Suchergebnis

 Der Schauspieler Hans Sigl ist der „Bergdoktor“. Das Betreute Reisen besucht Drehorte der beliebten ZDF-Serie.

Senioren reisen in die Heimat des „Bergdoktors“

Frühling am Wiessee, Kultur im Rheintal, ein Besuch in der Heimat des „Bergdoktors“, dazu Tagesfahrten zu attraktiven Zielen in der Region: Das Betreute Reisen im Kreisverband Bodenseekreis des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat wieder ein üppiges Reiseprogramm für 2020 zusammengestellt. Bei allen Reisen und Fahrten werden die Teilnehmer von geschulten ehrenamtlichen DRK-Mitarbeitern begleitet und betreut.

Für einige Reisen endet der Anmeldeschuss bereits im März und April.

Das neue Team beim Reparieren der Eier im früheren Eiskeller.

So steht es um das neue Osterbrunnen-Team in Oberstadion

Für den Osterbrunnen 2020 herrscht in Oberstadion bereits seit einigen Tagen wieder reger Betrieb, die Vorbereitungen sind in vollem Gange und die Helfer motiviert. Dass die Planungen für den Osterbrunnen in diesem Jahr so gut funktionieren war vor ein paar wenigen Wochen jedoch noch nicht absehbar.

Nachdem das bisherige Team der Verantwortlichen des Osterbrunnens zurücktrat, war über einige Wochen unklar, ob die Tradition überhaupt erhalten bleiben kann.

Der neue Vorstand des Krippenvereins.

Krippenverein sucht dringend neue Vorstandsmitglieder

Kontrovers startete die Hauptversammlung des Krippenvereins Oberstadion am Montag. „Diese Trennung war faktisch immer vorhanden“, sagte Oberstadions Bürgermeister Kevin Wiest. Und obwohl „es schon immer so war“ habe diese Tatsache im vergangenen Jahr zu großer Unruhe und vielen Querelen im Verein geführt, ergänzte Vereinsvorsitzende Monika Traub.

Hintergrund der Diskussionen ist, dass das Oberstadioner Krippenmuseum und der örtliche Krippenverein zwar zwei getrennte Institutionen sind, die bisher aber oft vermischt wurden und 2019 ...

Ob der Osterbrunnen so groß wird wie bisher müssen nun die neuen Verantwortlichen klären.

Tradition gerettet: So sieht das neue Konzept zum Osterbrunnen aus

Rund 30 interessierte Bürger und deutliche Worte des Bürgermeisters haben am Dienstagabend bei einer Versammlung im Gasthaus Adler in Oberstadion eines klar gemacht: Die Tradition des Osterbrunnens gehört zur Gemeinde und der Gemeinschaft. Doch es geht nicht ohne Verantwortliche.

Nachdem die bisherigen Köpfe dahinter zurückgetreten waren, mussten am Dienstag neue gefunden werden. Nach langem Ringen erklärten sich am Ende fünf Bürger bereit, dies für ein Jahr zu übernehmen.

Osterbrunnen

Steht der schönste Osterbrunnen der Region vor dem Aus?

Nachdem die Hauptorganisatoren des Osterbrunnens Ende 2019 vom Gemeinderat verabschiedet wurden, braucht die Tradition dringend Nachwuchs. Deshalb findet am Dienstag, 14. Januar, um 18.30 Uhr eine Versammlung im Gasthaus Adler statt. Bürgermeister Kevin Wiest hofft auf viele Freiwillige und erklärt im Gespräch mit Redakteurin Selina Ehrenfeld, warum der Erhalt des Osterbrunnens so wichtig ist.

Wie wurde der Osterbrunnen bisher gestemmt?

