Suchergebnis

Die Baustelle am Fäßlesgrund dehnt sich bis auf das Grundstück (links) von Dieter Conzelmann aus – zu unrecht, wie der Eigentüme

Der Eigentümer schaltet das Landratsamt ein

Vor mehr als einem Jahr wurden auf einem Grundstück am Fäßlesgrund, das nicht zu einer Baufläche gehört, Bäume und Sträucher entfernt. Momentan lagert der Bauträger sogar Material auf dem fremden Grundstück. Zuviel für den Eigentümer, der nun das Landratsamt eingeschaltet hat.

Das geplante Bauprojekt am Fäßlesgrund schlägt neue Wellen. Bereits im März 2019 gab es Artikel über Baumfällungen auf dem vorgesehenen Baugrundstück der ehemaligen Gärtnerei Fischer, aber eben auch von der Entfernung von Bäumen und Sträuchern auf einem ...

 Die unteren Verkehrsbehörden haben nach einem Erlass im Jahr 2011 alle Mittelinseln von Kreisverkehren auf ihre Sicherheit über

Nach Erlass: Viele Kreisverkehre sind umgestaltet worden

Im vergangenen Jahr sind im Land Baden-Württemberg laut Angaben des Ministeriums für Verkehr 440 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Bereits 2013 wurde das Verkehrssicherheitskonzept „Vision Zero“ verabschiedet. Das Ziel der Landesregierung: Die Zahl der Verkehrstoten soll 2020 im Vergleich zum Jahr 2010 um 40 Prozent geringer sein. Ein Aspekt, dieses Ziel zu erreichen, betrifft die Gestaltung von Kreisverkehren.

Die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Menschen ist in den vergangenen Jahrzehnten gesunken (siehe Grafik).

Viel zu tun gibt es rund um den Gebäudekomplex der künftigen Gemeinschaftsunterkunft.

Flüchtlinge ziehen bald in die Sturmbühlstraße

Nachdem vor einigen Wochen die Asylbewerberunterkunft in der Schubertstraße in Betrieb genommen worden ist, steht das nächste Flüchtlingsheim kurz vor der Fertigestellung: In der Sturmbühlstraße könnten bereits Mitte des Monats Flüchtlinge einziehen.

Auch wenn der Flüchtlingszustrom derzeit auf ein geringes Level gesunken ist, scheint der Bedarf nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten im Schwarzwald-Baar-Kreis weiterhin gegeben: Wie das Landratsamt mitteilt, ist die Fertigstellung des ehemaligen Fabrikgebäudes in der ...

In den ehemaligen Soldatenwohnungen gibt es vermehrt Ruhestörungen.

Lärm ärgert Anwohner

Nachdem das Zusammenleben zwischen den Flüchtlingen der Gemeinschaftsunterkunft Erbsenlachen und den Anwohnern zunächst friedlich abzulaufen schien, häufen sich jetzt die Beschwerden wegen Ruhestörung im Wohngebiet. In einem Brief an OB und Landrat machen 114 Bürger ihre Sorgen deutlich.

„Wir sind sehr erschüttert und wissen mittlerweile nicht mehr, was wir noch machen sollen“, sagt ein Ehepaar, das in einer Eigentumswohnung in der Charles-de-Gaulle-Straße lebt und eine Fensterfront sowie Balkon vis-à-vis zu den drei Wohnblöcken der ...