Suchergebnis

 Bei Herrenmoden Michelberger in Bad Wurzach ist man auf die Maskenpflicht vorbereitet, auch für Kunden liegen Masken bereit.

So gehen Einzelhändler, Supermärkte und Discounter mit der Maskenpflicht um

Ab Montag, 27. April, gilt in Baden-Württemberg in Einkaufsläden eine Maskenpflicht. In Leutkirch und Bad Wurzach haben mehrere Händler für den Fall vorgesorgt, dass Kunden trotzdem ohne Maske kommen, wie eine Umfrage der „Schwäbischen Zeitung“ zeigt.

Die Verantwortung, dass die ab Montag geltende Maskenpflicht eingehalten wird, liege sowohl bei den Einzelhändlern als auch bei den Kunden, erklärt die Leutkircher Stadtverwaltung auf SZ-Anfrage.

 Weder in der Aldi-Filiale noch bei den anderen Leutkircher Märkten sind Hamsterkäufe nötig.

Supermärkte und Discounter in Leutkirch: „Die Warenversorgung ist stabil“

Auch wenn die Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren schnellen Ausbreitung des Coronavirus zuletzt auch in Baden-Württemberg nochmals verschärft worden sind – die Supermärkte und Discounter werden weiter aufhaben.

Die Händler betonen, dass die Warenversorgung stabil ist. Bei einer kurzen Stichprobe in mehreren Leutkircher Supermärkten und Discounter sind am Freitagmittag auch nur wenige leere Regale zu sehen. Teilwiese sind zum Schutz der Mitarbeiter an den Kassen Plexiglasscheiben installiert worden.

 So wie in diesem Supermarkt in Berlin gibt es durch Hamsterkäufe auch in Leutkircher Märkten teilweise größere Lücken in den Re

Hamsterkäufe: Konserven und Nudeln sind besonders begehrt

„Einkauf großer Mengen von Waren des täglichen Bedarfs, besonders von Lebensmitteln, zur Schaffung eines Vorrats, um von eventueller Verknappung oder Verteuerung dieser Waren unabhängig zu sein“ – so wird im Duden das Phänomen „Hamsterkauf“ definiert. Eine Verhaltensweise, die in Zeiten des Coronavirus auch in Leutkirch zu beobachten ist, wie teilweise leere Regale in Supermärkten, Discountern und Drogerien zeigen.

Volle Einkaufswagen Mehl, Hefe, Zucker, Kaffee, Tee, Nudeln, Dosensuppen – der Einkaufswagen des Mannes Mitte 50, der ...

Torschütze Daniel Pietta

DEB-Team überrascht gegen Russland

Ein couragiertes deutsches Eishockey-Nationalteam hat auch ohne zahlreiche Leistungsträger zum Auftakt des Deutschland Cups mit einem Sieg über Russland überrascht.

Der Olympia-Zweite Felix Schütz schoss beim 4:3 (1:2, 2:1, 1:0) in Krefeld den entscheidenden deutschen Treffer (54. Minute). Ein halbes Jahr vor der WM überzeugte die neu zusammen gewürfelte Truppe insbesondere im Angriff und bescherte Bundestrainer Toni Söderholm einen erfreulichen Premieren-Auftritt bei dem Traditionsturnier.

Marco Sturm

Eishockey-Rumpfteam beginnt WM-Tests

40 Tage nach dem Olympia-Finale ist nur noch die Paarung die gleiche. Mit dem knapp verlorenen Eishockey-Drama bei den Winterspielen von Pyeongchang haben die Länderspiele in Sotschi so gut wie nichts mehr zu tun, auch wenn wieder Russland der Gegner ist.

Alle deutschen Nationalspieler aus dem Wunderteam von Südkorea werden am Freitag (18.30 Uhr) und Samstag (16.00 Uhr) fehlen. Statt um Olympia-Gold geht es in den beiden Testspielen um die erste Vorbereitung auf die WM.

