Suchergebnis

Millionenschaden nach Brand in Durlangen

Millionenschaden nach Brand in Durlangen

Es soll wie im Katastrophenfilm gewesen sein. So beschreiben Nachbarn den Brand einer Lagerhalle in Durlangen. Meterhoch schlagen die Flammen aus dem Gebäude, in dem unter anderem Spanplatten und Papier lagern. Die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen. Sogar Anwohner und Landwirte helfen mit, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Jetzt suchen die Experten der Kriminalpolizei nach der Ursache für das verheerende Feuer.

Polizei warnt vor falschen Handwerkern

Polizei warnt vor falschen Handwerkern

In der Region sind gerade wieder falsche Handwerker unterwegs. Mit verschiedenen Maschen haben es die Betrüger vor allem auf ältere Menschen abgesehen, die viel Bargeld zuhause haben. Das Perfide: Der Flyer der Betrüger wird über die serös geltende Tageszeitung verteilt. Aufgedruckt ist eine augenscheinliche Telefonnummer aus der Region. Das klingt vertrauenserweckend - ist es aber auf keinen Fall, sagt die Kriminalpolizei Neu-Ulm.

Zwei Tote bei Wohnhausbrand in Aalen

Zwei Tote bei Wohnhausbrand in Aalen

In einem Wohnhaus in der Hüttlinger Straße brach am Dienstagmorgen ein Feuer aus. Die Rettungsdienste wurden gegen 5.40 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Polizei stand zumindest ein Zimmer in Vollbrand. Die Feuerwehr, die mit 40 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz war, konnte den Brand im Haus rasch kontrollieren. Jedoch kam für zwei Personen jede Hilfe zu spät. Zwei Frauen konnten nur noch tot aus dem Haus geborgen werden. Die Kriminalpolizei Aalen hat am Dienstagmorgen nach dem Wohnhausbrand die weiteren Ermittlungen an der Brandstelle ...

46-jähriger vor den Augen seiner Freundin erstochen

46-jähriger vor den Augen seiner Freundin erstochen

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 33-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht, gestern Abend gegen 19 Uhr 15, einen 46-Jährigen mit einem Messer im Salamanderweg erstochen zu haben. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um eine Tat aus Eifersucht. Das berichten zumindest Bekannte des Täters. Rahel Krömer hat mit ihnen gesprochen.