Suchergebnis

Blaulicht der Polizei

Vermisster Taucher tot aus Starnberger See geborgen

Ein seit Freitag vermisster Taucher aus München ist am Sonntagmorgen tot aus dem Starnberger See geborgen worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 57-jährige Sporttaucher am Freitag zusammen mit einem Partner in Berg (Landkreis Starnberg) getaucht. Laut Polizei hatte der Mann seinem Tauchpartner per Handzeichen Probleme signalisiert und war kurz danach verschwunden. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen waren zunächst erfolglos geblieben. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang.

Justitia

Einbrecher nach mutmaßlichem Mord vor Gericht

Ein Einbrecher soll in Lindau am Bodensee einen Hausbesitzer umgebracht haben, weil der 76-Jährige den Täter auf frischer Tat erwischte. Wegen Mordes muss sich der 37 Jahre alte mutmaßliche Einbrecher ab Dienstag vor dem Landgericht in Kempten verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, den alten Mann erwürgt zu haben. Ein bis heute unbekannter Komplize soll dann das Gebäude in Brand gesteckt haben, um das Verbrechen zu vertuschen.

Ein weiterer Mann soll mit dem Fluchtfahrzeug vor dem Grundstück gewartet haben.

In der Nacht auf den 9. März 2017 ist das ehemalige Bahnwärterhäuschen in Zech komplett ausgebrannt. Darin befand sich ein 76-j

Einbrecher nach mutmaßlichem Mord an Lindauer Hausbesitzer vor Gericht

Ein Einbrecher soll in Lindau am Bodensee einen Hausbesitzer umgebracht haben, weil der 76-Jährige den Täter auf frischer Tat erwischte. Wegen Mordes muss sich der 37 Jahre alte mutmaßliche Einbrecher ab Dienstag vor dem Landgericht in Kempten verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, den alten Mann erwürgt zu haben. Ein bis heute unbekannter Komplize soll dann das Gebäude in Brand gesteckt haben, um das Verbrechen zu vertuschen.

Ein weiterer Mann soll mit dem Fluchtfahrzeug vor dem Grundstück gewartet haben.

Brand in Wohnhaus in Nürnberg

Feuerwehr verhindert Großbrand eines Mehrfamilienhauses

In Nürnberg ist am Samstagnachmittag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindert werden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Warum der Brand in dem Wohnhaus ausbrach sowie die Schadenshöhe, war zunächst noch unklar. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat Ermittlungen aufgenommen.

Auto erfasst Oma und Baby auf Gehweg - Fahrer flüchtet

Ein Autofahrer hat eine Oma und ihren kleinen Enkel in einem Wohngebiet der badischen Stadt Gaggenau überfahren und die Sterbenden hilflos zurückgelassen. Die 54-Jährige und der sieben Monate alte Junge starben nach dem Zusammenprall. Die Polizei ermittelte einen Verdächtigen, doch der bestritt eine Beteiligung zunächst. Der 47-Jährige wurde festgenommen, kam aber wieder auf freien Fuß. Spezialisten der Verkehrs- und Kriminalpolizei sowie ein Sachverständiger arbeiten daran, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

Rettungswagen im Einsatz

Zwillinge stürzen aus Fenster und verletzen sich schwer

Ein Zwillingspärchen ist beim Spielen in Filderstadt (Landkreis Esslingen) aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Die 20 Monate alten Kinder wurden am Samstag schwer verletzt mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht. Fremdverschulden schließt die Polizei nach ersten Erkenntnissen aus. Wo die Eltern zum Zeitpunkt des Sturzes waren, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Das Geschlecht der Kinder wollen die Ermittler zum Schutz der Familie nicht verraten.

Zufahrt gesperrt

Zwillinge fallen aus Fenster in die Tiefe - Eltern waren im Haus

Bei dem Fenstersturz eines Zwillingspärchens in Filderstadt (Landkreis Esslingen) haben sich die Eltern in der Nähe der Kinder aufgehalten. „Die Eltern waren zum Unfallzeitpunkt im Haus“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Wo genau sie waren, wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen. Bislang werde aber nicht gegen sie wegen einer möglichen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt. Der Gesundheitszustand der 20 Monate alten Zwillinge war am Sonntag unverändert.

Tödlicher Verkehrsunfall

Auto rammt Kinderwagen: Oma und Baby tot

Ein Autofahrer hat eine Oma und ihren kleinen Enkel in einem Wohngebiet der badischen Stadt Gaggenau überfahren und die Verletzten hilflos zurückgelassen.

Die 54-Jährige und der sieben Monate alte Junge starben nach dem Zusammenprall. Die Polizei ermittelte einen Verdächtigen, doch der bestritt eine Beteiligung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Der 47-Jährige wurde festgenommen, kam aber wieder auf freien Fuß. Ob er betrunken war oder Drogen genommen hatte, sollen Blutproben zeigen.


Die Polizei hat ein kriminelles Trio festgenommen.

Polizei verhaftet Ladendieb-Trio

LINDAU (lz) - Die Polizei hat drei Ladendiebe und Opferstockaufbrecher festgenommen.

Am 22. Juni betraten drei Männer und eine Frau klauten in einem Ladengeschäft in der Kemptener Straße ein originalverpacktes Mobiltelefon. Der Verkäufer konnte noch feststellen, dass sich die Gruppe mit einem silberfarbenen Mercedes in Richtung Lindau-Park entfernte.

Den entscheidenden Hinweis bekam die Lindauer Polizei über den Lagedienst des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Ein Blaulicht der Polizei

Zwei Leichen in Wohnhaus entdeckt: Verbrechen vermutet

In einem Wohnhaus in Taufkirchen (Landkreis Erding) haben Polizisten zwei Leichen entdeckt. Anwohner hatten die Beamten wegen starken Verwesungsgeruchs verständigt, wie diese am Freitag mitteilten. In der Wohnung stießen die Polizisten am Donnerstagabend auf den Leichnam eines 81-jährigen Mannes, der deutliche Spuren von Gewalteinwirkung zeigte und nach ersten Erkenntnissen schon bis zu drei Wochen in der Wohnung lag. Im Keller des Hauses fand die Polizei zudem die Leiche eines 51-Jährigen.