Die Schola und die Streicher haben Musik aus dem Orient und Occident in der Ehinger Stadtpfarrkirche interpretiert.

Musik aus Orient und Okzident

Der Gregorianischen Musik hat sich die Choral Schola von St. Blasius verschrieben. Orient&Occident hatte die Schola ihr Konzert mit einem Streichquartett benannt. Gregorianische und byzantinische Gesänge der westlichen und östlichen Kirche hatte Kirchenmusikdirektor Volker Linz für das abendliche Konzert in der Stadtpfarrkirche gewählt.

In drei Blöcke hatte Linz das Konzert aufgeteilt, „Christus das Licht der Welt“, das Thema des ersten Blocks, begann mit einem ostkirchlichen Hymnus „Sei gegrüßt, Herr Jesus“.

Die ausgezeichneten Sportler des Jahres der TG Biberach: Links die Landesliga-Handballer, die Schwimmerin Anna Trützschler, die

TG ehrt ihre Sportler des Jahres

Seit einigen Jahren nutzt die TG Biberach die Jahreshauptversammlung, um die anwesenden Mitglieder die Sportler des Jahres der TG wählen zu lassen. Gewählt wird in vier Kategorien: Frauen, Männer, Mannschaft und Jugend. Bei der Jugend setzte sich die auch schon von den Lesern der „Schwäbischen Zeitung“ zur Sportlerin des Jahres gewählte Taekwondo-Kämpferin Viktoria Ribitsch durch. Die 14-Jährige gewann die Wahl deutlich vor der Trampolin-Turnerin Mara Ickenstein und der Tennisspielerin Kristina Birst.

Sorgte für Stimmung: die Jazztanzgruppe der TG Trossingen.

„So sehen Sieger aus“

39 Einzelsportler – darunter ein waschechter „Mister Universe“ – und 18 Mannschaften (insgesamt 75 zu Ehrende) sind am Freitagabend im kleinen Saal des Dr.-Enrst-Hohner-Konzerthauses für ihre Leistungen von der Stadt Trossingen ausgezeichnet worden. Die höchste Auszeichnung, die im Rahmen der Sportlerehrung zu vergeben ist, die Goldene Plakette, ging dabei an Bodybuilder Detlef Schmidt.

Michael Rubach vom KSV Trossingen führte in seiner witzigen und jovialen Art erneut durch den langen Ehrungsabend und sorgte auch dafür, dass das ...


Zahlreiche Nachwuchsreiter des RFV Tettnang freuen sich über die bestandenen Reitabzeichenprüfungen.

Reitabzeichenprüfungen beim RFV Tettnang

Beim Reit- und Fahrverein (RFV) Tettnang sind die vergangenen Wochen ganz im Zeichen verschiedener Abzeichenvorbereitungen an zwei Prüfungsterminen gestanden. Laut Vereinsbericht bereiteten die Ausbilder Uwe Aldinger, Jasmin Qßwald und Sibylle Troll im ersten Teil das große Teilnehmerfeld vor.

Organisiert von Beate Maier konnten die Prüflinge den Richtern Inge Raither-Fischer und Karin Namianowski ihr Erlerntes erfolgreich zeigen. Die 24 Teilnehmer im Basispass waren: Emma Acevedo, Lena Bolk, Selina Bucher, Madlen Deiss, Maike und ...


Simon Danner, Spieler des Wild Wings, schrieb fleißig Autogramme.

Wild Wings statt Matheunterricht

Das ist ein Erlebnis gewesen, das die Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule so schnell nicht vergessen werden. Denn die Schüler der sechsten Klasse waren gestern zu Gast in der Karl Storz-Ausbildungswerkstatt. Gemeinsam mit dem Eishockey-Club Wild Wings aus Schwenningen hat Karl Storz ein Schulpartnerschaftsprojekt. „Die Schüler mussten sich im Vorfeld mit dem Unternehmen oder den Wild Wings beschäftigen und einen Beitrag einreichen“, erklärt Dennis Heitzmann von der Marketingabteilung der Wild Wings.