Suchergebnis

 An der LI16 wird sich vorerst nichts ändern: Es bleibt bei den wechselnden Tempolimits, und eine Querungshilfe gibt es laut Lan

Raser auf LI 16 bei Hege nur schwer auszubremsen

Sie hoffen auf Querungshilfen, aber auch auf mehr Schutz gegen den Verkehrslärm. Doch an der aktuellen Situation der Kreisstraße LI 16 in Hege wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Zum einen habe die Verkehrsbehörde beim Thema Geschwindigkeit „rechtlich keinen Spielraum“, stellt das Lindauer Landratsamt fest. Und auch mit dem Lärmpegel müssen die Anwohner weiterleben – weil die vorliegenden „Lärmwerte“ an keinem Anwesen zusätzlich Maßnahmen erfordern, so die Behörde auf Nachfrage der LZ.

Bernd (links) und Peter Moosbrugger haben kräftig zu schleppen, um den historischen Brückenpfeiler in das Stadtmuseum zu bringen

Historische Brückenteile kommen in das Stadtmuseum Tettnang

Zwei Holzbalken, die wohl einst einer Brücke über die Argen Halt gegeben haben, sind nun im Stadtmuseum Tettnang, dem ehemaligen Montfort-Museum, untergebracht. Dort sollen sie bis zum Saisonstart im April würdig in Szene gesetzt werden. Für Archivar und Museumsleiter Florian Schneider ein Glücksfall und für Leihgeber Peter Moosbrugger das gelungene Ende eines Zufallsfunds.

Der Reihe nach: Es ist 1945, kurz vor Kriegsende. Adolf Hitler bestimmt mit dem sogenannten Nerobefehl, dass keine Infrastruktur den vorrückenden feindlichen ...

Auf dieser Grünfläche an der Sechta soll der Norma-Discounter in Röhlingen hochgezogen werden.

Röhlingen bekommt seinen Norma-Markt

Lange hat man nichts gehört, jetzt geht es mit dem geplanten Bau eines Norma-Discounters in Röhlingen offensichtlich voran, hat sich Ortsvorsteher Hans-Peter Müller im Ortschaftsrat gefreut.

Wie Müller ausführte, habe die Firma Norma am Ortseingang Haisterhofen jetzt mit Rodungs- und Erdarbeiten für den seit langem angekündigten Markt begonnen. Die Teilbaufreigabe dafür hatte am 28. Januar die Ellwanger Stadtverwaltung erteilt. Als Grund für die Baumfällarbeiten ist auf dieser Genehmigung zu lesen, dass auf der Wiese an der ...

 Ein Ape-Fahrer leistete bei einer Kontrolle Widerstand.

Betrunkener Fahrer verletzt Polizisten

Mit über 1,9 Promille ist ein 59-Jähriger Ape-Fahrer auf der Kreisstraße 5916, zwischen Weigheim und Schura von Streifenbeamten am Sonntag um kurz nach 19 Uhr festgestellt worden.

Der Fahrer des dreirädrigen Gefährts war einer Autofahrerin zuvor aufgefallen, da dieser mit der Ape einfach auf der Fahrbahn in einer Kurve angehalten hatte und nicht mehr weiterfuhr. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten daraufhin bei dem 59-Jährigen Atemalkoholgeruch fest, weshalb ein Atemalkoholvortest durchgeführt wurde.

Die Bahn sollte eigentlich schon beginnen mit den Arbeiten zur Brueckenanhebung hier in der Kirchstrasse wegen der kommenden Ele

Bauarbeiten für neue Brücken über den Schienen beginnen in Weißensberg und Sigmarszell

In Weißensberg und Sigmarszell sind weitere Anzeichen für die bevorstehende Elektrifizierung der Bahnstrecke Lindau-München zu sehen. Am Montag haben Arbeiten damit begonnen, die Baustellen in der Kirchstraße in Weißensberg und In Sigmarszell-Heimholz einzurichten. An beiden Stellen sind Brücken über den Schienen so niedrig, dass die zu errichtenden Stromleitungen nicht drunter durch passen. Deshalb heben die Arbeiter in den kommenden Monaten beide Brücken an und bauen die Anschlüsse neu, so dass die Autos wieder drüberfahren können.

