Suchergebnis

 Andreas Müller parodiert Jogi Löw und widmet ihm auch das Lied „All you need is Löw“.

Kabarettist Andreas Müller begeistert in Bad Saulgau

Stammhörer von SWR 3 kennen Andreas Müller als Kabarettisten, Parodisten und Stimmenimitator. Auf seiner Tour durchs Ländle hat er in Bad Saulgau Station gemacht und der Tourismusbetriebsgesellschaft (TBG) ein proppenvolles Stadtforum beschert. Mit seiner rasanten Show sorgte er mehr als zwei Stunden lang für Hochstimmung.

Trotz einer Fülle von kulturellen Angeboten hat die TBG mit der Buchung von Andreas Müller erneut einen Volltreffer gelandet.

 Korrekte Schreibweise ist nach wie vor wichtig - meint die Junge Union Ostalb.

JU Ostalb kritisiert Winfried Kretschmann

Die Junge Union Ostalb kritisiert die jüngsten Äußerungen des grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, wonach das Erlernen der richtigen Rechtschreibung in Zeiten der Digitalisierung vernachlässigbar sei, scharf. „Auch im digitalen Zeitalter zählt die Fähigkeit, sich sprachlich präzise und korrekt auszudrücken, zu den Grundfertigkeiten, die man in der Schule zwingend erwerben muss“, so Felix Schneider, der Kreisvorsitzende der Jungen Union Ostalb.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Kretschmann untermauert Äußerung zum Rechtschreibunterricht

Ein knappes Statement mit einer großen Wirkung: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat mit seinen Äußerungen zum Rechtschreibunterricht bundesweit eine kontroverse Debatte ausgelöst. „Ich höre jetzt als Rückmeldung, es gibt keine Gruppe von Eltern und Großeltern, die nicht heftig darüber debattiert“, bemerkte er am Dienstag in Stuttgart. In den sozialen Medien und von einigen Politikern hat Kretschmann am Wochenende großen Widerspruch geerntet.

Christian Baldauf (CDU)

Baldauf mischt sich in Rechtschreib-Debatte ein

Nach der Debatte um die Bedeutung des Rechtschreibunterrichts in Baden-Württemberg greift der rheinland-pfälzische Oppositionsführer Christian Baldauf (CDU) das Thema auf. „Dass ausgerechnet der humanistisch gebildete und tendenziell altersweise baden-württembergische Ministerpräsident die Bedeutung der Rechtschreibkompetenz in Frage stellt, erstaunt“, sagte der Christdemokrat am Samstag in Mainz. Dabei gehe es nicht um irgendeine Neben- oder Zusatzqualifikation, sondern um „den Kanon elementarer Kulturtechniken, die ein Mensch beherrschen ...

Rechtschreibung verliert an Bedeutung? - Das sagen User von Schwäbische.de

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht für nicht mehr so wichtig wie früher.

"Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken, nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich schreiben", sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Es gebe "kluge Geräte", die Grammatik und Fehler korrigierten.

Archivfotos: Daniel Reinhardt – dpa, Susi Donner (3), Christian Flemming, Aimée Jajes, Gert Krautbauer

Rechtschreibung ist nicht mehr so wichtig? Sagen Sie uns Ihre Meinung

Schwäbische.de möchte Ihnen - unseren Usern - zu spannenden oder streitbaren Themen ein spezielles Forum bieten, um Ihre Meinung zu sagen.

ACHTUNG: Die Umfrage ist beendet - hier ist das Ergebnis.

In Frage kommen dabei selbstverständlich nur Meinungsbeiträge, die sich sachlich mit dem Thema beschäftigen und in angemessener Tonalität eingebracht werden.

DAS THEMA: Rechtschreibung verliert an Bedeutung? Hintergrund:

„Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das ist gar ...

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Kretschmann: Rechtschreibung ist nicht mehr so wichtig

Tippt man das Wort „nähmlich“ in Computer oder Handys ein, fällt Programmen mit Korrekturfunktion direkt auf: falsch! „Nämlich“ muss das nämlich heißen.

Wie wichtig ist dann noch der Rechtschreibunterricht angesichts von rund 60 Millionen Smartphone-Nutzern in Deutschland? Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet: nicht mehr so wichtig wie früher.

Ich glaube nicht, dass Rechtschreibung jetzt zu den großen, gravierenden Problemen der Bildungspolitik gehört.

Erstklässlerin in einer Grundschule

Nach Absturz in Schulstudie: Kabinettssitzung mit Experten

Nach dem Absturz Baden-Württembergs in der jüngsten Schulstudie berät das Kabinett mit Experten über die Folgen für das Bildungssystem. Am Montagabend kommt die Regierung in einer Sondersitzung zusammen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Regierungskreisen erfuhr. Zuvor hatten „Südwest Presse“ und „Badische Zeitung“ berichtet. In der Kabinettsrunde im Staatsministerium werden unter anderem der Tübinger Bildungsforscher Ulrich Trautwein und der Heidelberger Erziehungswissenschaftler Albrecht Wacker erwartet.

Susanne Eisenmann

Streit um Rechtschreibung: Grundschulen wehren sich

Ein Brief von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) in Sachen Rechtschreibung hat zu erheblicher Verstimmung bei den Grundschulen im Land geführt. „Frau Eisenmann tut so, als ob die Kinder zwei Jahre nur mit Anlauttabelle arbeiten“, kritisierte die Vorsitzende des Grundschulverbands, Claudia Vorst, am Montag. Dabei sei das lautorientierte Schreiben lediglich ein Entwicklungsschritt auf dem Weg zur korrekten Rechtschreibung. „Es ist außerdem sehr gut wissenschaftlich belegt, dass die Kinder das brauchen“, sagte sie weiter.