Suchergebnis

 Der prämierte Neubau in Berlin am Prenzlauer Berg füllt eine Baulücke. Er integriert geschickt einen vorhandenen Lebensmittelma

Bezahlbarer Wohnraum

Geschosswohnungsbau: Schon der Begriff klingt freudlos. Und in der Tat werden Architekten für vieles ausgezeichnet: für Museen, Schulen, Bibliotheken. Für Hochhäuser und für Villen. Oder sogar für die Anlage eines Verkehrskreisels, wie in der Nähe von Tuttlingen. Aber selten für den Bau von Mietwohnungen.

Neben den Architektenkammern, die Preise für „Beispielhaftes Bauen“ verleihen, zeichnet auch der Callwey-Verlag mit seiner Buchreihe „Häuser des Jahres“ Einfamilienhäuser aus.

Stimmungsvolle Adventsandacht

Der Förderverein Kreuzberg und Pfarrer Jürgen Sauter haben sich über die zahlreichen Besucher gefreut, die zur Adventsandacht am Ersten Advent auf den beleuchteten Kreuzberg gekommen sind. Die Gedanken zum Thema Licht und Dunkelheit haben wunderbar zur „Dunkelheit und den erhellenden Momenten“, die in der Andacht zum Ausdruck kamen, gepasst.

Besonders wirkungsvoll und beeindruckend war laut der Vereinsvorsitzenden Christa Hiller der Moment, als alle mitgebrachten Kerzen entzündet wurden und sich eine Lichterprozession auf dem ...

Rio Reiser

Berlin benennt Platz nach Rio Reiser

Berlin bekommt einen „Rio Reiser Platz“. Dafür wird der Heinrichplatz in Kreuzberg umbenannt.

„Rio Reiser und Ton Steine Scherben haben Rockgeschichte und die Geschichte Kreuzbergs geprägt“, erklärte das Bezirksamt am Donnerstag dazu. An den Musiker zu erinnern, sei im Sinne der Diversität. „Schwulsein war für ihn in den 70ern selbstverständlich, während es damals in weiten Teilen der Gesellschaft und auch in der linken Szene noch lange nicht als gängig galt.

Integration im Dialog

Fritz Keller: Fußball ist „größte Integrationsmaschine“

Der Deutsche Fußball-Bund will sich während der Fußball-EM bei den Spielen in München im kommenden Jahr besonders weltoffen zeigen.

„Wir wollen die freundlichsten Spiele, die wir je hatten“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller bei einem Besuch des Vereins Türkiyemspor in Berlin-Kreuzberg.

Bei der Veranstaltung „Integration im Dialog“ betonte Keller die Bedeutung und die Verantwortung des Fußballs gegenüber Zuwanderern und Flüchtlingen: „Wir bleiben die größte Integrationsmaschine.

 Im Advent erstrahlt der Ummendorfer Kreuzberg wieder.

Ummendorfer Kreuzberg erstrahlt im Advent

Der Förderverein Kreuzberg und Pfarrer Jürgen Sauter laden am Sonntag, 1. Advent, um 18 Uhr zu einer Andacht mit dem Thema Lichtblicke auf den Kreuzberg ein. Besucher dürfen eine Kerze (unangezündet) im Glas oder Laterne mitbringen. Ein kleines Ensemble des Blasorchesters Ummendorf wird die Andacht musikalisch umrahmen. Bei schlechtem Wetter findet die Andacht in der Kirche St. Johannes Evangelist statt. Die Kreuzberganlage ist wieder an jedem Adventssonntag von etwa 16.

 Im Gebiet Reutebühl soll auch künftig nicht gebaut werden.

Weingartens grüne Lunge soll Naturschutzraum bleiben

Den Bürgern Weingartens ist eine Herzensangelegenheit und ökologisch gesehen ein wertvoller Fleck der Stadt: Das Gebiet um Reutebühl, Kreuzberg und Hallersberg.

Für Amphibien oder Reptilien, Vögel oder Fledermäuse, Pflanzen oder Insekten sind Weiher, Wald und Wiese ein einzigartiger Naturraum. Nun soll das Gebiet auch im Regionalplan wieder ein sogenannter „Grünzug“ werden.

Das heißt: Reutebühl darf nicht als Bauland ausgewiesen werden.

Ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Nürnber-Fürth

Stoß in S-Bahngleis: Verteidiger bestreiten Tötungsabsicht

Im Prozess um eine tödliche Auseinandersetzung an einer Nürnberger S-Bahnstation haben am Donnerstag die Verteidiger eine Tötungsabsicht bestritten. Vor der Jugendkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth müssen sich zwei zur Tatzeit 17-jährige Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge verantworten.

Die beiden Tatverdächtigen sollen Ende Januar nach einem abendlichen Discobesuch drei 16-jährige Jugendliche bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Bahnsteig der S-Bahnstation Frankenstadion ins Gleisbett gestoßen ...

Model 3

Hoffnung auf 8000 Jobs in Tesla-Fabrik bei Berlin

Reno, Schanghai und jetzt Grünheide bei Berlin: Die geplante Fabrik des US-amerikanischen Elektroauto-Herstellers Tesla könnte nach Angaben aus Berlin und Brandenburg bis zu 8000 Arbeitsplätze bringen.

Das Projekt löst in Wirtschaft und Politik fast einhellig Begeisterung aus. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bezeichnete Teslas Entscheidung als „Meilenstein“ für den Ausbau der Elektromobilität. „Die Ankündigung von Elon Musk zeigt, wie wichtig der Automobilstandort Deutschland für den Hochlauf der ...

 Berlin im November 1989: Menschen aus Ost- und Westdeutschland feiern gemeinsam den Fall der Mauer.

Die geteilte Stadt hat sich neu erfunden

„BERLIIIIIIIN!“ - So ungefähr hört sich der spitze Schrei junger Leute aus aller Welt an, wenn sie an die deutsche Hauptstadt denken. Keine Frage, Berlin besitzt eine hohe Anziehungskraft.

Das war nicht immer so. Bis zum 9. November 1989, als die Menschen auf der Mauer tanzten, war der Westen der Stadt bunt, laut und geschäftig, der Osten aber grau. Die Touristen waren meist Bildungsreisende, die sich für einen Tag den Osten der Stadt zeigen ließen, und zitternd durch die Kontrollen des innerstädtischen Grenzübergangs am Bahnhof ...

Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie: Falsche US-Soldaten sollen verschwinden

Soldaten-Darsteller, die von Touristen Geld für Fotos verlangen - am berühmten Berliner Checkpoint Charlie soll es das nicht länger geben.

Wegen vieler Beschwerden von Bürgern und Touristen habe man entschieden, gegen das bisher geduldete Treiben am früheren Grenzkontrollpunkt vorzugehen, teilte das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Montag auf Anfrage mit. „Dem Betreiber wurde mitgeteilt, dass die Duldung ab sofort aufgehoben ist und er mit Verfolgung einer Zuwiderhandlung rechnen muss.