 Kevin Wiest

Vorausschau für 2020: „Wir müssen Investitionen auf Eis legen“

Der Internetausbau hat die Gemeinde Oberstadion von Anfang bis Ende 2019 beschäftigt – und wird auch 2020 ein Thema sein, wie Bürgermeister Kevin Wiest im Interview mit Selina Ehrenfeld erläutert. Auch über die Zukunft des Osterbrunnens soll Anfang des Jahres entschieden werden.

Mit welchen Plänen starteten Sie vor zwölf Monaten in das Jahr 2019?

Wir hatten die Pläne, die Gemeinde mit schnellem Internet (FTTC) zu versorgen.

 Josef Müller spielte im Krippenmuseum Weihnachtslieder auf seiner Mundharmonika.

Mundharmonika im Museum

Am 21. Dezember 2008 war in Oberstadion das Krippenmuseum eröffnet worden, das seither viele Tausend Besucher in den Winkel gelockt hat. Zum elften Geburtstag des Museums und um die Gäste auf Weihnachten einzustimmen, hatten sich Bürgermeister Kevin Wiest und Monika Traub, Vorsitzende des Oberstadioner Krippenvereins, etwas Besonderes einfallen lassen: Am Samstag wurden die Besucher im Krippenmuseum mit dem Duft von Glühwein und Spekulatius sowie Mundharmonika-Klängen empfangen.

Ehingens Oberbürgermeister Alexander Baumann gab um 18.36 Uhr das Signal „Licht an“ und eröffnete den Weihnachtsmarkt.

Baumann eröffnet den Weihnachtsmarkt

Der 33. Ehinger Weihnachtsmarkt mit seinen 25 Händlern hat am Freitagabend seine Pforten geöffnet. Mit Trompetenklängen von Corinna Weber vom Musikverein Kirchbierlingen und Anna Maria Frankenhauser von der Musikkapelle Emerkingen wurde das musikalische Startsignal gegeben.

Um Punkt 18 Uhr betraten die beiden Trompetenspielerinnen die kleine Bühne neben dem Theodul-Brunnen auf dem Ehinger Marktplatz. Nach ein paar kurzen Trompetensignalen kam dann Moderator Harry Kist auf die Bühne und sagte: „Wer jünger als 33 Jahre alt ist, kennt ...

Bürgermeister Kevin Wiest (von links) dankte Hugo Gottschalk, Brunhilde Munding, Gretel Hepp und Josef Missel während der Gemein

Verantwortliche des Osterbrunnens in Oberstadion hören auf

Nach zwölf Jahren verabschieden sich die vier Köpfe der Osterbrunneninitiative. Die Gemeinde hat Gretel Hepp, Brunhilde Munding, Hugo Gottschalk und Josef Missel im Rahmen einer Gemeinderatssitzung am Mittwoch feierlich verabschiedet. Bürgermeister Kevin Wiest, die Gemeinderäte und die zahlreich erschienene Öffentlichkeit würdigten die Leistungen der Initiative.

„Die Osterbrunneninitiative hat Oberstadion bundesweit bekannt gemacht“. Mit diesen Worten würdigte Bürgermeister Kevin Wiest die Initiatoren und Köpfe der jährlich ...

 Vor der Filmvorführung in der Festhalle Haisterkirch (von links): Rosa Eisele, Bettina Daiber, Anne Dybowski, Jochen Schmid und

SWR-Reisereportage zeigt „Lichtmomente“ im adventlichen Oberschwaben

In einen vollbesetzten Kinosaal hat sich die Haisterkircher Gemeindehalle am Donnerstagabend verwandelt. 150 Zuschauer waren zur „Uraufführung“ des SWR-Streifens „Expedition in die Heimat“ gekommen, um sich von ihrem schauspielerischen Talent als Mitwirkende am „Adventszauber in Oberschwaben“ zu überzeugen. Und weil die Ortsvorsteherin einer Wirtsfamilie entstammt, gab es im „Haistergau-Kino“ statt Popcorn bodenständigen Kartoffelsalat mit Leberkäse, Salat und feinem Dessert.