Suchergebnis

Die Belästigung fand auf einer Bank statt.

13-Jährige sexuell belästigt: Polizei sucht E-Bike-Fahrer

Ein unbekannter Radfahrer hat in der Ulmer Weststadt zwei Mädchen belästigt. Nun sucht ihn die Polizei.

Laut Polizeiangaben saßen die beiden Mädchen am Dienstag beim Fußweg auf Höhe der Jägerstraße auf einer Bank und schauten in Richtung der Blau. Gegen 16 Uhr sei ein Radfahrer (in Richtung Blaustein) vorbei gefahren und habe die Mädchen gefragt, ob er sich zu ihnen setzen könne. Dies hätten die beiden bejaht, worauf der Mann sich zu ihnen gesetzt und von sexuellen Handlungen erzählt habe.

 Ein BMW, der 2008 gestohlen wurde, taucht in Lindau wieder auf.

Polizei stellt geklauten BMW sicher

Bereits am Montagnachmittag haben Beamte der Grenzpolizeiinspektion Lindau einen BMW X5 mit polnischer Zulassung auf der A 96, Fahrtrichtung München, auf Höhe der Anschlussstelle Weißensberg kontrolliert und dabei festgestellt, dass der Wagen 2008 in Neuss (Nordrhein-Westfalen) gestohlen worden ist.

Zum Zeitpunkt der Kontrolle saß eine polnische Familie im Auto. Weil es laut Polizei Unstimmigkeiten bei verschiedenen Fahrzeugidentifizierungsmerkmalen des Wagens gab, wurde genauer hingeschaut.

Autofahrer fährt in Fußgängergruppe

Autofahrer fährt in Fußgängergruppe

Ein 43 Jahre alter Autofahrer ist in Oberbayern in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei fünf Menschen verletzt - darunter auch seine 23 Jahre alte Partnerin.

„Der derzeitige Ermittlungsstand lässt den Schluss zu, dass das mit Absicht geschehen ist“, sagte ein Polizeisprecher wenige Stunden nach dem Vorfall in Pöcking bei Starnberg am Dienstag. Die Opfer - darunter ein zweijähriges Kleinkind - seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Gegen Baum gepralltes Auto

Autofahrer fährt in Fußgängergruppe: Freundin unter Opfern

Ein 43 Jahre alter Autofahrer ist in Pöcking bei Starnberg in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei fünf Menschen verletzt - darunter auch seine 23 Jahre alte Partnerin. „Der derzeitige Ermittlungsstand lässt den Schluss zu, dass das mit Absicht geschehen ist“, sagte ein Polizeisprecher wenige Stunden nach dem Vorfall am Dienstag. Die Opfer - darunter ein zweijähriges Kleinkind - seien in Krankenhäuser gebracht worden. Auch der 43-Jährige kam in eine Klinik, nachdem er auf der Flucht mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt war.

Die Sägefeldschule wurde von zahlreichen Polizisten mit Schutzwesten und Maschinenpistolen durchsucht, die verdächtige Wahrnehmu

Großeinsatz nach Amokalarm an Ulmer Schule beendet

Mehrere Dutzend Streifenwagen waren am Dienstagvormittag in und um den Ulmer Stadtteil Wiblingen im Einsatz. Auslöser des Einsatzes war die Meldung einer Frau, die einen verdächtigen Mann mit einer Waffe gesehen haben will.

Kurz nach acht Uhr meldete sich eine Frau laut Polizeiangaben über den Notruf. Da sich in der Nähe der Frau auch die Sägefeldschule befindet, löste die Ulmer Polizei sofort einen Großalarm aus.

Streifenwagen waren wenig später rund um die Schule zu sehen - darunter nicht nur Polizisten aus Ulm, ...

Commerzbank startet Betrieb nach Angriff eingeschränkt

Sie sind ziemlich laut gewesen. Aber auch schnell: Bislang hat die Polizei die Unbekannten, die am Freitag einen Geldautomat in der Tuttlinger Commerzbank-Filiale gesprengt haben, noch nicht gefasst. Derweil laufen die Aufräumarbeiten.

Ab Dienstag soll der Filialbetrieb wieder anlaufen, erklärt Sandra Kobus, Commerzbank-Sprecherin. Solange die Handwerker noch renovieren, gebe es aber Einschränkungen. In der Selbstbedienungszone müssen Kunden vorerst auf einen der zuletzt drei Automaten verzichten.

Krankenwagen

Nachbar rettet Frau aus brennendem Haus

Aus einem brennenden Haus hat ein Nachbar in Niederbayern eine lebensbedrohlich verletzte Frau gerettet. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatten Anwohner am Vorabend Hilferufe gehört und starken Rauch in dem Haus in Riedenburg (Landkreis Kelheim) bemerkt. Ein 28-Jähriger, der Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, holte laut einem Polizeisprecher seine Atemschutzmaske und ging ins brennende Haus. Er brachte die 49-Jährige ins Freie und begann mit der Erstversorgung.

Schriftzug Feuerwehr

Bei Hausbrand in Augsburg rund 100 000 Euro Sachschaden

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Augsburg ist ein Sachschaden von etwa 100 000 Euro entstanden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Feuer in einer Wohnung im Obergeschoss ausgebrochen. Es gab demnach keine Verletzten - zum Zeitpunkt des Brands war niemand in der Wohnung. Andere Apartments oder das Treppenhaus wurden bei dem Feuer nicht beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. Die Ermittler gehen derzeit von einem technischen Defekt an einer Steckdose aus.

Handschellen

Fünf Drogenhändler verhaftet

Die Kripo hat eine Bande von Drogenhändlern im Raum Ingolstadt ausgehoben. Fünf Tatverdächtige seien in Haft, fast 17 Kilogramm Marihuana seien sichergestellt worden, teilte das Polizeipräsidium am Freitag mit.

Nach der Verhaftung zweier „Regionsversorger“ im September fahndete die Kripo weiter nach den Hintermännern und nahm am Dienstag ein Brüderpaar im Alter von 25 und 29 Jahren in Ingolstadt fest. Dabei seien fast 5 Kilo Marihuana sichergestellt worden.

Absperrband am Tatort: Die Täter, die einen Automaten gesprengt haben sollen, sind flüchtig.

Geldautomat der Tuttlinger Commerzbank gesprengt – Täter flüchtig

Mehrere Täter haben am Freitagmorgen einen Geldautomaten der Commerzbank in Tuttlingen gesprengt. Aktuell sind die Täter laut Polizei flüchtig. Die Bahnhofstraße ist abgesperrt.

Laut Polizei verschafften sich die maskierten Täter am Freitag gegen 4 Uhr morgens Zutritt in die Commerzbank in der Bahnhofstraße und sprengten den Geldautomaten. Anschließend flüchteten sie mit Bargeld in einem dunkelblauen Volkswagen Golf Variant mit dem Kennzeichen TUT-M 1406 vom Tatort.