die Gesellschafter zurück, ein Viertel kommt in die Rücklage.

Weniger Gas und auch weniger Strom haben die TWS 2018 verkauft.

Kruso

Kruso

„Kruso“ ist ein Roman von Lutz Seiler über ein in Ost und West immer noch emotionales Thema. Es geht um die Menschen, die es in der DDR nicht mehr ausgehalten haben und die bereit waren, bei der Flucht über die Ostsee ihr Leben zu riskieren.

Und es geht um die Insel Hiddensee, westlich von Rügen, die in der DDR ein Treffpunkt der Nicht-Angepassten war, der Andersdenkenden und Andersfühlenden, die sich der SED-Ideologie nicht beugten und dem „Neuen Deutschland“ keinen Glauben schenkten, die Westradio hörten und den Konflikt mit ...

Ali B. auf dem Weg in die Untersuchungshaft

Strafrechtler zu Fall Susanna: „Bundespolizei wollte Fehler ausmerzen“

Ende vergangener Woche war Ali B., der Verdächtige im Mordfall Susanna, im Irak verhaftet worden – schon am Samstag wurde er zurück nach Deutschland gebracht. Ein zumindest ungewöhnliches Vorgehen, findet Thomas Wahl vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg. Nach Ansicht des Juristen operierte die Bundespolizei bei der Rückholung des tatverdächtigen Irakers in einer Grauzone. Ulrich Mendelin hat Wahl befragt.

Mehrstündiger Stromausfall in unterfränkischen Gemeinden

Blackout am Brückentag: Ein Stromausfall hat Menschen in Teilen des Landkreises Aschaffenburg den Start in die Woche erschwert. Wegen einer beschädigten Stromleitung mussten Bürger in Waldaschaff, Krombach, Blankenbach und Teilen Schöllkrippens laut Feuerwehr am Montagmorgen auf elektrische Geräte verzichten. Die Störung dauerte mehrere Stunden lang.

Die Rettungskräfte standen eigenen Angaben zufolge in den Feuerwehrhäusern zur Hilfe bereit.


Aufbau von zwei neuen Windkraftanlagen im westfälischen Krombach. Die Anlagen mit einer Leistung von jeweils 2,4 Megawatt produ

TWS baut Windräder in NRW

Die Technischen Werke Schussental (TWS) haben im westfälischen Krombach rund zehn Millionen Euro in zwei Windräder investiert. In Kürze soll der Testbetrieb starten. Die Anlagen mit einer Leistung von jeweils 2,4 Megawatt produzieren dann künftig Ökostrom für die TWS.

Die Windräder haben eine Nabenhöhe von 140 Meter und einen Rotordurchmesser von 117 Meter, schreibt die TWS in einer Pressemitteilung. Wenn der Testbetrieb erfolgreich absolviert ist, gehen die Anlagen an die TWS über.


André Bamberski (Mitte) ist froh über die Entscheidung des Menschengerichtshiof und sieht sich bestätigt, dass er den Lindauer

Fall Kalinka: Bamberski sieht seine Selbstjustiz bestätigt

André Bamberski sieht sich in seiner Selbstjustiz bestätigt, nachdem der Menschengerichtshof die Gefängnisstrafe gegen den Lindauer Arzt Dieter Krombach bestätigt hat. Der Vater von Kalinka sagte nach dem Urteil zur Deutschen Presse-Agentur: „Heute bin ich zufrieden.“

Dass Krombach im Gefängnis sitzt, liegt an einem spektakulären Fall von Selbstjustiz. Bamberski ließ den Arzt im Jahr 2009 aus Scheidegg nach Frankreich verschleppen. Komplizen luden ihn gefesselt, geknebelt und verletzt im elsässischen Mulhouse ab.


Ein Gerichtszeichner hat Dieter Krombach während des Prozesses in Paris 2011 dargestellt, bei dem der Lindauer Arzt wegen des T

Fall Kalinka: Lindauer Arzt scheitert vor Menschenrechtsgericht

Der Arzt Dieter Krombach muss seine Strafe für den Tod seiner Stieftochter Kalinka endgültig in Frankreich absitzen. Der Gerichtshof für Menschenrechte hat den Einspruch des 82-Jährigen ab Donnerstag abgelehnt.

Im jahrzehntelangen Justizdrama um den Tod der 14-jährigen Kalinka Bamberski hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte das vorerst letzte Wort gesprochen. Die Straßburger Richter wiesen die Klage des Stiefvaters Dieter Krombach in letzter Instanz ab.