Suchergebnis

Kristina Staab

Kristina Staab (Jahrgang 1988) ist seit 2017 Crossmedia-Volontärin bei Schwäbisch Media. In ihrem Volontariat arbeitet sie bei der Schwäbischen Zeitung, Radio 7 und Regio TV. Kristina Staab wurde vor...
 Die Impfung gegen Masern ist günstig und sehr wirksam

Experte: „An Masern sterben viele Menschen“

Die Masern breiten sich derzeit weltweit aus. Zahlen dazu hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch veröffentlicht. Die Epidemien könnten verhindert werden, erklärt Marcus Bachmann von der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ im Gespräch mit Kristina Staab. Kinder unter fünf Jahren sterben demnach am häufigsten an der Infektionskrankheit.

In Deutschland ist die Impfpflicht nach langer Diskussion beschlossen worden. Was müsste passieren, um global für mehr Impfschutz zu sorgen?

 Klimaforscher Mojib Latif äußert sich anlässlich der 25. UN-Weltklimakonferenz kritisch.

UN-Weltklimagipfel: Klimaforscher sieht Politik kritisch

Rund 50 Regierungschefs treffen sich derzeit, um über Klimaziele zu sprechen. Die 25.UN-Weltklimakonferenz hat am Montag in Madrid angefangen. Klimaforscher Mojib Latif (Foto: dpa) schätzt die Klimapolitik im Gespräch mit Kristina Staab ein und erteilt Rat.

Was muss passieren, um eine Trendwende in der Klimapolitik zu schaffen?

Um das erklärte Weltklimaziel aus dem Pariser Abkommen zu erreichen, müssen die CO-Emissionen zwischen sieben und acht Prozent pro Jahr sinken.

 Erika Schilling

„Ich will auf jeden Fall weiter machen“

Die 65-jährige Erika Schilling trainiert seit einem Vierteljahrhundert Menschen mit Behinderungen. Seit 15 Jahren unterstützt sie Helga Stehle dabei ihren „Kindern“ jeden Dienstagabend eine Sportstunde anzubieten. Kristina Staab hat Erika Schilling zu ihrem Engagament befragt.

Sie sprechen meist von ihren „Kindern“, wenn es um die Gruppenteilnehmer geht. Ist diese Herzenssache der Grund, warum Sie schon so lange ihr Ehrenamt ausüben?

Die vielen Jahre haben uns als Gruppe zusammengeschweißt.

Der Burgwärter auf der Honburg

Wenn die Steine der Honburg reden könnten

Seit fast 560 Jahren thronen die verbliebenen Steine der Honburg auf dem Tuttlinger Honberg. Burgwärter Herbert Tiny leitet im sechsten Jahr die Geschicke der verfallenen Festung; zuvor hat er bereits viele Jahre ehrenamtlich Führungen gegeben. Der ehemalige Stadtrat spricht mit Kristina Staab über Geschichte und Sagen der Ruine – sowie ihren stetigen Wandel.

Herr Tiny, Sie engagieren sich seit Jahren für die Honburg-Ruine. Was fasziniert Sie persönlich so sehr an ihr?

 Micha und seine Frau Peps am „Move-Test“ im Kistemännle-Turm: Die Dinge haben sich nicht durch Geisterhand bewegt – aber die „G

Untersuchung auf der Honburg-Ruine: Geisterjäger hören Stimmen und Schritte

Ihr Hobby ist die Geisterjagd: In der Nacht auf den 2. Juni hat eine Gruppe aus Singen die Honburg-Ruine auf paranormale Phänomene hin untersucht. Volontärin Kristina Staab hat bei Teamleiter Micha nachgefragt, zu welchen Ergebnissen das „Ghosthunter Explorer-Team“ (GET) gekommen ist. Er will aus Datenschutzgründen nicht seinen vollen Namen veröffentlichen.

Micha, Sie haben Bild- und Tonmaterial von knapp 48 Stunden von der Nacht auf der Honburg analysiert.

 Der Organisator des Honberg-Sommers, Michael Baur von den Tuttlinger Hallen, sieht sich als „einer von vielen“ Mitwirkenden.

Nach dem CDs Verteilen ging’s an die Bar

Zweieinhalb Wochen Honbergsommer sind vorbei. Zum Abschluss des Festivals hat unsere Volontärin Kristina Staab mit Organisator Michael Baur gesprochen. Er berichtet von einem Besucherrekord sowie einem jungen Musiker, der ihn dieses Jahr besonders beeindruckt hat – und schon nächstes Jahr wieder kommen soll.

Herr Baur, was hat Ihnen in den vergangenen zweieinhalb Wochen besonders gefallen?

Das war das Teamerlebnis. Bei all dem Stress, den so ein Festival mit sich bringt, haben wir es geschafft, sehr gut zusammen zu ...

Cannabis-Konsum

Pro und Contra: Sollte Cannabis legalisiert werden?

Wer das Kiffen erst richtig gefährlich macht, ist der Dealer

Von Sebastian Heilemann, Gränzbote-Redakteur

Dass der regelmäßige Konsum von Cannabis nicht ganz ungefährlich ist, ist klar. Wie mit Zigaretten und Alkohol auch, ist ein verantwortungsvoller Umgang notwendig. Indem der Staat versucht, den Bürger vor der Droge durch die Kriminalisierung zu schützen, macht er die Lage nur noch schlimmer. Denn der Schwarzmarkt floriert.

Ulmer Volksfest: Diese Highlights warten dieses Jahr auf's Publikum

Ulmer Volksfest: Diese Highlights warten dieses Jahr auf's Publikum

Die nächste Wahnsinnsfahrt kann schon am Freitag losgehen. Dann eröffnet das Ulmer Volksfest mit 15 großen Fahrgeschäften, Kinder-Achterbahnen, Losbuden und Zuckerwatteständen. Bei einem neuen Fahrgeschäft geht's in diesem Jahr besonders hoch hinaus. Unsere Reporterin Kristina Staab und Julia Göltenboth haben sich das aus der Nähe angeschaut.


Aus den Strategien und Impulsen von Coach und Psychiater Christian Peter Dogs können sich seine Klienten die aussuchen, die zu

Probleme erkennen, angehen und lösen - so kann es klappen

Der Psychiater und Coach Christian Peter Dogs lebt in Lindau. Er hat mit der Unternehmerfamilie Obenaus die Panorama-Fachkliniken in Scheidegg gegründet, betreibt eine Praxis in Nonnenhorn und ist ärztlicher Direktor einer psychosomatischen Klinik in Bühl bei Baden-Baden. Christian Peter Dogs hat mit Kristina Staab über seine Strategien zum Lösen von Problemen gesprochen.

Wir spüren in unserer Serie Lösungswege auf – sehen Sie sich als Problemlöser?