 Eine der drei Brücken, die saniert werden müssen: die Brücke über die Rottum in Reinstetten.

Diese drei Brücken werden ab März saniert

Drei Brücken in Wennedach und Reinstetten müssen dringend saniert werden. Das hatten die Mitglieder des Kreistagsausschusses für Umwelt und Technik bereits im vergangenen Jahr beschlossen. Der Biberacher Kreistag vergab am Freitag die Brückensanierungen zum Angebotspreis von 1,19 Millionen Euro an die Firma Heim aus Ulm, die zudem den Straßenbelag zwischen Wennedach und Reinstetten erneuert. Insgesamt kostet die Maßnahme 1,32 Millionen Euro. Baubeginn soll bereits Anfang März sein.

Rettungswagen im Einsatz

Seniorin fährt in Menschengruppe: Drei Verletzte

Eine 84 Jahre alte Frau ist in Rottweil mit ihrem Kleinwagen in eine Fußgängergruppe gefahren und hat dabei drei Frauen verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, lief die achtköpfige Gruppe am Sonntag in einer scharfen Linkskurve auf dem Grünstreifen neben einer Kreisstraße. Obwohl die Autofahrerin die Gruppe wahrnahm, erfasste sie vier Frauen mit ihrem Auto. Eine 39-Jährige wurde rund zwei Meter mitgeschleift und kam in eine Klinik. Zwei der Frauen zogen sich durch die Kollision leichte Verletzungen zu.

 Die Kreisstraße in Wasserburg zwischen der Ausfahrt aus Hege (links) in Richtung Ebenhalde zu überqueren, ist für Fußgänger nic

Bewohner aus Hege klagen über die Kreisstraße bei Wasserburg: Autos zu laut und zu schnell

Die Kreisstraße LI 16 in Wasserburg steht wieder einmal in der Kritik: Bewohner aus Hege bemängeln, dass es für sie gefährlich ist, die LI 16 in Richtung Ortsmitte zu kreuzen. Sie stören sich aber auch vermehrt am Lärm. Das betrifft vor allem die Seniorenwohnanlage: „Wir haben schöne Balkone, können sie aber leider zum Draußensitzen und Ruhen nicht nutzen.“ Eine Lösung ist bisher nicht in Sicht. So scheiterte die Idee von Querungshilfen und Abbiegespuren am Grunderwerb.

 Der Straßenausbau im Landkreis mit den Bauzeiten und Zeiträumen.

Kreis gibt 7,1 Millionen Euro für Straßenbau aus

Das Landratsamt Ravensburg plant im gesamten Landkreis mit großflächigen Straßensanierungen und auch -ausbau. Im Jahr 2019 fließen laut Angaben der Kreisbehörde 2,7 Millionen Euro in den Erhalt und die Ausbesserung der insgesamt 656 Kilometer kreiseigenen Straßen. Damit können rund 20 Kilometer schadhafter Straßenbeläge saniert werden. Weitere 1,6 Millionen Euro stellt der Landkreis für den Ausbau von Kreisstraßen sowie den Bau von Radwegen entlang von Kreisstraßen zur Verfügung.

Motorradunfall

Mehrere Schwerverletzte bei Motorradunfällen am ersten sonnigen Tag

Das gute Wetter am Samstag lockte die ersten Motorradfahrer auf die Straßen und führte direkt zu den ersten Unfällen, zum Teil mit Schwerverletzten.

Bad Schussenried: Ein 18 Jahre alter Autofahrer wollte am Samstag gegen 12.25 Uhr mit seinem Auto von der Straße "Zum Schussenursprung" nach links in die Buchauer Straße einbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Innenstadt Bad Schussenried heranfahrenden 66-jährigen Motorradfahrer. Zwar bremste der 18-Jährige seinen VW Golf bis zum Stillstand ab, einen Sturz des Motorradfahrers ...